Entwicklung der Reallöhne in Europa 2008

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 09.11.11 09:51
eröffnet am: 30.03.09 17:10 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 09.11.11 09:51 von: Fischbroetch. Leser gesamt: 14059
davon Heute: 4
bewertet mit 45 Sternen

Seite: 1 | 2  

30.03.09 17:10
45

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Entwicklung der Reallöhne in Europa 2008

Seite: 1 | 2  
18 Postings ausgeblendet.

30.03.09 18:20
2

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Dann nimm nur England,Schweden Holland als Verglei

-ch
-----------

30.03.09 18:33

1062 Postings, 4908 Tage MärzDie Wachstumsblase ist geplatzt

Weniger Reallohn, dafür aber höhere Kosten. Und wie soll das dann noch klappen, mit dem jählichen (nötigen) Wachstum?  

30.03.09 18:43

14716 Postings, 4256 Tage Karlchen_VDeutschland lebt seit mind. 20 Jahren

unter seinen Verhältnissen.  

30.03.09 18:48
3

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeDeutschland

hat seit 20 Jahren zu viele Arbeitslose. Das drückt auf die Reallohnentwicklung. Zu wenig Macht auf Seiten der Arbeitnehmer...
-----------

30.03.09 18:52

14716 Postings, 4256 Tage Karlchen_VSagen wir mal so - zu wenig

Sebstverständnis auf Seiten der Arbeitnhmer.  

30.03.09 19:01
2

129861 Postings, 6044 Tage kiiwiies wirken die kommunizierenden Röhren

...sobald die Grenzzäune zwischen den einzelnen Ländern werden...


Gönnen wir doch den Rumänen und Bulgaren auch ein besseres Leben, oder ?

Und im übrigen: Wohlstand ist nicht nur eine Frage des Einkommens, das man in einem Monat oder einem Jahr erzielt. Sondern auch eine Frage der Substanz an Vermögen und Infrastruktur, die vorhanden ist und genutzt werden kann.
Was nützt das beste Einkommen, wenn der Weg zur nächste Schule  oder zum nächsten Krankenhaus 100 km beträgt und dazuhin noch eine Schlammpiste ist ?
-----------
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii

30.03.09 19:25

15130 Postings, 6827 Tage Pate100also mein Einkommen hat sich von 2000 bis 2008

ungefähr verdoppelt....*gg*

Von daher bin ich mit der Entwicklung sehr zufrieden...  

30.03.09 19:40
3

68893 Postings, 6057 Tage BarCodeIm Jaht 2000

hast du doch noch Taschengeld bekommen, oder?
-----------

30.03.09 19:44

15130 Postings, 6827 Tage Pate100nö ich ich bin schon seit 99

in Brot und Lohn!
shit was bin ich alt...:(  

30.03.09 19:53
3

Clubmitglied, 43716 Postings, 7207 Tage vega2000Etwas genauer, die 15 Alt-EU-Länder

Wer mehr wissen will, hier gibt es reichlich davon:
http://www.jjahnke.net/europatest.html
-----------


Zur Summe meines Lebens gehört im Übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt!
Angehängte Grafik:
13444.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
13444.gif

30.03.09 19:55

129861 Postings, 6044 Tage kiiwiiIrland ist grad kurz vor der Pleite

-----------
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii

30.03.09 19:56
7

Clubmitglied, 43716 Postings, 7207 Tage vega2000Sehr interessant auch dieses Schaubild

-----------


Zur Summe meines Lebens gehört im Übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt!
Angehängte Grafik:
13684.gif (verkleinert auf 92%) vergrößern
13684.gif

30.03.09 19:59
1

129861 Postings, 6044 Tage kiiwii...da sind bestimmt die hohen Gehälter der Banker

für verantwortlich...
-----------
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben" (B. Russell)

MfG
kiiwii

30.03.09 20:00
1

Clubmitglied, 43716 Postings, 7207 Tage vega2000Das Rettungspaket der Iren beträgt 263%

des Bruttoinlandsprodukt, Deutschland schlägt sich 22% noch ganz gut.

Die Griechen & Österreicher wackeln ebenfalls bedenklich, -Letztere haben sich durch die Kreditvergabe an die östlichen Nachbarn die drohende Katastrophe ins Haus geholt.

Habe ich schon erwähnt das Experten, egal wo sie auftauchen, ein rotes Tuch für mich sind?
-----------


Zur Summe meines Lebens gehört im Übrigen, dass es Ausweglosigkeit nicht gibt!

30.03.09 20:05
3

11942 Postings, 4872 Tage rightwingtsssss

... wesentlich ist doch, von welchem niveau man kommt und wie sich die situation auf diesem niveau konkret darstellt. wenn deutschland auf hohem lohnniveau einst faktisch nur noch arbeitsplätze abbaute, dann war doch klar, dass das irgendwann gegen die wand läuft. da man nicht bereit war, die soziale schere weiter aufzumachen, so dass unqualifizierte arbeit deutlich weniger verdient, als qualifizierte so mussten eben sogar qualifizierte fachkräfte reallohnverluste hinnehmen. das beste hierzu kommt wie so oft von barcode: mit einer hohen sockelarbeitslosigkeit hat man da schlechte karten ... das sollte sich auch jeder linke nochmal klarmachen  

30.03.09 20:12
1

29411 Postings, 4845 Tage 14051948KibbuzimSo So

Karlchen hats erstaunlicherweise (?) kürzlich,wohl schon zu spät in einem Satz angedeutet,
hier noch ein Satz dazu.
Standortargument und Logik bis zum Erbrechen hierzulande hat nicht nur Gewerkschaften und Arbeitnerhmermacht klein gemacht,
de facto hat Deutschland mit seiner Politik Lohndumping ausgelöst in Nachbarländern,gerade auch denen des Südens, die im Moment teilweise hart am Limit entlang segeln,wie eben Griechenland oder Italien.

Schluß mit Verzicht und falscher Demut,
Löhne hoch - aber Subito !
-----------
Proletarier Aller Länder vereinigt Euch !
ONE BIG UNION

31.03.09 09:35
3

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Daher hat die Sendung "Die Auswandere" jetzt sovie

-le Zuschauer
-----------

13.08.09 14:54
3

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Zumindest fallen inzwischen die Preise für Lebensm

13.08.09 14:59

12969 Postings, 5574 Tage Woodstorezu juto in #4

"Reallöhne" war das Stichwort

http://de.wikipedia.org/wiki/Reallohn

...keine Ursache!
-----------
Woodstore
Großes fällt in sich selbst zusammen: Diese Beschränkung des Wachstums hat der göttliche Wille dem Erfolg aufgelegt.

13.08.09 15:08
2

22764 Postings, 4477 Tage MaxgreeenReallohn ist der Lohn den man als

Angestellter bei REAL bekommt.  

13.08.09 15:26
4

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Stimmt nicht Maxgreen

Reallohn ist der Lohn den man mit Realschulabschluss  bekommt.

Dazu gibt es noch den Hauptlohn (für Hauptschüler)
Sonderlohn (für Sonderschüler)

und den Hochlohn für Hochschulabsolventen  

29.10.09 08:46

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007up für oliweleid

15.12.10 15:15
5

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Deutschland 2010: Weltmeister im Lohn-Minus

Gehältervergleich der Industriestaaten

Deutschland ist Lohnminus-Meister

In den meisten Industriestaaten sind die Löhne in den vergangenen zehn Jahren gestiegen. Nicht so in Deutschland: Hier schrumpfte das Durchschnittsgehalt um 4,5 Prozent. Damit liegt die Bundesrepublik bei einem Vergleich der Internationalen Arbeitsorganisation auf dem letzten Platz.

Hamburg - Der deutsche Aufschwung hat eine Kehrseite: In keinem Industrieland der Welt haben sich die Bruttolöhne seit dem Jahr 2000 so schwach entwickelt wie in der Bundesrepublik. Im Schnitt haben die Bürger 4,5 Prozent weniger in der Tasche als vor zehn Jahren.

Zum Vergleich: Weltweit sind die Löhne um ein knappes Viertel gestiegen, berichtet die Internationale Arbeitsorganisation ILO in ihrem Global Wage Report. In den Industrieländern Norwegen, Zypern und Finnland haben die Arbeitnehmer am stärksten profitiert (siehe ......

http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,734794,00.html

 

09.11.11 09:18
5

17924 Postings, 4644 Tage BRAD P007Selbst die heutige Meldung untertreibt

Sinkende Reallöhne

Fast alle Deutschen haben weniger in der Tasche

Die Firmen knausern, die Deutschen verlieren an Kaufkraft: Laut einer Studie ist das Monatseinkommen innerhalb des letzten Jahrzehnts real um 93 Euro geschrumpft. Der Trend hält an - und das liegt nicht nur am Billiglohn-Boom.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/0,1518,796625,00.html

 

09.11.11 09:51
1

7774 Postings, 3966 Tage Fischbroetchenja die Industier die Armut schafft

-----------
Im Sparmenü mit Softdrink und Pommes für 2,99
http://www.youtube.com/watch?v=l_3tdRClhfI

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben