Flextronics bestreitet SARS-Verdachtsfälle

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.04.03 14:06
eröffnet am: 22.04.03 14:06 von: Alpet Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.04.03 14:06 von: Alpet Leser gesamt: 2926
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.04.03 14:06

2724 Postings, 7560 Tage AlpetFlextronics bestreitet SARS-Verdachtsfälle

Flextronics International hat zum Schutz vor der Lungenkrankheit SARS einen umfassenden Maßnahmenkatalog für seine asiatischen Werke beschlossen. Den Mitarbeitern seien Reisebeschränkungen auferlegt worden, zudem sei medizinisch geschultes Personal eingestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Angestellte, die von Reisen durch Asien kämen, müssen laut Flextronics zehn Tage in "Heimisolation" verbringen, bevor sie an den Arbeitsplatz zurückkehrten. Gerüchten über bereits festgestellte SARS-Fälle widersprach das Unternehmen. "Jüngste Berichte über Verdachtsfälle in unseren Produktionswerken sind falsch. Zudem unternehmen wir alles, um die Gesundheit unserer Mitarbeiter zu schützen. Wir gewährleisten weiterhin eine reibungslose Produktion", hieß es bei Flextronics. Auch mögliche Produktionsverlagerungen, etwa die Xbox-Produktion von China in die Werke nach Mexiko und Ungarn, seien derzeit nicht geplant.  

   Antwort einfügen - nach oben