Fortis-Aktie läuft gegen starken Widerstand an

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.08.06 21:14
eröffnet am: 22.08.06 10:08 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 22.08.06 21:14 von: EinsamerSam. Leser gesamt: 352
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

22.08.06 10:08
2

24466 Postings, 5624 Tage EinsamerSamariterFortis-Aktie läuft gegen starken Widerstand an

Finanzdienstleister

Fortis-Aktie läuft gegen starken Widerstand an

Fortis kann im Eurostoxx 50 auf ein paar starke Wochen zurückschauen. Hinkte die Aktie noch vor kurzer Zeit dem Index noch etwas hinterher, so eilt sie ihm inzwischen voraus: Seit Jahresbeginn hat der Eurostoxx 5,6 Prozent gewonnen, während die Notiz des belgischen Finanzdienstleisters um elf Prozent vorgerückt ist. Seit dem Mai-Tief hat Fortis rund ein Fünftel gutgemacht und ist mit einem Plus von annähernd 16 Prozent auf Sicht eines Monats der fünfbeste Titel im Index der schwersten Aktien des Euro-Raums.



Im Zuge des jüngsten Aufschwungs ist die Aktie nicht nur in den seit August 2004 ausgebildeten steileren Aufwärtstrend zurückgekehrt, den sie im Juni dieses Jahres und dann nochmals im Juli verlassen hatte. Gleichzeitig konnte sie vor wenigen Tagen den seit dem Hoch vom Februar dieses Jahres ausgebildeten Abwärtstrend verlassen. Maßgeblich geholfen haben ihr dabei außer dem recht guten Marktumfeld auch ein starker Geschäftsbericht.

Der Ergebnisplanung deutlich voraus

?Mit einem Vorsteuerergebnis in Höhe von 1,76 Milliarden Euro konnte Fortis auch im zweiten Quartal ein überzeugendes Bild der aktuellen Geschäftslage zeichnen?, urteilte der Helaba Trust. Es gelang dem Allfinanzkonzern sogar, den üblicherweise höheren Periodenüberschuß des Vorquartals zu übertreffen, wie Analyst Karsten Keil hervorhebt. Sehr gut habe sich besonders das Banksegment entwickelt, wobei die Tendenz der Provisions- und Zinsergebnisse erfreulich sei. Auch im Versicherungssegment weise der Trend nach oben, obwohl die Integration beider Tochtergesellschaften in Belgien außerordentliche Kosten verursacht habe.

Aus Sicht von Helaba Trust dürfte zwar das Wachstumstempo beim Ergebnis, das im ersten Halbjahr gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um 29 Prozent kletterte, aufgrund höherer Rückstellungen für notleidende Kredite und eines mutmaßlich geringeren Handelsergebnisses nachlassen. Fortis ist gleichwohl ?auf gutem Weg, die ursprünglich für 2009 avisierten Ergebnisziele bereits im laufenden Jahr zu erreichen?, wie Keil hervorhebt.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt er die Fortis-Aktie, die er im Juli von ?halten? hochgestuft hatte, weiter zum Kauf. Folglich traut Helaba Trust dem Titel ein Plus von rund zehn Prozent zu. Auch die WestLB bleibt für das Papier positiv gestimmt. Gemessen am Gewinn je Aktie von 2,11 Euro nach dem ersten Halbjahr erscheine das Jahresziel nach wie vor konservativ. Auch weil sie das Risikoprofil als attraktiv erachten, raten die Analysten zum Kauf; das Kursziel haben sie von 34,80 Euro auf 37 Euro angehoben sowie die Gewinnprognosen erhöht, letzteres gilt für auch für das Wertpapierhaus Bear Stearns.

Widerstandszone mit Gewicht

Aus charttechnischer Sicht befindet sich die Aktie nach dem starken Kursanstieg an einer Widerstandszone zwischen 30 und 31 Euro, die sie in der Vergangenheit schon mehrfach gesehen hat und der deshalb einiges Gewicht zukommt, wie Commerzbank-Analystin Sandra Schiller zu FAZ.NET sagte. Diese Kursregion hat Fortis allein in diesem Jahr mehrfach gesehen, im Mai scheiterte der Versuch, über diese Hürde hinwegzusteigen.

Schiller geht davon aus, daß die Aktie in dieser Region vorerst hängenbleiben wird, bevor ein gutes Marktumfeld und/oder vorteilhafte Nachrichten aus dem Konzern den Titel über den Widerstand tragen könnten. In diesem Fall liegt der nächste Widerstand bei etwa 33 Euro.

Dividendenrendite von gut drei Prozent nach Steuern

Mit Kurs-Gewinn-Verhältnissen von 11,3 für dieses Jahr und 10,6 für 2007 ist die Aktie moderat bewertet, wenngleich etwas höher als Allianz. Ein Pluspunkt bei Fortis ist die Dividendenrendite von 4,1 Prozent vor Steuern, während der deutsche Allfinanzkonzern auf 1,5 Prozent kommt und auch bei der Wertentwicklung nicht mithalten kann. Da der belgische Staat 25 Prozent Quellensteuer abzieht, die grundsätzlich anteilig zurückgefordert werden kann, steht bei Fortis eine Dividendenrendite von mindestens gut drei Prozent nach Steuern.

Angesichts dessen ist der Investmentbank Morgan Stanley zuzustimmen, die Fortis als komfortable Halteposition bezeichnet hat. Ein Sprung über die aktuelle Widerstandszone wäre als Kaufsignal anzusehen.

Die in dem Beitrag geäußerte Einschätzung gibt die Meinung des Autors und nicht die der F.A.Z.-Redaktion wieder.


Quelle: faz.net

Euer

   Einsamer Samariter

 

22.08.06 11:09

24466 Postings, 5624 Tage EinsamerSamariterBitte um Grund für die "uninteressante" Bewertung! o. T.

22.08.06 13:28

95440 Postings, 6987 Tage Happy EndNöööö

22.08.06 16:50

24466 Postings, 5624 Tage EinsamerSamariterWeisst Du, Happy...

Nichts für Ungut, aber das sind so die Dinge, wo ich nur sagen kann: Ich hab keinen Bock mehr, irgendwas hier zu posten.

Inhaltlich spiegelt der Text oben ne Menge an Informationen wieder und wat passiert? Nicht dass ich unbedingt ne Bewertung haben wollte, aber dann sollte man nicht einen schwarzen Stern reindrücken und sich verpissen. Toll!

%&!$"§&§/ !!!



Euer

   Einsamer Samariter

 

22.08.06 18:57
1

95440 Postings, 6987 Tage Happy EndNa ja, wer wird denn

aber deswegen gleich in die Luft gehen? ;-)  

22.08.06 21:14

24466 Postings, 5624 Tage EinsamerSamariterMir geht es ums Prinzip (und das Sternesystem) o. T.

   Antwort einfügen - nach oben