Erdogan diktiert NATO - Thread!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 28.07.15 21:25
eröffnet am: 28.07.15 17:23 von: BorsaMetin Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 28.07.15 21:25 von: BorsaMetin Leser gesamt: 1029
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

28.07.15 17:23
1

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetinErdogan diktiert NATO - Thread!

Mit Recht zeigt die Neue Türkei vor der NATO-Gipfel wieder seine Stärke!
Erdogan vor Nato-Gipfel: Friedensprozess mit Kurden vorerst ?unmöglich?  - Politik Ausland - Bild.de
Deutsche Politiker sind in Sorge: Welche Unterstützung im Kampf gegen ISIS und PKK kann Ankara von der Nato erwarten?
http://www.bild.de/politik/ausland/...krisengipfel-41972904.bild.html
 

28.07.15 17:30
5

53121 Postings, 5468 Tage RadelfanFriedensnobelpreis für Erdolf!

-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

28.07.15 17:36

21160 Postings, 7984 Tage cap blaubärerdo zeigts allen und tritt zurück welch ein

jammer für die region  

28.07.15 17:39

5417 Postings, 2136 Tage bozkurt7Erdogans Völkerrechtsbruch !

"Der türkische Staatspräsident Recep Tayip Erdogan dehnt die türkischen Angriffe nunmehr auch auf die kurdischen Selbstverwaltungsstrukturen in Kobane im Norden Syriens aus. Mit ihren Angriffen auf den Nordirak und Syrien torpediert die türkische Regierung nicht nur den Friedensprozess mit den Kurden, sie begeht durch diese Angriffe auch einen eklatanten Völkerrechtsbruch. Die Bundesregierung muss Ankara auf der Sitzung des NATO-Rats deutlich widersprechen und Erdogans Völkerrechtsbruch klar verurteilen", erklärt Sevim Dagdelen, Sprecherin der Fraktion DIE LINKE für Internationale Beziehungen, zu der von der Türkei für morgen einberufenen Sitzung des NATO-Rats. Dagdelen weiter:

"Dem Versuch Erdogans, die NATO an der türkischen Invasion in Syrien zu beteiligen und ausgerechnet gegen diejenigen vorzugehen, die den barbarischen IS bekämpfen, muss von der Bundesregierung hart widersprochen werden. Die Bundesregierung muss jetzt endlich auf Distanz zu Ankaras Unterstützung islamistischer Terrorbanden in Syrien, wie der Ahrar al Sham, gehen. Deutschland darf sich zudem nicht an Erdogans Krieg gegen Kurden und Linke beteiligen. Dem türkischen Staatspräsidenten geht es dabei allein darum, mit durch eine Kriminalisierung der kurdischen Linkspartei HDP einen Wahlsieg seiner AKP zu sichern und den Weg für eine islamistische Präsidialdiktatur in der Türkei freizumachen."  

28.07.15 17:40

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetin#2 ...anscheinend hast Du -Tippfehler!

Er heißt Richtig! Erdogan!
Ja! Du hast es richtig verstanden,
dass Herr Präsident Erdogan den Friedensnobelpreis erhalten muss. Diese ist auch eine berechtigte Frage...
https://...m/2013/06/friedensnobelpreis-fc3bcr-erdogan.jpg?w=640
8hertzwitness.files.wordpress.com

 

28.07.15 17:42

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetin#4 Jo! Die Linken wieder.

28.07.15 17:42
4

18578 Postings, 2881 Tage WeckmannNieder mit der Diktatur!

28.07.15 17:48

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetin#7 Deine Aussage bleibt haltlos, denn...

....die Türken haben sich deutlich entschieden. Mehr als 52 Prozent wählten den bisherigen Regierungschef Recep Tayyip Erdogan ins höchste Amt. Mit seinem Wahlsieg stehen erhebliche Veränderungen in der Türkei an - Erdogan hat bereits vor der Wahl deutlich gemacht, dass er ein präsidiales System anstrebt.

Türkei: Erdogan wird neuer Präsident - SPIEGEL ONLINE
Mit absoluter Mehrheit haben die Türken Premier Erdogan zum Präsidenten gewählt. Er will das Land in einem neuen Präsidialsystem weiter nach islamisch-konservativen Vorstellungen formen. In seiner Siegesansprache schlug er halbwegs moderate Töne an.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/...uer-praesident-a-985399.html
 

28.07.15 18:47
4

53121 Postings, 5468 Tage RadelfanWie war das man noch mit den Parlamentswahlen?

Wollte da nicht jemand die 2/3-Mehrheit um hemmungslos die Verfassung zurechtzubiegen?

Und was ist nun in der Türkei, wurde schon eine neue Regierung gewählt?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

28.07.15 19:04

233931 Postings, 6098 Tage obgicouhihihi

pack mir noch zwei Simit ein, Recep  

28.07.15 20:47

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetin#9 ...bekannter Weise haben Wir eine herbe

niederlage erlitten aber dennoch könnten Wir möglicherweise durch die Neu-Wahlen wieder die Mehrheit eiligst erreichen. Eine aktuelle Umfrage eines unabhängigen Instituts vom Juli diesen Jahres gibt Hoffnung für die derzeitige Regierung...
Also abwarten und Tee trinken.  

28.07.15 21:01
2

23324 Postings, 7401 Tage modSympathien für die PKK?

Versteh ich nicht!
Stimmt das alles etwa nicht?:

"PKK ist eine kurdische, marxistisch ausgerichtete Untergrundorganisation mit Ursprung in den kurdischen Siedlungsgebieten innerhalb der Türkei. Sie kämpft politisch und mit Waffengewalt für politische Autonomie kurdisch besiedelter Gebiete in der Türkei, teilweise auch in den angrenzenden Ländern. Dabei verübte sie Anschläge auf militärische und zivile Ziele.[1] Ziel der PKK ist je nach Lesart die Gründung eines unabhängigen kurdischen Staates[2] oder ein ?Demokratisches Autonomes Kurdistan? innerhalb der bestehenden Staatsgrenzen mit eigenen ?nichtstaatlichen Administrationen?.[3]

Die Organisation und ihre Nachfolger werden unter anderem von der Türkei, der EU, den USA und Deutschland als terroristische Vereinigung eingestuft. Seit dem 30. Mai 2008 ist die PKK auf der Drogenhandelsliste des Foreign Narcotics Kingpin Designation Act in den USA."

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeiterpartei_Kurdistans
-----------
Freies Land !    
... noch

28.07.15 21:03
1

53121 Postings, 5468 Tage Radelfan#11 Bedeutet dass, so lange wählen bis

die Mehrheit passt?
-----------
Es ist nicht ausgeschlossen, dass mein Text auch eine Spur von Ironie enthält.

28.07.15 21:14

24646 Postings, 7207 Tage Tony Forddas Handeln der Türkei...

ist äußerst fragwürdig.

1. haben sie auf den IS-Terror gar nicht reagiert und sind ziemlich lax mit dem IS-Terrorismus im Lande umgegangen. Nicht ohne Grund konnten IS-Terroristen sehr leicht über die Türkei nach Syrien und Nordirak einreisen.

2. haben sie erst in Folge von Anschlägen reagiert und bekämpfen viel zu spät den IS

3. ist es ziemlich fragwürdig, wieso sie die PKK im Kampf gegen den IS schwächen und sich das Leben der Menschen im Norden Syriens unnötig schwer machen.

Die PKK mag eine extremistische Organisation sein, doch muss man leider auch anerkennen, dass es bis auf den USA und ein paar Peschmerga-Kämpfern bislang Niemand gegen den IS-Terrorismus vorgeht und u.a. eine Türkei dem mörderischen Treiben einfach zusieht.

Wenn man so will ist das Aufstreben der PKK primär das Resultat einer fehlgeleiteten nationalistischen Politik unter Erdogan, denn erst die unterlassene Hilfeleistung führte dazu, dass eine PKK unter den Kurden massiv an Aufwind bekam und die Toleranz zum Extremismus ansteigen konnte.

Und nun als diese sich im Aufwind befindliche PKK scheinbar verselbstständigt und zu mächtig werden droht, schlägt man die eigens gemachten Fehler mit Gewalt nieder und verliert dadurch einmal mehr weitere Jahre im Friedensprozess mit den Kurden.  

28.07.15 21:25

7019 Postings, 2173 Tage BorsaMetin#13 -hauptsache läuft alles demokratisch...

...denn die Neue Türkei ist Demokratisch und darüber hinaus auch ein Rechtsstaat, wenn sich Koalition Parteien nicht einigen können, dann wird immer wieder Neu-Wahlen geben, Logisch! -wa! So schreibt das demokratische Gesetz!
oder lebst Du in Nordkorea?  

   Antwort einfügen - nach oben