Es reicht!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 30.03.09 21:41
eröffnet am: 30.03.09 09:51 von: zagaleta Anzahl Beiträge: 22
neuester Beitrag: 30.03.09 21:41 von: Rocky11 Leser gesamt: 2342
davon Heute: 0
bewertet mit 8 Sternen

30.03.09 09:51
8

7 Postings, 4277 Tage zagaletaEs reicht!

30.03.09 09:55

7 Postings, 4277 Tage zagaletaabzocker

wunderbar klare worte.
nur sind die politiker leider überfordert, wenn es darum geht, sich gerade zu machen.
wirklich stellung zu beziehen und danach zu handeln, bedeutet angriffsfläche zu  bieten.
das trauen sich die lenorgeweichten damen und herren nicht - es könnten ja wähler eventuell, vielleicht, unter umständen  oder doch nicht irritiert werden.
es ist ein jammer.  

30.03.09 09:55
3

1025 Postings, 4838 Tage AJ7777777warum reicht es nicht, wenn

wir das schon von den autoren lesen können, warum muss dafür ein thread aufgemacht werden??!!
-----------
Die Gewinne werden privatisiert, die Verluste sozialisiert.

30.03.09 09:58

3030 Postings, 5636 Tage ORAetLaboraaber seid doch mal ehrlich,

wer von euch würde es wünschen, dass Deutsche Banken von Araber aufgekauft werden?  

30.03.09 09:59
3

7 Postings, 4277 Tage zagaletaabzocker

damit es jeder  immer wieder liest, und es nicht untergeht.
solch deutliche worte brauchen wir viel häufiger  

30.03.09 10:08
1

2324 Postings, 5162 Tage OmmeaIch würde mir wünschen, wenn Diplom Volkswirte

auch ab und an ihr Gehirn gebrauchen würden und entsprechend etwas abseits des Stammtischgelabers ihre eigenen Schlüsse ziehen könnten ... lieber Hr. Lohrke, Sie haben die Volkswirtschaftlichen Zusammenhänge in unserem Land doch verstanden, oder?


Aber ohne Stammtischparolen keine Aufmerksamkeit; somit hat der Artikel genau das bewirkt, was er sollte ... den Zorn über das EIGENE Versagen in den momentanen Marktlagen überdeckt er aber nicht ... scheint momentan mit fundamentalanalyse nicht ganz so zu laufen, oder??

:-))

Ommea
-----------
Trader OHNE Gespür für den Markt müssen sich an Trader-für-Trader-Regeln halten und suchen krampfhaft im
Netz nach solchen Regeln, ohne ihren eigenes Hirn zu benutzen ... bedauernswert aber amüsant

30.03.09 10:20

3078 Postings, 4157 Tage John RamboIch finde es auch spassig das Mister L.

gerne Kostolany zitiert. Der war ja eigentlich von Volkswirten nicht wirklich begeistert.

Kann man auch an seinen Analysen zu Arques sehen. Nach seinen berechnungen sollte Arques der Überflieger sein. Aber ein Taschenrechner ist an der Börse halt oft nicht sehr hilfreich.

Aber ohne Leute wie ihn wäre es etwas langweiliger. Es gehört halt dazu.  

30.03.09 10:44

4779 Postings, 4111 Tage deadlineerst Eichel jetzt Steinbrück

kann es noch schlimmer werden?

Der Beste war immer noch der Ex SPD Vorsitzende, unglaublich was da für Nullnummern herumlaufen  

30.03.09 11:08
2

7755 Postings, 7523 Tage bauwiSo sehen diese skrupellosen Typen aus:






dresdner-bank.de
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:12
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiskrupellose Versager!



Du Moschner Du!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:20
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiEs finden sich auch junge Versager:



Gell Herr Rosenfeld!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:31
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiSteinmetz ist keinen Deut besser!

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:37
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiZu guter letzt:

Dr. Friedrich Wöbking (IT)
dresdner-bank.de

Sollen solche Schnarchzapfen weiter im Vorstandsgremium fungieren dürfen?
Unglaublich!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:43
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiJentsch sucht nach 8 Millionen Verdienst

sicher nicht nach den Gründen seines Versagens!


Herr Jentsch!!  Da hilft auch kein Beten für den Steuerzahler nicht!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 11:45
1

1318 Postings, 4201 Tage DustytraderWenn

Ihr Euch mal näher mit dem Geldsystem beschäft werdet Ihr schnell feststellen, daß der Fehler nicht bei Einzelnen zu suchen ist.

Das wird ewig so weitergehen, bis endlich der Zinseszins abgeschafft wird. Dort liegt das wahre Problem.  

30.03.09 11:47
1

7755 Postings, 7523 Tage bauwiDie meiste Irritation dürfte wohl dieser Absatz

erzeugen:  

"Der ehemalige Vorstandsvorsitzende Dr. Herbert Walter darf sich gar über ca. 4 Mio. Euro freuen. Weitere 19 Mio. Euro entfallen auf aktienbasierte Vergütungen. Wie sich die Gelder verteilen, kann mangels Transparenz im Geschäftsbericht nicht eindeutig zugeordnet werden."

-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 12:23

1 Posting, 4085 Tage SaintHucknaja

Ein populistischer Steineschmeißer im Glashaus ist der Autor wohl, er arbeitet wahrscheinlich daran, das System "von innen" zu Fall zu bringen. Aber vorher noch mal kräftig an der Börse absahnen nicht vergessen!
Freundliche Grüße
Spartakus  

30.03.09 12:40
2

497 Postings, 4214 Tage SteGlol

immer wieder lustig solche Threads. Wer von euch würde denn freiwillig auf vereinbarten Gehalt verzichten, fest oder variabel?

Wo sind denn die freiwilligen Gehaltskürzungen, Übergangsgelder, Rentenansprüche von unseren lieben Politiker, die unseren Staat zugrunde richten? Aber natürlich immer medienwirksam mit dem Finger auf andere zeigen...  

30.03.09 12:55

7755 Postings, 7523 Tage bauwiUm Politiker geht es hier gar nicht!

Sondern, dass diese o.g. Herren unfähig waren ein Unternehmen werthaltig zu führen, und nun absurderweise Millionen aus Steuermitteln einstreichen wollen, obwohl sie ihren Job nur sehr stümperhaft versahen.
Diese Arbeitsleistung ist ganz sicher nicht Millionen wert - im Gegenteil: Fristlose Kündigung!!
-----------
MfG bauwi
Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, daß er tun kann, was er will, sondern das er nicht tun muß, was er nicht will.

30.03.09 14:43

203 Postings, 4176 Tage Rocky11lolala

das man von Angestellten gleich auf die Politiker münzt ist dumm ,die die uns Ausnehmen haben wir gewählt.
Für mich sind und wahren Banker ein Berufszweig der Überflüssig ist.
Jeder der sein Geld und seine Vorsorge einem Banker Überlässt hat selbst Schult,

Ich bin seit 15 Jahren Unternehmer, und jede andere Mittelständige Firma währe Insolvent
warum nicht auch eine DB oder Commerzbank.  

30.03.09 16:08

497 Postings, 4214 Tage SteG...

Also, Politiker wählen wir nicht, sondern die Parteien bestimmen die relevaten Listenplätze oder Direktmandate. Wir wählen lediglich eine Partei. Ich wähle keinen Bundeskanzler, Minister oder sonst ein politisches Amt direkt.

Eine Firma, hier die DreBa, bestimmt ihren Vorstand und handelt mit Ihnen Arbeitsentgelte aus. Ich finde die Boni in Verlustjahren nicht gut, aber wer hier würde auf einen Lohn verzichten, wenn die Abteilung einer Firma lt. interner Rechnungslegung Verluste macht. Je nach Verantwortung für die Verluste müsste jeder Arbeitnehmer dieser Abteilung Lohnverzicht üben. Das wird auch hier keiner machen...
Die jährlichen Verluste (Schulden) des Staates, da müsste man denen prinzipiell alles kürzen. Denn (leider) sind das meine zukünfitgen erhöhten Steuerzahlungen, wobei dann die Verantwortlichen entweder bei diversen Stromunternehmen etc oder ihre Pensionen genießen...  

30.03.09 21:41

203 Postings, 4176 Tage Rocky11ich habe gewählt

direkt A. Merkel und Ihr Kandidatur stand schon vor der Wahl fest ohne Kandidat keine Wahl.

Aber Ihr habt schon recht,sie müssten nicht nur an den Gewinn gemessen werden sondern auch an dem
schaden den sie anrichten, aber darauf haben ich kein Einfluss.
Und Dinge die ich nicht entscheiden oder beeinflussen kann interessieren mich nicht,Strom ist genau
so ein Thema ich habe zu 100% erneuerebare Energie für ein Haus 220qm für 12 Monate 550? fest.
Man ist für sich selbst Verantwortlich nicht der Stadt oder der Berater auf der anderen Schreibtischseite.

Rocky11  

   Antwort einfügen - nach oben