Eva Herman kämpft sich aus der Schuldenfalle

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.10.12 09:18
eröffnet am: 14.10.12 07:58 von: börsenfurz1 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 14.10.12 09:18 von: sebestie Leser gesamt: 492
davon Heute: 1
bewertet mit 7 Sternen

14.10.12 07:58
7

35558 Postings, 4927 Tage börsenfurz1Eva Herman kämpft sich aus der Schuldenfalle

http://www.bild.de/unterhaltung/leute/eva-herman/...6694342.bild.html


Privatinsolvenz vier Jahre nach Trennung vom NDR
Eva Herman kämpft sich aus der Schuldenfalle
Sie hat sich mit Immobilien verspekuliert und darf im Monat maximal über 1419,99 Euro verfügen

Als ?Tagesschau?-Sprecherin zählte die Hamburgerin Eva Herman, 53, jahrelang zu den beliebtesten TV-Stars Deutschlands ? war begehrter Gala-Gast, gut gebuchte Vertragsrednerin, hatte beim NDR sogar eine eigene Talkshow (?Herman & Tietjen?).

Heute ist Eva Herman mittellos. Sie verlor viel Geld bei Immobilienspekulationen in den neuen Bundesländern und leistete einen sogenannten ?Offenbarungseid?. Im April dieses Jahres wurde das Insolvenzverfahren gegen sie eröffnet. Maximal 1419,99 Euro dürfte die Journalistin monatlich einnehmen.

Im September 2006 veröffentlichte Eva Herman ihre Sicht der Rolle der modernen Frau in einem Buch. Das ?Eva-Prinzip? verkaufte sich 120 000-mal und verursachte einen Skandal. Die FAZ verriss die ?antifeministischen Abhandlungen?, andere vermuteten im Kopf der Autorin gar braunes Gedankengut, was sie allerdings bestritt. Als mittelbare Konsequenz beendete der NDR dennoch nach 18 Jahren die Zusammenarbeit mit einem seiner bekanntesten Sendergesichter.

Eva Herman blieb eine öffentliche Person, auch wenn manche sich fragten, wovon sie in letzter Zeit ihren Lebensunterhalt bestritt.

Ruth Hüttenroth, 38, Sprecherin des Amtsgerichts Hamburg, gegenüber BILD am SONNTAG: ?Im Dezember 2011 hat Frau Herman eine eidesstattliche Versicherung abgegeben, es handelt sich um eine Privatinsolvenz.?

Bereits am 26. September 2011 wurde beim Amtsgericht Hamburg vier Gläubigerforderungen stattgegeben; ein fünfter Gläubiger zog am 31. 10. 2011 nach (AZ: 542 M 5605 bis 08/11). Am 15. 12. 2011 gab Eva Herman schließlich die eidesstattliche Versicherung über ihre Vermögensverhältnisse ab (AZ: 542 M 5608/11) und am 12. April 2012 um 12.49 Uhr wurde das Insolvenzverfahren über ihr Vermögen eröffnet.

Hermans Insolvenzverwalter, der Hamburger Rechtsanwalt Hendrik Rogge, sagte BILD am SONNTAG: ?Das Insolvenzverfahren läuft, weitere Gläubiger haben bis Juni 2013 Zeit, ihre Ansprüche geltend zu machen.? Nach seinem Kenntnisstand verfügt Eva Herman bereits seit fünf Jahren über keine regelmäßigen Einnahmen.

Aber sie kämpft: Die Mutter eines 15-jährigen Sohnes beansprucht, so sagen Freunde, trotz Mittellosigkeit keinerlei staatliche Unterstützung und hat auch keine Restschuldbefreiung beantragt. Offenbar will sie alles dafür tun, die Forderungen ihrer Gläubiger in absehbarer Zeit zu erfüllen. Für den Unterhalt der 3-köpfigen Familie sorgt ihr Mann Michael Bischoff, ein früherer Hotelier, der als Geschäftsführer arbeitet.

Eva Herman bestätigte gestern gegenüber BILD am SONNTAG ihre Privatinsolvenz, bat aber ?um Verständnis, dass ich mich vorerst nicht weiter dazu äußern möchte?.

14.10.12 08:04
9

35558 Postings, 4927 Tage börsenfurz1Ich bin überrascht!

Aber durch Ihren Ehemann ist Sie ja wohl doch abgesichert!

14.10.12 09:18
4

7239 Postings, 4056 Tage sebestieJaaaaaaaaaa

sie lebt noch sie lebt noch stirbt nicht.  

   Antwort einfügen - nach oben