Fehlstart an der Börse

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 20.12.01 11:08
eröffnet am: 20.12.01 11:08 von: Tanzender D. Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 20.12.01 11:08 von: Tanzender D. Leser gesamt: 140
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

20.12.01 11:08

146 Postings, 6898 Tage Tanzender DaxFehlstart an der Börse

ftd.de, Do, 20.12.2001, 10:52  
Juventus Turin startet mit Verlust an der Börse

Der Fußballverein Juventus Turin ist am Donnerstag mit Kursverlusten an die Börse gegangen. Gleich zum Börsenstart fiel die Juve-Aktie in Mailand unter ihren Ausgabekurs von 3,70 Euro.

Gegen 10.00 Uhr wurde die dritte italienische Fußball-Aktie mit 3,45 Euro gehandelt. Allerdings waren die Umsätze bis zu diesem Zeitpunkt mit 2,7 Millionen Aktien im Vergleich zum schwachen Markt hoch. An den Börsen in Stuttgart, München und Berlin, wo die Juve-Aktie ebenfalls ins Rennen um die Gunst der Anleger ging, blieb die Nachfrage vorerst schwach. Nur Stuttgart verzeichnete morgens erste Aufträge; die Geschäfte wurden für 3,48 Euro abgeschlossen.

Der Börsenstart von Juventus kam zu einem ungünstigen Zeitpunkt: Der Mailänder Aktienmarkt befindet sich in einer vorweihnachtlichen Schwächephase. Bei mehr als drei Viertel der italienische Aktien wies der Kurs am Donnerstagmorgen nach unten. Juventus Turin lag dabei im Mittelfeld der Verlierer.


Die Juve-Aktie war den Fans und Anlegern zwischen 3,50 und 4,20 Euro angeboten worden. Es war erst der dritte Börsengang in Mailand seit der Jahresmitte. Vor Juventus hatten in Italien bereits AS Rom und Lazio Rom den Gang an den Aktienmarkt gewagt. Der Handel mit diesen beiden Fußballwerten war am Donnerstag kaum wahrnehmbar. Die AS-Aktie kostete zuletzt 3,04 Euro, die Lazio-Aktie 1,80 Euro



© dpa Neuemissio  

   Antwort einfügen - nach oben