Frage an die Versicherungsprofis

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.01.10 15:27
eröffnet am: 19.01.10 14:56 von: Börsenfan Anzahl Beiträge: 14
neuester Beitrag: 19.01.10 15:27 von: Börsenfan Leser gesamt: 300
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

19.01.10 14:56
1

31729 Postings, 6234 Tage BörsenfanFrage an die Versicherungsprofis

Eine Frage, gibt es die Möglichkeit, dass ich jetzt eine Versicherung abschließe und diese dann gleich nen Fall übernimmt, bsp. Rechtsschutz ? Ich weiß, klingt blöd, aber ich sag mal wenn es sich um einen Streitwert von < 2000 EUR handelt und ich einen 5-Jahresvertrag abschließe, könnte sich doch ein Versicherer doch dafür entscheiden, oder wird da generell abgelehnt ? Ich habe seit 2 Jahren keine Rechtsschutzvers. mehr, wollte das aber wieder ändern und habe gleich ein Anliegen, das zum background...
-----------
Ich sehe langsam rot hier !

19.01.10 15:00

176336 Postings, 6719 Tage GrinchAlso das Ereignis um das es geht ist schon

eingetreten?
-----------
Nix kannst du!

19.01.10 15:00
2

17422 Postings, 4358 Tage TerrorschweinLeute mit Rechtsschutzversicherung sind mir suspek

-----------
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>
Spirit of Terri - the smell of freedom
<><><><><><><><><><><><><><><><><><><><>

19.01.10 15:02
4

5261 Postings, 6247 Tage Dr.MabuseLieber Börsenfan. Meines Wissens nach

gibt es sowas nur bei einer Risiko-LV. Du als versicherte Person hast durchaus noch die Möglichkeit, nach Deinem Hinwegscheiden eine Police zu beantragen.  

19.01.10 15:03

61594 Postings, 5970 Tage lassmichreinEine laufende Geschichte wird Dir keine RS

übernehmen...

Also als Beispiel: Du hattest gestern einen Verkehrsunfall bei dem es zu Schwierigkeiten kommen könnte und Du schliesst heute schnell die Versicherung ab, haste schlechte Karten dass das übernommen wird... ;)
-----------
Shice Firewall *Grml*

19.01.10 15:04
1

23529 Postings, 4326 Tage schlauerfuchsWartezeit

Ist ein Rechtschutz-Fall in der Wartezeit eingetreten, besteht kein Rechtschutz.
Durch Wartezeit soll der Möglichkeit vorgebeugt werden, dass der Versicherungsnehmer kurz vor dem wahrscheinlichen oder schon erkennbaren Eintritt des Rechtschutz-Falles (vornehmlich für vertragliche Auseinandersetzungen bedeutsam) einen Rechtschutz-Vertrag abschließt.

Wartezeit von drei Monaten besteht für die Leistungsarten:
· Arbeits-Rechtschutz
· RS im Vertrags- und Sachenrecht (mit Ausnahme von Kauf- und Leasing-Verträgen über ein fabrikneues Kfz)
· Sozialgerichts-Rechtschutz
· Steuer-Rechtschutz vor Gerichten
· Verwaltungs-Rechtschutz in Verkehrssachen
· Wohnungs- und Grundstücks-Rechtschutz
Wartezeit besteht nicht, wenn sich der Rechtschutz-Vertrag nahtlos an einen früheren
Rechtschutz-Vertrag (auch bei anderen Versicherern oder bei den Eltern) anschließt, jedoch keine Rechtschutz-Erweiterung vorliegt und die Wartezeit im früheren Vertrag abgelaufen war. Diese Voraussetzungen liegen häufig bei generellem schriftlichem Angebot des Versicherers auf Vertragsmodernisierung vor.

Für die folgenden Leistungsarten gibt es keine Wartezeit:
· Beratungs-Rechtschutz
· Disziplinar- und Standes-Rechtschutz
· Ordnungswidrigkeiten- Rechtschutz
· Schadenersatz-Rechtschutz
· Straf-Rechtschutz

http://www.versicherung.net/rechtsschutz/wartezeit.html
-----------
Aufgrund eines laufenden gerichtlichen Verfahrens lassen wir Postings zum Thema "GUINNESS" derzeit nur im Thread "Für GUINNESS: Der längste Thread der Welt" zu.

19.01.10 15:06

176336 Postings, 6719 Tage GrinchAlso ne, fang mer mal von vorne an:

In der Rechtsschutzversicherung gibt es Wartezeiten von drei Monaten, gibt zwar Ausnahmebereiche wie die Verkehrsrechtsschutz, aber das Gros hat eben diese Wartezeiten.

Ausserdem darf ein Versicherer keine Versicherungen annehmen, wenn bereits bekannt ist, dass sich ein Schadensfall ereignet hat. Ginge dann ja zu lasten derer, die bereits seit Jahren einzahlen, aber keine Schäden haben.

Um auf deine Frage zu antworten: NEIN gibt es nicht!
-----------
Nix kannst du!

19.01.10 15:06
2

16558 Postings, 6434 Tage MadChartEs ist Versicherungsunternehmen gänzlich

wesensfremd, Schadensfälle zu versichern, die bereits eingetreten sind.


Aber kannst ja mal fragen. Kostet ja nix. Schlag denen einfach vor, Sie können von die Leistungen gleich um die fällige Prämie kürzen, wenn ihr ins Geschäft kommt.

*ggg*

19.01.10 15:08

176336 Postings, 6719 Tage GrinchMäd is ne Ulknudel!

-----------
Nix kannst du!

19.01.10 15:11

31729 Postings, 6234 Tage Börsenfan@all

Es ist noch kein Schaden eingetreten, jedoch gehe ich mit meiner Frau zum Anwalt, da unser alter Vermieter die Kaution nicht zurückzahlt und noch einen fetten Betrag verlangt (Reparatur Nachtspeicheröfen, irgendwelche Maler- u. Tapezierarbeiten), obwohl die Wohnung bei Einzug nicht tapeziert war und es so geregelt wurde, dass wir bei Auszug die Tapeten selbst entfernen...

Ergo, da wäre die Frage gewesen, ob es eine RS-Vers. gibt, die die 250 EUR für den Anwalt übernimmt, im Gegenzug schließ ich einen 5-Jahresvertrag ab. Die Versicherung kann ja das Risiko für den Fall abschätzen denke ich.
-----------
Ich sehe langsam rot hier !

19.01.10 15:17
2

176336 Postings, 6719 Tage GrinchAlso ist der Schaden bereits entstanden...

und zwar zu dem Zeitpunkt, als der Vermieter seine Ansprüche gestellt hat... nennt sich Ereignistheorie...  
-----------
Nix kannst du!

19.01.10 15:19

24466 Postings, 5624 Tage EinsamerSamariterMein Reden ...

Du brauchst erst dann ne Versicherung, wenn die Kacke schon dampft!

Bei RSV gibt es in der Regel drei Monate "Wartezeit" ... und dann werden nur die ab dann neuen Fälle betrachtet!
-----------
Prof. DDr. Dr. mult. habil. e. h. med. vet. irration. anomal. ES

19.01.10 15:23
1

10086 Postings, 6263 Tage big lebowskyIch würde Deinen fall verbriefen

und als CDO an den Markt bringen. Als Gegenhedge einen Put auf MüRü, weil das ja klar ist:-)
-----------
Quod licet Iovi non licet bovi...

19.01.10 15:27

31729 Postings, 6234 Tage BörsenfanDanke Euch allen, habt mir sehr ge"helft" ;-)

-----------
Ich sehe langsam rot hier !

   Antwort einfügen - nach oben