FCK - Entscheidung heute: Insolvent oder Rettung?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.02.03 21:41
eröffnet am: 26.02.03 15:25 von: Oberst Jim Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 26.02.03 21:41 von: Happy End Leser gesamt: 824
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

26.02.03 15:25

174 Postings, 6673 Tage Oberst JimFCK - Entscheidung heute: Insolvent oder Rettung?

Rettung des FCK droht zu scheitern

Kaiserslautern (vwd) - Die Rettung des finanziell schwer angeschlagenen Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern droht zu scheitern. Wie das Südwestrundfunk Fernsehen (SWR) vor dem am heutigen Mittwoch entscheidenden Sanierungsgipfel zwischen dem mit rund 40 Mio EUR verschuldeten Verein sowie Stadt, Land und Gläubigerbanken erfahren haben will, wollen zwei Institute dem Erstligisten keine neuen Kredite zur Verfügung stellen. Die Banken verlangten weitere Bürgschaften zur Absicherung, heißt es.

Nach SWR-Informationen soll der Etat für die laufende Saison eine Unterdeckung zwischen 13 und 22 Mio EUR haben, wodurch der Schuldenberg des Klubs im schlimmsten Fall auf über 60 Mio EUR anwachsen würde. Sollte es bei der heute entscheidenden dritten Verhandlungsrunde auf dem Betzenberg zu keiner Einigung kommen, muss der Traditionsklub voraussichtlich schon in den nächsten Tagen Insolvenz beim Amtsgericht Kaiserslautern anmelden. Der geplante Verkauf des vereinseigenen Fritz-Walter-Stadions an eine zu gründende Gesellschaft soll den FCK vor dem Untergang retten.
vwd/26.2.2003/rm/ros
 

26.02.03 15:33

3862 Postings, 7177 Tage flexoHoffentlich! o. T.

26.02.03 15:42

95440 Postings, 7207 Tage Happy EndSchnauze, flexo!

26.02.03 15:43

99790 Postings, 7506 Tage KatjuschaRichtig so flexo o. T.

26.02.03 15:49

21368 Postings, 7037 Tage ottifantImmer die gleichen..

Happy merk dir die ID`s
Gruß
Kommst Du, oder erst zum Bayern-Spiel??  

26.02.03 15:55

95440 Postings, 7207 Tage Happy EndMeine SCHWARZE LISTE wächst

PS: ...ne ne, gg. 60 musst Du Sie alleine unterstützen ;-)  

26.02.03 15:57

3862 Postings, 7177 Tage flexoSchade,

das die den SIMAK damals von Hannover 96 nicht gekauft haben, dann wären sie richtig platt. Aber mit Klose zusammen hät´s vielleicht geklappt - zwei Flaschen vorm Tor.  

26.02.03 15:59

21799 Postings, 7610 Tage Karlchen_IEins muss klar sein - keine müde Mark Staatsknete. o. T.

26.02.03 16:01

3862 Postings, 7177 Tage flexohar har

26.02.03 16:03

1538 Postings, 7182 Tage J3142bayern

der fc bayern soll basler u. sforza für 20 mio.euro (kirch) zurückkaufen  

26.02.03 16:05

99790 Postings, 7506 Tage KatjuschaSimak ist genial ,der kommt nochmal ganz groß raus

Wenn der seine Psyche noch in den Griff bekommt, dann gehts up! Und auch hier wird er verkannt! Der ist eher schüchtern als ein Draufgänger und Meckerkopp!


 

26.02.03 16:26

6431 Postings, 6741 Tage altmeisterist mir scheißegal

ob die fliegen oder nicht ,aber eins ist ja wohl klar, von baern gibts nen ganzes dutzend.
hahahahahahahahaahahahahahahahahah  

26.02.03 16:42

12850 Postings, 6839 Tage Immobilienhaina katjuscha

du warst aber auch noch nicht abends in hannover unterwegs???

der simak ist eher schüchtern....der hat sich in clubs, diskotheken und eigentlich üebrall als superarroganter A**** aufgeführt...
 

26.02.03 16:54

Clubmitglied, 44397 Postings, 7325 Tage vega2000Durchsuchung bei Friedrich und Herzog

Die Büros von Jürgen Friedrich und Gerhard Herzog sind von der Staatsanwaltschaft durchsucht worden. Den ehemaligen FCK-Vorstandsmitgliedern wird Steuerhinterziehung vorgeworfen.
Die Staatsanwaltschaft Zweibrücken hat am Mittwoch die Geschäftsräume der ehemaligen Vorstandsmitglieder Jürgen Friedrich und Gerhard Herzog vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern durchsucht. Nach Auskunft der Staatsanwaltschaft stand die Durchsuchung im Zusammenhang mit dem Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung, der Beihilfe zur Steuerhinterziehung und der Untreue.
Untersucht wurden auch Büros der Spielervermittlungsagentur Rogon von Roger Wittmann in Ludwigshafen und Köln, bei der viele FCK-Profis unter Vertrag stehen.

Unterlagen sicher gestellt

Rund 40 Beamte der Steuerfahndung sowie der Landeskriminalämter Rheinland-Pfalz und Köln stellten in den Wohn- und Geschäftsräumen des einstigen FCK-Vorstandschefs Friedrich und Herzog, der nach seiner Trennung vom 1.FCK derzeit als Ministerialrat in Diensten der rheinland-pfälzischen Landesregierung steht, umfangreiche Unterlagen sicher.

«Die Durchsuchung verlief ohne besondere Vorkommnisse. Die Auswertung der Papiere wird voraussichtlich aber noch längere Zeit in Anspruch nehmen», teilte Oberstaatsanwalt Eberhard Bayer mit. (nz)


ariva.de  

26.02.03 16:58

176823 Postings, 6939 Tage GrinchHäbbie lass doch mal einen Bekannten deines

Vertrauens deine Wohnung nach scharfen Gegenständen, wie Rasiermesser, Filetiermesser oder ähnlichem durchsuchen. Und er soll gleich noch Gürtel, Schnürsenkel, Verlängerungskabel und Wäscheleinen mitnehmen. Hast du auch ne Packung Cleanex??? Eine GROOOOOOßE Packung???  

26.02.03 17:44

99790 Postings, 7506 Tage KatjuschaNur weil Simak hannover nicht als den Nabel der

Welt angesehen hat, und öfters mal in die Disko gegangen ist, hat man ihn als arrogant abgestempelt!

Auf so ein Gerede geb ich nichts! Da gebe ich weitaus mehr auf meine eigene Menschenkenntnis, die ich bei Simak in Interviews testen konnte! Der mag jung und unerfahren sein, aber arrogant?


Egal, Hauptsache Lautern steigt ab! Sorry für Euch nette Pfälzer!  

26.02.03 18:01

Clubmitglied, 6449 Postings, 7641 Tage Peetso stimmt das nicht mit simak

hier in hannover hat er sich einiges geleistet - alkohol - führerschein - randale auf´n expo-gelände - verbale attacken gegenüber trainer und präsident - der typ ist mega arrogant und das hat er hier auch mächtig gezeigt - ohne frage ist er ein genialer fussballer, aber teamfähig ist er nicht gerade



bye peet

"Der Wald wäre sehr leise, wenn nur die begabtesten Vögel singen würden."

 

26.02.03 20:06

13475 Postings, 7757 Tage SchwarzerLordProvinzverein

Zu lange glaubte man in der pfälzischen Provinz, mit Millionen wie die großen Klubs aus Berlin, München oder Dortmund mithalten zu können beim Poker um Stars. Dann verkam der FCK auch noch zum Selbstbedienungsladen und die kriminellen Machenschaften am Finanzamt vorbei sprechen Bände. Wäre es nicht der FCK sondern Cottbus oder Rostock würde es keinen Cent geben. So aber springt Genosse Beck mit Steuerzahlers Geld wieder ein und verschafft dem FCK wieder die Rettung. Zum Schaden für ein ganzes Land!  

26.02.03 20:13

176823 Postings, 6939 Tage GrinchBerlin und grosser Club?

Aha und welcher ist das dann??  

26.02.03 20:31

95440 Postings, 7207 Tage Happy EndSchwarzerLord hätte mich auch sehr enttäuscht

wenn er nicht auch noch bei diesem Thema die Politik-Karte gespielt hätte...

*lol*  

26.02.03 21:13

13475 Postings, 7757 Tage SchwarzerLordJa wer nicht hören will, mein lieber HE.

Bitte, hier der Beleg für das finanzielle Engagement von Beck und der rhld.-pfälzischen Regierung: "Der rheinland-pfälzische Ministerpräsident Kurt Beck kündigt an, dass es keine zusätzlichen finanziellen Mittel für den Verein geben werde: "Wir haben uns wirklich sehr stark engagiert, das war auch nötig im Hinblick auf die WM 2006. Aber jetzt ist Schluss damit." "
Quelle: http://www.heute.t-online.de/ZDFheute/...ucken/0,1381,2025847,00.html

@Grinch: Union Berlin, oder etwa nicht?  

26.02.03 21:15

176823 Postings, 6939 Tage GrinchIch bin zwar auch CDU wähler aber deshalb ist doch

das kein "großer" Club...  

26.02.03 21:41

95440 Postings, 7207 Tage Happy End@SL

Und Du glaubst allen Ernstes, CDU-geführte Landesregierungen hätten keine finanziellen Mittel/Bürgschaften für Bundesligisten zur Verfügung gestellt? Mannmannmann!  

   Antwort einfügen - nach oben