Euro-Krise,

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.11.11 12:24
eröffnet am: 10.11.11 19:01 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.11.11 12:24 von: obgicou Leser gesamt: 242
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

10.11.11 19:01

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtEuro-Krise,

keine Schulden-Krise.
Schulden sind schon immer gemacht worden. Wenn die Schulden zu groß wurden,
dann gingen die entsprechenden Staaten pleite, ohne dass das gesamte Finanz-
system zugrunde ging. Das verrottete Euro-System verschleppt jedoch das
Pleitegehen einzelner Länder, denen vom Kapitalmarkt schon lange kein Geld
mehr zur Verfügung gestellt, denen aber von Geberländern Kredite zur Verfügung
gestellt werden. So werden Hunderte von Milliarden sinnlos verbrannt, ohne
dass es den Nehmer-Ländern besser geht. Über die Kreditgewährung wird
jedoch die Bonität der Geber-Länder immer weiter herabgestuft und die Finanzie-
rungskosten werden auch für diese Länder immer höher.
Durch das Euro-System wird jedoch wegen des Größe des Währungsraumes das
gesamte Finanz-System bedroht. Diese Bedrohung erfolgt nicht durch die Schulden
eines Landes wie Griechenland, dessen isolierte Pleite keine große Bedeutung
für das gesamte Finanzsystem hätte. Die Bedrohung erfolgt erst durch den Zusam-
menschluss von hochindustrialisierten Staaten und Entwicklungsländern wie Grie-
chenland und Portugal und Teile Spaniens und Italiens, die eine ganz andere Wäh-
rungspolitik benötigen. Dieses verrottete Euro-System führt wegen der fehlenden
Abwertungsmöglichkeit obiger Länder zu einer galoppierenden Verschuldung inner-
halb der Euro-Zone (Schulden-Union). Die Pleite eines einzelne Landes führt wegen
des Verbundes zu einem Domino-Effekt innerhalb der Euro-Zone. Ohne Not
haben Politiker ein verrottetes Währungs-System geschaffen, das das gesamte
Finanzsystem bedroht und Europa insgesamt ruiniert.  

10.11.11 20:25

33960 Postings, 4524 Tage McMurphySubkultur

10.11.11 21:13

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtDummheit der Politiker ist grenzenlos

Das nächste Katastrophen-Land wartet schon und wird wahrscheinlich aufgenommen.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...one/5822390.html

Basescu bekräftigte das Ziel Rumäniens, 2015 Mitglied der Euro-Zone zu werden. „Wir möchten dem Euro-Raum beitreten und alle Kriterien bis 2015 erfüllen.“ Merkel lobte die Anstrengungen Rumäniens, hart an der Haushaltskonsolidierung zu arbeiten. „Auf die Dauer wird sich das auch für die Menschen in Rumänien auszahlen. Aber ein leichter Weg ist es nicht.“  

10.11.11 21:17
1

40521 Postings, 6497 Tage rotgrünrumänien?

Dachte die wären schon alle drin......in Deutschland :D....
-----------
Zu Risiken und Nebenwirkungen von Ariva
fragen sie JP, oder tragen ihren Arzt zum Apotheker....

10.11.11 21:26
2

69017 Postings, 6169 Tage BarCodeSo ein Rettungsschirm

hat halt was heimeliges. Da möchte jeder mal drunter...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

10.11.11 21:31

3595 Postings, 3347 Tage Lulea OstseeDie Probleme kommen aus dem Süden

10.11.11 21:39
1

233890 Postings, 5973 Tage obgicougenau

nieder mit dem Süden, runter mit ihm;
runter noch weiter runter in den Süden mit ihm  

11.11.11 11:32

43750 Postings, 4622 Tage RubensrembrandtWer rettet uns vor Merkel und Steinbrück?

11.11.11 12:24

233890 Postings, 5973 Tage obgicougute Frage

beides sind in der Euro-Frage Luschen,
Steinbrück mit seinen Eurobonds, Merkel mit ihrer scheiß Konsens-Politik

aber zum  Glück wir haben ja Wolfi und das ist dann auch die Antwort auf die Frage  

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ