Erdogan und Links-Ariva: gleiches Einfaltskaliber?

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 13.03.17 22:25
eröffnet am: 13.03.17 07:38 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 35
neuester Beitrag: 13.03.17 22:25 von: Weckmann Leser gesamt: 1270
davon Heute: 0
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2  

13.03.17 07:38
9

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtErdogan und Links-Ariva: gleiches Einfaltskaliber?

https://www.welt.de/debatte/kommentare/...der-Demokratie-schaden.html

In Deutschland selbst ist das Niveau des gesellschaftlichen Diskurses leider auch nicht viel höher. Hier hat es sich unter vielen Linken eingebürgert, die AfD pauschal als ?Nazis? abzutun. Diese merkwürdige Definition ist kaum sensibler als Erdogans verbaler Holzhammer und soll denen, die sie benutzen, offenbar die Mühen differenzierter Argumentation ersparen.

 
Seite: 1 | 2  
9 Postings ausgeblendet.

13.03.17 09:45
2

8675 Postings, 2300 Tage PankgrafBRAD du machst das ja richtig spannend...

Gibt es zu Raten bei dir Telefonjoker oder fifty-fifty-Chance ?  

13.03.17 09:47
1

6142 Postings, 1463 Tage 007_BondBitte hier nicht Äpfel mit Birnen verwechseln!

Fakt ist: Wenn jemand in Deutschland geboren ist und einen deutschen Pass hat, verliert dieser seine Deutsche Staatsbürgerschaft, sobald die Staatsbürgerschaft eines anderes Staates angenommen wird.  

13.03.17 09:50

6709 Postings, 1766 Tage spekulator#12

Naja, das ist kein Äpfel mit Birnen verwechseln.

Ich befürworte die doppelte Staatsbürgerschaft nicht und finde sie auch einen Blödsinn. Entweder / Oder.

Dennoch wird es international praktiziert. Stell dir vor, du warst ein Ehepaar aus Lampukistan und bekommst dein Kind zufällig in den USA. Dann hat es die dortige Staatsbürgerschaft. Die USA lassen es zu, dass noch eine weitere dazu kommt.
Richtiger wäre es, dass man entweder die eine behält, oder aber wenn man sich für die andere entscheidet die eine wieder ablegen muss.
 

13.03.17 09:50

6142 Postings, 1463 Tage 007_BondAlso lt. Zensus 2001 in Deutschland hatten

690.000 Deutsche zusätzlich die polnische, 570.000 die russische und 530.000 die türkische Staatsangehörigkeit.  

13.03.17 09:51

17924 Postings, 4749 Tage BRAD P007Jau... damals beim Bund hat Nachts

manchmal in der benachbarten Heeres-Kompanie ein Stabs-unteroffizier seine Jungs geweckt und die mussten sich Spaten nehmen und Bunker ausheben...  
Sinn der Übung?  Vorbereitet sein, "..weil jeden Moment der Angriff aus der SBZ starten könnte..".

Mit SBZ meinten die sovjetisch besetzte Zone, bzw.  DDR...!!

Un wenn ich mir das heute so anschaue, was wohl aus den Typen geworden sein könnte....

Derlei Stabsunteroffiziere haben dann wohl in Afghanistan gedient  und die SBZ-ler waren anschließend die gastfreundlichen Sachsen :-)))

 

13.03.17 09:52

6142 Postings, 1463 Tage 007_BondUnd um einige Aussagen hier zu widerlegen:

Ja, auch Türken können sich für eine Staatsangehörigkeit entscheiden!

Quelle ist ebenfalls der Zensus 2011: Rund 800.000 türkischstämmige Menschen hatten nur den deutschen Pass. Derzeit hat also weniger als ein Fünftel der türkischstämmigen Menschen in Deutschland zwei Pässe.  

13.03.17 09:52
2

17924 Postings, 4749 Tage BRAD P007#12 Stimmt nicht. Ich bin hier geboren und ich

habe beide .. Ich muss es also wissen  

13.03.17 09:56

17924 Postings, 4749 Tage BRAD P007Nachtrag: Bei Türken weiß ich es aber nicht genau

13.03.17 09:57
1

31934 Postings, 6441 Tage Börsenfan#17 und genau das gehört abgeschafft, dann gäbe es

diesen ganzen Tumult nicht.  

13.03.17 09:57
1

44819 Postings, 2307 Tage Lucky79die erkenntnis aus #4...

hätte ich euch schon vor Jahren sagen können....!

Doppelpass = Doppelspaß!

Allerdings nur für die Besitzer!  

13.03.17 09:58

6142 Postings, 1463 Tage 007_Bond@Brad - ok, da gab es wohl in den

letzten Jahren ein paar Änderungen, die so bisher nicht gekannt hatte.

Somit gilt derzeit: Seit dem 28.08.2007 verlieren Deutsche, die eine Staatsangehörigkeit eines Mitgliedsstaates der EU oder der Schweiz erwerben, nicht mehr automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit.  Hierzu bedarf es keiner Beibehaltungsgenehmigung.

Deutsche, die freiwillig ohne Zustimmung der zuständigen deutschen Behörde in den Dienst von Streitkräften oder vergleichbaren bewaffneten Verbänden eines Staates eintreten, dessen Staatsangehörigkeit sie ebenfalls besitzen, verlieren die deutsche Staatsangehörigkeit automatisch kraft Gesetzes.  Diese Regelung gilt seit dem 06.07.2011 nicht, wenn freiwilliger Dienst in den Streitkräften eines EU-Mitgliedsstaates, eines NATO-Mitgliedstaates, eines EFTA-Landes oder in Australien, Neuseeland, Israel oder der Republik Korea geleistet wird.

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/...cht_node.html#doc370712bodyText3  

13.03.17 09:58

6142 Postings, 1463 Tage 007_Bond+ich

13.03.17 09:58
3

24619 Postings, 7075 Tage Tony Ford#8 Nö ...

das ist keine Party, sondern schlichtweg bekloppt, wenn z.B. Erdogan & Co. sich wie Kinder benehmen und damit Wählerstimmen fangen und auf der anderen Seite eine niederländische Regierung den Konflikt eskalieren lässt um ebenfalls Wählerstimmen kassieren zu können.

Vermutlich braucht es noch so manche Kriege bevor Menschen begreifen, dass sie keinen Scheiß besser sind als andere Menschen und dieser stete Schwanzvergleich die eigene Existenz nicht sichert, sondern gefährdet.

Nicht ohne Grund versucht eine AfD die Geschichte um den 2.WK auszublenden.  

13.03.17 10:08
1

24619 Postings, 7075 Tage Tony Ford#1 ...

finde ich zudem verblendend, denn eine AfD bezeichnet Muslime auch gern mal als Islamisten, Flüchtlinge pauschal als gewalttätig oder Sozialschmarotzer, uvm.

Das erinnert einmal an die Dünnhäutigkeit eines Trump, der sich selbst erlaubt Volksgruppen und Kulturen pauschal diffamieren zu dürfen, Andererseits sich persönlich beleidigt fühlt, wenn er mal etwas Gegenwind von Medien oder Andersdenkenden bekommt.



 

13.03.17 10:13

6709 Postings, 1766 Tage spekulator#24

http://www.ariva.de/forum/...klaerungen-fuer-die-allgemeinheit-546279

schau dir das Video an. Das erklärt es ganz gut ;-)  

13.03.17 10:22
2

8675 Postings, 2300 Tage PankgrafErdogan macht keinen Unterschied

zwischen islamisch und islamistisch.

Der muss es ja wissen...  

13.03.17 12:07
1

17556 Postings, 2749 Tage Weckmann#1: Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen

Erdogan und Rechts-Arivanern?  

13.03.17 12:22
3

8675 Postings, 2300 Tage Pankgraf# 27

Für den, der keinen Unterschied sieht zwischen RECHTS und KONSERVATIV
und für denjenigen, dem es zu mühsehlig ist zu differenzieren
wird es immer die gleichen Rezepte geben für seine überschaubare Welt...
 

13.03.17 13:10
1

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtAriva-Linke erklären die Welt:

Hört sich so ähnlich an
wie bei Erdogan.  

13.03.17 14:30

17924 Postings, 4749 Tage BRAD P007Europa und die Freiheit

http://www.spiegel.de/video/niederlande-rechtspopulist-geert-wilders-spaltet-das-land-video-1749780.html

Niederlande: Rechtspopulist Geert Wilders spaltet das Land -Video - SPIEGEL ONLINE
Sophia Shahrjerdy ist Niederländerin mit iranischen Wurzeln und Moderatorin einer politischen Jugendsendung. Im Studio muss sich die  23-Jährige auch mit den Ansichten ihrer rechtspopulistischen Gesprächspartner auseinandersetzen. Ein harter Job.
http://www.spiegel.de/video/...rs-spaltet-das-land-video-1749780.html
 

13.03.17 16:50

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtErdogan und Ariva-Linke

gemeinsam auf dem Narrenschiff.  

13.03.17 22:05

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtErdogan und Ariva-Linke singen das Nazi-Lied:

Du Nazi, er Nazi, sie Nazi, ihr Nazi...  

13.03.17 22:07

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtEinmal Nazi, immer Nazi

Gestern Nazi, heute Nazi, morgen Nazi.  

13.03.17 22:08

43750 Postings, 4615 Tage RubensrembrandtNur:

Probleme werden dadurch nicht erkannt und gelöst schon gar nicht.
Aber man kann so wunderbar pubertär herumgrölen.  

13.03.17 22:25

17556 Postings, 2749 Tage WeckmannWo sind sie, diese Linken? Kommt raus!

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ