Eurex startet Handel mit Kreditderivaten

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 14.12.06 17:48
eröffnet am: 14.12.06 17:48 von: privatman Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 14.12.06 17:48 von: privatman Leser gesamt: 657
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

14.12.06 17:48

36 Postings, 5223 Tage privatmanEurex startet Handel mit Kreditderivaten

Die internationale Terminbörse Eurex wird am 27. März 2007 als erste Börse weltweit ein börsennotiertes Kreditderivat auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich um einen Futures-Kontrakt auf die iTraxx® Europe 5-year-Indexserie. Der Index bildet ein gleichgewichtetes Portfolio der 125 liquidesten europäischen Referenzschuldner für Credit Default Swaps (CDS) im Investment-Grade Bereich ab; berechnet werden die iTraxx-Indizes von der bei Kreditderivateindizes führenden International Index Company Ltd. (IIC). Marktteilnehmer können sich mit Kreditderivaten gegen Kreditereignisse wie Unternehmensinsolvenz, Zahlungsausfall oder Restrukturierung absichern. Mit dieser neuen Derivatekategorie weitet Eurex ihr Produktangebot aus und erschließt sich neue Chancen in einem wachsenden Marktsegment.

Abhängig von der Nachfrage im Markt und der Unterstützung durch Market Maker plant Eurex zusätzliche Futures auf die Indizes iTraxx® HiVol und iTraxx® Crossover. Diese würden ebenfalls zum 27. März 2007 oder zeitnah danach eingeführt. Der iTraxx® HiVol Index ist ein gleichgewichtetes Portfolio, das die 30 Referenzschuldner des iTraxx Europe Index mit dem größten Spread umfasst. Der iTraxx® Crossover Index bündelt gleichgewichtet 45 europäische Referenzschuldner im Bereich Sub-Investment-Grade.

Der Eurex-Future auf den iTraxx® Index bildet die Risikostruktur von außerbörslich (OTC) gehandelten Credit Default Swaps genau ab. Der börsliche Handel des Futures an Eurex schließt Eurex Clearing als Zentralen Kontrahenten ein, wodurch sich das systematische und Ausfallrisiko weiter verringert ? ein zusätzlicher Nutzen für Kunden. Dem Kontrakt liegt ein fixer Kupon zugrunde mit Halbjahresverfallterminen im März und September. Die Kontraktgröße ist 100.000 Euro, die Tickgröße beträgt 0,005 Prozent beziehungsweise 5 Euro. Der Preis wird in Prozent angegeben mit drei Nachkommastellen. Das Produkt wird bar abgewickelt und bezieht sich auf den iTraxx®-Indexwert von IIC als Referenz. Bei einem Kreditereignis findet der Barausgleich des betroffenen Referenzschuldners im Index in Übereinstimmung mit dem ISDA CDS Protokoll statt. Für Liquidität im neuen Eurex iTraxx® Europe Future sorgen von Beginn an ausgewählte Market Maker.

Andreas Preuß, CEO von Eurex, sagte: ?Ein börsengehandeltes Kreditderivat ist der nächste logische Schritt in der Entwicklung des weltweiten Kreditderivatemarktes. Mit diesem Produkt erweitert Eurex ihre Derivate-Palette um eine neue Anlagekategorie. Wir haben sehr eng mit Marktteilnehmern zusammengearbeitet, um dieses innovative Produkt zu entwickeln, und das Ergebnis ist unseres Erachtens perfekt auf die Bedürfnisse des Marktes zugeschnitten. Der Eurex iTraxx® Europe-Future eröffnet unseren Kunden hervorragende Möglichkeiten zur Risikosteuerung bei niedrigsten Kosten und erhöht die Transparenz und Liquidität am Markt.?

Der globale Markt für Kreditderivate hat in den vergangenen zehn Jahren ein starkes Wachstum erlebt, die Volumen sind von etwa 1 Billion Euro im Jahr 1996 auf mehr als 20 Billion in diesem Jahr gestiegen. Das Wachstum resultiert hauptsächlich aus der steigenden Nachfrage nach standardisierten Produkten. Credit Default Swaps sind dabei die Kategorie mit dem größten Anstieg, ihr Marktanteil liegt aktuell bei rund einem Drittel. Der börsliche Handel von Kreditderivaten wird die Effizienz und das Risikomanagement für im Kreditmarkt agierende Marktteilnehmer verbessern. Zugleich erhalten Marktteilnehmer Zugang zu diesem speziellen Marktsegment, die bislang vom OTC-Handel solcher Produkte ausgeschlossen sind.

http://deutsche-boerse.com/dbag/dispatch/de/..._news_141206_eurex.htm  

   Antwort einfügen - nach oben