Mühlbauer profitiert langfristig von RFID

Seite 3 von 34
neuester Beitrag: 15.12.17 11:11
eröffnet am: 22.06.07 11:25 von: ceus Anzahl Beiträge: 838
neuester Beitrag: 15.12.17 11:11 von: Bioenergy Leser gesamt: 145219
davon Heute: 6
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34   

30.10.07 18:34

6267 Postings, 5282 Tage FundamentalMühlbauer begründet doch

die geringere Rohertragsmarge audrücklich mit
dem Umsatzrückgang. Könnten schlechtere EK-
Preise dahinter stecken aufgrund geringerem
Einkaufsvolumen.

Nichts ist margenträchtiger als eine deutliche
Umsatzausweitung. Das gilt häufig für die Roh-
ertragsmarge und (fast) immer für die Fixkosten.

Natürlich bin ich auch der Meinung, dass nicht
die aktuellen Zahlen das Haupt-Kaufargument
sind, sondern die Perspektive aufgrund des hohen
Auftragszuwachses.


Und wie immer ist dies nur meine Meinung.  

31.10.07 08:15

738 Postings, 4842 Tage indoogut fundamental

ich muss gleich sagen, dass ich bei muehlbauer momentan eine selektive schwarzgefaerbte wahrnehmung habe, weil ich seit 5 jahren dabei bin und den verschnauferer schlichtweg verpennt habe...(und von den letzten rosa berichten q1 und q2 entsetzt war)

spaetestens nach den q1-zahlen haette ich reagieren muessen...insofern bin ich froh, gestern noch mit der haelfte meines bestandes rauszusein...27 halt ich fuer durchaus fair bewertet

ich glaube schon auch, dass dieser enorme einbruch der margen (schon im q1)damit zu begruenden ist, dass aufgrund der angespannten situation im RFID-Bereich (frozen) aber auch im semiconductorbereich einfach auftraege lukriert wurden, die nicht mehr so profitabel sind...und grad im RFID-Bereich gibt es soviele anbieter´: keine ahnung wo da muehlbauer seine 80% weltmarktanteil hernimmt:  letztlich handelt es sich hier teilweise um "einfache" druckmaschinen, und ich glaube nicht dass die grosse masse der labels auf muehlbauermaschinen produziert werden (im security-bereich ist das was anderes)

ja der auftragsbestand/eingang kommt wieder auf vorjahresniveu...die EBIT-Marge aber niemals...deswegen ist ein EPS 1-1,20 recht realistisch fuer 2007...aber 2-2,50 EPS fuer 2008?!

na vielleicht weist du mehr als  ich, wie schon bei deiner vorhersage des auftragbestandes...ich selber bin ehrlich gesagt ratlos, weil muehlbauer die wurzel des problems nicht wirklich kommuniziert IMO.

PS: man ist ja heuer recht nah am umsatz des vorjahres, will ihn ja nur knapp, knapp verfehlen...insofern kann doch der pipirueckgang im umsatz nicht fuer den margenverfall verantwortlich sein

 

01.11.07 14:27

6267 Postings, 5282 Tage Fundamental@indoo

"... ja der auftragsbestand/eingang kommt wieder auf vorjahresniveu...die EBIT-Marge aber niemals...deswegen ist ein EPS 1-1,20 recht realistisch fuer 2007...aber 2-2,50 EPS fuer 2008?! ..."

Das EPS im Q3 lag bei 0,37 ?. Einfach annualisiert wären es
auf diesem Niveau bereits knapp 1,50 ?. Die unterste Grenze
meiner Prognose von 2 ? per share in 2008 lägen damit "nur"
33% entfernt. Für mich ist das  s e h r  realistisch.
 


"... na vielleicht weist du mehr als  ich, wie schon bei deiner vorhersage des auftragbestandes...ich selber bin ehrlich gesagt ratlos, weil muehlbauer die wurzel des problems nicht wirklich kommuniziert IMO. ..."

Nochmal: Der Margenverfall bei einbrechenden Umsätzen ist
eine vollkommene Normalität. Genau so wahrscheinlich wie
Skaleneffekte im umgekehrten Fall. Das Q3 zeigt doch schon
eindeutig, dass die Marge wieder (deutlich) anspringt. Für
mich ist  d a s  die "Wurzel".
Muehl hat dies im Geschäftsbericht klar geäussert. Ebenso
den Aspekt, dass die Investitionen in ausländische Stand-
orte, die noch keine Ergebnisbeiträge liefern (können).
Ich halte eine weitere (deutliche) Verbesserung der Marge
alleine aus diesen Gründen für zwangsläufig - insbesondere,
da der Auftragseingang (= Umsatzwachstum !) wieder signifi-
kant angezogen hat. Und dass gerade "meine Auftrags-Perlen"
eine überdurchschnittliche Performance hinlegen liegt in
den allermeisten Fällen genau darin begründet, dass Skalen-
effekte aufgrund des (auftragsgetriebenen) Umsatzeszuwachses
generiert werden können.


Nur meine Meinung.
 

01.11.07 17:43

738 Postings, 4842 Tage indooja der kursverlauf heute gibt dir recht

haett nicht gedacht, dass die q3-zahlen so gut aufgenommen werden...ich bin heute jedenfalls ganz rausgeschossen worden!


 

01.11.07 18:35

6267 Postings, 5282 Tage Fundamentalin Fällen wie bei Muehlbauer

nach den Zahlen schlägt auch mehr das "Growth-Herz" in
mir als das rein fundamental-orientierte.

Aber bei der heutigen Rallye der Solar-Werte wird es
wieder deutlich, dass viele Protagonisten an der Börse
dies ähnlich honorieren. Begründung siehe Post #53.

Ich erwarte auch in den kommenden Wochen, dass Muehl-
bauer noch ne Menge Rückenwind erfahren wird.  

13.03.08 10:11

17100 Postings, 5306 Tage Peddy78Angepasstes Umsatzziel am oberen Ende erreicht.

News - 13.03.08 08:22
euro adhoc: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA (deutsch)

euro adhoc: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA / Geschäftsberichte / 'Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG' Bilanz 2007: Angepasstes Umsatzziel am oberen Ende erreicht - Internationalisierung stark vorangetrieben



--------------------------------------------------

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

13.03.2008

Roding, 13. März 2008 - Die im Prime Standard notierte Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, weltweit agierender unabhängiger Berater und Hersteller innovativer Sicherheitslösungen für den TECURITY®-Markt, hat im Geschäftsjahr 2007 ihre globale Ausrichtung planmäßig vorangetrieben und neue Technologiestandorte in Malaysia und der Slowakei eröffnet. Gleichzeitig hat Mühlbauer mit einem im Berichtszeitraum erzielten Umsatzvolumen von 159,5 Mio. EUR sein angepasstes Umsatzziel am oberen Ende erreicht. Angesichts der positiven Marktaussichten für sicherheitsorientierte Ausweissysteme in Smart Card- und Passportformat rechnet das Unternehmen für die nächsten zwei Jahre mit einer guten Umsatz- und Ergebnisentwicklung, wobei sich die Auftragseingänge im laufenden ersten Quartal 2008 bereits deutlich intensiviert haben.

Ungeachtet der positiven Marktaussichten belief sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) des Technologiekonzerns im Berichtszeitraum auf 26,4 Mio. EUR und blieb damit hinter dem vergleichbaren Vorjahresergebnis von 34,4 Mio. EUR zurück. Ursächlich hiefür waren neben dem schwachen ersten Halbjahr Risikovorsorgen im Bestandsbereich, höhere Personalaufwendungen sowie die Ausweitung der Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten auf die neu gegründeten Standorte. In Folge fiel auch das Konzernergebnis vor Steuern (EBT) auf 28,4 Mio. EUR (Vorjahr 38,0 Mio. EUR), was einer Umsatzrendite von 17,9% (Vorjahr 23,7%) entspricht. Das Ergebnis nach Steuern notierte Ende 2007 bei 19,1 Mio. EUR und blieb aufgrund des im Vorjahr aktivierten Körperschaftssteuerguthabens in Höhe von 2,3 Mio. EUR deutlich unter dem vergleichbaren Vorjahreswert (27,7 Mio. EUR). Demzufolge reduzierte sich das Ergebnis je Aktie von 1,90 EUR (bereinigt um den steuerlichen Sondereffekt 1,74 EUR) im Vorjahr auf 1,31 EUR im Berichtsjahr. Fortsetzen will indes die Gesellschaft ihre stabile Dividendenpolitik und schlägt deshalb der Hauptversammlung die Ausschüttung einer Dividende in Höhe 1,00 EUR je dividendenberechtigter Stückaktie vor. Die Dividende bewegt sich damit auf dem um die Sonderdividende (0,25 EUR) bereinigten Vorjahresniveau.

Deutlich verbessert hat sich der Free Cashflow der Unternehmensgruppe. Mit 16,4 Mio. EUR lag er aufgrund des im Vergleich zum Vorjahr deutlich geringeren Bedarfs an liquiden Mitteln zur Finanzierung des Working Capitals sowie der mit 9,3 Mio. EUR (Vorjahr 13,3 Mio. EUR) spürbar geringeren Investitionsausgaben signifikant über dem Vorjahreswert von 2,4 Mio. EUR.

Die Auftragseingänge des Technologiekonzerns beliefen sich im Berichtszeitraum auf 167,5 Mio. EUR. Dies entspricht einer Zunahme von 3,7% gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreswert von 161,5 Mio. EUR. Während die Bereiche SmartID, Traceability und Precision Parts & Systems zum Teil deutliche Zuwächse verzeichnen konnten, blieben die im Bereich Semiconductor Related Products erzielten Auftragseingänge aufgrund der Nachfrageschwäche um 8,7% hinter dem vergleichbaren Vorjahreswert zurück. Der Auftragsbestand reduzierte sich im gleichen Zeitraum von 79,2 Mio. EUR auf 73,0 Mio. EUR.

Mit dem im Berichtszeitraum erzielten Umsatzvolumen von 159,5 Mio. EUR* hat der Technologiekonzern Mühlbauer sein Geschäftsjahr annähernd auf dem Niveau des Vorjahres von 160,9 Mio. EUR abgeschlossen und sein aufgrund längerer Projektvorlaufzeiten in der Produktlinie Cards & TECURITY® sowie der anhaltenden Schwäche in der Halbleiterindustrie angepasstes Umsatzziel am oberen Ende erreicht. Das Kerngeschäftsfeld SmartID erwirtschaftete hierbei einen Jahresumsatz von 96,3 Mio. EUR und übertraf den Vorjahreswert von 91,8 Mio. EUR um 4,9%. Im Geschäftsbereich Semiconductor Related Products belief sich der Umsatz der Mühlbauer-Gruppe auf 30,4 Mio. EUR und blieb um 22,6% hinter dem Vorjahreswert von 39,4 Mio. EUR zurück. Auch der im Geschäftsbereich Traceability erzielte Umsatz konnte noch nicht von dem deutlich zweistelligen Auftragseingang profitieren und notierte mit 14,0 Mio. EUR nur leicht über Vorjahresniveau von 13,7 Mio. EUR. Von der positiven Marktentwicklung profitieren konnte indes der Bereich Precision Parts & Systems. Mit einem deutlichen Umsatzwachstum auf 18,8 Mio. EUR übertraf er den Vorjahreswert von 16,0 Mio. EUR um 16,8%.

Der Technologiekonzern Mühlbauer hat sich mit dem im Berichtsjahr fertig gestellten Technologiestandort in Malaysia in seiner globalen Ausrichtung strategisch neu positioniert. Die Expansion nach Malaysia hat insofern bereits Erfolge gezeigt, als der Standort bereits erste Aufträge akquirieren konnte. Ähnliche Chancen bieten sich auch im US-amerikanischen Markt. Um von diesem Marktpotential profitieren zu können, wird Mühlbauer seine Positionierung in USA weiter verstärken und seine Niederlassung in Virginia im laufenden Jahr mit einem Customer-Relation-Center ausrüsten. Darüber hinaus wird das Unternehmen den strategischen Ausbau seines Entwicklungsstandorts im slowakischen Nitra vorantreiben. Hierfür erwartet das Unternehmen im laufenden Jahr Investitionsausgaben von bis zu zehn Mio. EUR. Gestützt auf einer erwarteten dynamischen Entwicklung im Cards & TECURITY®-Markt und seiner starken strategischen Positionierung rechnet Mühlbauer in den nächsten zwei Jahren mit einer guten Umsatz- und Ergebnisentwicklung.

*Die Umsatzzahlen verstehen sich als Bruttowert vor Abzug von Erlösschmälerungen i. H. v. 0,4 Mio. EUR (0,2 Mio. EUR)

Kontakt und weitere Informationen: Investor Relations, Tilo Rosenberger, Tel.: +49 (0) 9461-952-1653, Fax: +49 (0) 9461-952-8520, investor-relations@muehlbauer.de, Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA, Josef-Mühlbauer-Platz 1, 93426 Roding, Deutschland, www.muehlbauer.de.

Rückfragehinweis: Hubert Forster CFO +49(0)9461-952-1141 hubert.forster@muehlbauer.de

Ende der Mitteilung euro adhoc

--------------------------------------------------

Emittent: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA Josef-Mühlbauer-Platz 1 D-93426 Roding Telefon: +49(0)9461-952-1653 FAX: +49(0)9461-952-8520 Email: investor-relations@muehlbauer.de WWW: http://www.muehlbauer.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE0006627201 Indizes: Nemax 50, CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Börse Frankfurt, Freiverkehr: Börse Berlin, Börse Hamburg, Börse Stuttgart, Börse Düsseldorf, Börse München Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
MUEHLBAUER HOLDING AG & CO.KGAInhaber-Aktien o.N. 18,60 -0,43% XETRA
 

14.03.08 15:52

1150 Postings, 4335 Tage celmarBeeindruckendes Q4

Ich muss mir noch einmal die genauen Zahlen anschauen aber es sieht so aus, als hätte die Muehlbauer AG im Q 4 nocheinmal einiges aufgeholt. Die EBIT Marge ist mit 17,4% doch noch sehr gut ausgefallen und der Auftragseingang zeigt sich solide. Langsam dürfte auch das Geschäft mit den RFID Label Herstellern wieder in Fahrt kommen was spätestens in der 2 Jahreshälte bzw. zu Beginn von 2009 richtig Schwung bringen wird.

Mühlbauer ist eine Perle zu historisch günstigen Kursen. Die Dividende ist gelinde gesagt fantastisch (5%) und scheint langfristig gesichert da die Kasse immer noch prall gefüllt ist. 2008 wird besser als 2007 und das allein rechtfertigt schon höhere Kurse. Von mir aus kann die Aktien aber auch noch eine Weile rumdümpeln dann kommt man noch lange günstig in ihren Besitz.  

14.03.08 17:42

738 Postings, 4842 Tage indooversteh nicht

warum sich die menschen immer so freuen ueber die hohen ausschuettungsquoten jenseits der 50%, v.a. bei firmen wo der loewenanteil der dividende dem firmengruender und vorstand zu Gute kommt (in this case fliessen fast 80% der div in die haende der muehlbauerfamilie)

gut bei muehlbauer wuerd mich das jeztzt auch nicht so treffen, koennte ja auch ein zeichen der staerke sein, das der niedrige CF in 2006 und die geringen margen und JÜ in 2007 nur voruebergehende ereignisse sind, die eine dividendenanpassung nicht gerechtfertigen wuerde

seis drum

ps: muehlbauer hat wirklich aufgeholt die letzten beiden quartale...aber auch auf kosten des auftragsbestandes, der allerdings auf einem rekordtief steht  

17.03.08 14:42

1150 Postings, 4335 Tage celmarDividene voll OK

Mühlbauer hat hohe liquide Mittel und benötigt diese nicht und daher geht die Ausschüttung doch voll in Ordnung. Und letztlich möchte eben der Chef auch mal etwas haben und dann kann er sich doch die Dividende zahlen. Er hat das Unternehmen gegründet, er hat es aufgebaut und er ist der größte Anteilseigner. Ich finde den Euro Dividende sehr gut. In solch schlechten Zeiten kann man froh sein Kohle vom Unternehmen zurück zu bekommen. Die kann man nehmen und sie neu investieren.

Übrigens steht der Bereich Präzesision & Parts so gut da wie lange nicht. Umsatz wächst seit Jahren konstant und nachhaltig. In 2009 wird der Knall kommen und der Umsatz über 200 Mio gehen. Die Expansion läuft und die Margen sind bei entsprechendem Umsatz immer wieder erstaunlich hoch.

Mühlbauer ist eine Techperle der besonderen Art, die halte ich noch Jahre.  

18.03.08 09:15
1

6267 Postings, 5282 Tage FundamentalWieder schlagen Insider zu

Schon signifikante Käufe der letzten Tage - da scheint was
"Im Busch" zu sein ...




News - 18.03.08 09:00
euro adhoc-DD: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach § 15a WpHG

--------------------------------------------------

Directors Dealings-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

17.03.2008

Personenbezogene Daten:

--------------------------------------------------

Mitteilungspflichtige Person:

-----------------------------

Name: Josef Mühlbauer (natürliche Person)

Grund der Mitteilungspflicht:

------------------------------

Grund: Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zur Transaktion:

--------------------------------------------------

Transaktion:

------------

Bezeichnung: Aktie ISIN: DE0006627201 Geschäftsart: Kauf Datum: 17.03.2008 Stückzahl: 7820 Währung: Euro Kurs/Preis: 21,30000 Gesamtvolumen: 166.566,00 Börsenplatz: Xetra Erläuterung:

Angaben zum Emittent:

--------------------------------------------------

Emittent: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA Josef-Mühlbauer-Platz 1 D-93426 Roding Telefon: +49(0)9461-952-1653 FAX: +49(0)9461-952-8520 Email: investor-relations@muehlbauer.de WWW: http://www.muehlbauer.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE0006627201 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX  

18.03.08 09:33

1150 Postings, 4335 Tage celmarDa ist nicht viel im Busch

Der Vorstand demonstriert einfach nur Vertrauen. Er kauft richtigerweise nach Veröffentlichung der Zahlen, in die Schwäche hinein unter Inkaufnahme starker Kurssteigerungen.

Daume hoch für die Aktion. Nur werden viele Anleger das nicht verstehen und der Kurs wohl wieder zurück gehen. Somit kann sich Herr Mühlbauer mehr und mehr Anteile seines Unternehmens günstig erkaufen.

Langfristig wird Mühlbauer seinen Anlegern viel Freude bereiten können. Denn noch ist RFID kein Massenmarkt und allein dieses Thema wird für immer mehr Geschäft sorgen. Und mit jedem Auftrag steigt der Umsatz des Servicegeschäfts. Damit wird die Entwicklung des Unternehmens zukünftig wesentlich stabiler.  

19.03.08 09:19

6267 Postings, 5282 Tage FundamentalNächster Kauf über 200.000 ?

ots: euro adhoc: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA / Directors' ...

09:03 19.03.08  


euro adhoc: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA / Directors' Dealings
Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach § 15a WpHG

--------------------------------------------------
Directors Dealings-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel
einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
--------------------------------------------------

18.03.2008

Xetra (euro adhoc) - Personenbezogene Daten:
--------------------------------------------------

Mitteilungspflichtige Person:
-----------------------------
Name: Josef Mühlbauer
(natürliche Person)

Grund der Mitteilungspflicht:
------------------------------
Grund: Person mit Führungsaufgaben
Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zur Transaktion:
--------------------------------------------------

Transaktion:
------------

Bezeichnung: Aktie
ISIN: DE0006627201
Geschäftsart: Kauf
Datum: 18.03.2008
Stückzahl: 9852
Währung: Euro
Kurs/Preis: 21,73000
Gesamtvolumen: 214.083,96
Börsenplatz: Xetra
Erläuterung:

Angaben zum Emittent:
--------------------------------------------------

Ende der Mitteilung euro adhoc
--------------------------------------------------

Originaltext: Mühlbauer Holding AG
ISIN: DE0006627201

Pressekontakt:

Branche: Maschinenbau
ISIN: DE0006627201
WKN: 662720
Index: Nemax 50, CDAX, Prime All Share, Technologie All Share
Börsen: Börse Frankfurt / Regulierter Markt/Prime Standard
Börse Berlin / Freiverkehr
Börse Hamburg / Freiverkehr
Börse Stuttgart / Freiverkehr
Börse Düsseldorf / Freiverkehr
Börse München / Freiverkehr

 

19.03.08 18:45

1913 Postings, 4444 Tage Floyd07Preisfrage

Acht Aktienkäufe durch Josef Mühlbauer in den letzten zwei Tagen. Das kann dafür sprechen, dass er Vertrauen in seine Aktie hat oder dass "etwas im Busch ist". Die Frage ist, was der Verkäufer weiß, denn warum sollte man gerade jetzt MUEHLBAUER verkaufen?  

19.03.08 19:08

1913 Postings, 4444 Tage Floyd07Korrektur

Drei Aktienkäufe...  

25.03.08 13:42

1150 Postings, 4335 Tage celmarDer Verkäufer

Die Frage ist wirklich berechtigt. Aber Herr Mühlbauer hat ja schließlich unter Inkaufnahme starker Kurssteigerungen gekauft. Da kann so ein Volumen durchaus zustande kommen. Vielleicht wusste er auch das ein Fonds unbedingt raus will weil er Geld braucht oder warum auch immer und da hat er die Blöcke gekauft, um die Kurs nicht weiter abschmieren zu lassen. Letzendlich wird er aber nicht diese Menge Geld ausgeben (ca. 600000 Euro) wenn er nicht überzeugt wäre, das sich sein Investment lohnen könnte. Er hätte ja den Kurs auch weiter zurück kommen lassen können und dann zuschlagen. Es bleibt also spannend  

25.03.08 14:00

6267 Postings, 5282 Tage FundamentalWenn man vom Teufel spricht ...

News - 25.03.08 13:57
euro adhoc-DD: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA

Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach § 15a WpHG



--------------------------------------------------

Directors Dealings-Mitteilung übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

--------------------------------------------------

19.03.2008

Personenbezogene Daten:

--------------------------------------------------

Mitteilungspflichtige Person:

-----------------------------

Name: Josef Mühlbauer (natürliche Person)

Grund der Mitteilungspflicht:

------------------------------

Grund: Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zur Transaktion:

--------------------------------------------------

Transaktion:

------------

Bezeichnung: Aktie ISIN: DE0006627201 Geschäftsart: Kauf Datum: 19.03.2008 Stückzahl: 7963 Währung: Euro Kurs/Preis: 21,92000 Gesamtvolumen: 174.548,96 Börsenplatz: Xetra Erläuterung:

Angaben zum Emittent:

--------------------------------------------------



Emittent: Mühlbauer Holding AG & Co.KGaA Josef-Mühlbauer-Platz 1 D-93426 Roding Telefon: +49(0)9461-952-1653 FAX: +49(0)9461-952-8520 Email: investor-relations@muehlbauer.de WWW: http://www.muehlbauer.de Branche: Maschinenbau ISIN: DE0006627201 Indizes: Börsen: Sprache: Deutsch  

26.03.08 13:17

1150 Postings, 4335 Tage celmarRiesiges Volumen

Joseph Mühlbauer hat mitlerweile über 40000 Aktien zurück gekauft. Das entspricht weit über 800.000 Euro. Warum und wieso ist aus heutiger Sicht noch nicht genau zu sagen. Und jeden Tag scheint er weiter hinzu zu kaufen. Also entweder das erste Quartal ist wirklich gut gelaufen und die Notierungen werden nicht mehr lange auf diesem günstigen Niveau verharren oder ein Großer Investor hat sich verabschiedet und Herr Mühlbauer ist eingesprungen. Aber die und Weise wie er kauft ist schon erstaunlich und deutet eher auf die erste Variante.  

26.03.08 13:31
2

738 Postings, 4842 Tage indooRFID goes RIF

gesundheitskarte

http://www.ccc.de/updates/2008/e-card-verkackt?language=de

elektronischer reisepass

http://www.ccc.de/updates/2008/epass-klagen?language=de


enorme probleme unter dem aspekt des datenschutzes, moeglichen missbrauchs und einfachheit des gehacktwerdens

sollte man auch mal bedenken!

 

31.03.08 16:14
1

1150 Postings, 4335 Tage celmarUnd wieder hat der Vorstand zugeschlagen

Mittlerweile hat er 43781 Aktien gekauft(in etwa 2 Wochen)Dafür hat er 932.884 Euro ausgegeben. Nicht gerade unbedeutend diese Summe.
Das tut keiner, der nicht viel Vertrauen zu seinem Unternehmen hat. Und ich bin mir sicher, dass wenn weiteres Material auf den Markt kommt, Herr Mühlbauer auch weiter kaufen wird. Nur möchte er eben den Wert nicht zu sehr treiben. Bald gibt es zudem Dividende, danach hat er die Kasse voll und kann ordentlich nachlegen. Leider geht das allerdings zu Lasten des Free Floats. Aber immerhin einige Zittrige sind raus/mehr Stabilität im Kurs und eine Verknappung des Angebots erhöht bekanntlich die Nachfrage.  

01.04.08 17:03

1913 Postings, 4444 Tage Floyd07Vorstand

Allerdings weiß der Vorstand schon gar nicht mehr so recht, wann er überhaupt zugeschlagen hat (s. Mitteilung v. 1.4.08 ; 10.28 Uhr). Oder sollte einem das Datum zu denken geben?  

02.04.08 08:18

1150 Postings, 4335 Tage celmarInsiderkäufe

Die meisten sind mir klar. Aber die 15 Stück von Herrn Forster am 30.03 zu 15 Euro sind doch etwas komisch. Wo er die gekauft hat? Vielleicht über Mitarbeiterbeteiligungsprogramme.  

09.04.08 15:44
2

1150 Postings, 4335 Tage celmarRiesen Auftrag

Roding (aktiencheck.de AG) - Die im Prime Standard notierte Mühlbauer Holding AG & Co. KGaA (ISIN DE0006627201/ WKN 662720), weltweit agierender unabhängiger Berater und Hersteller innovativer Sicherheitslösungen für den TECURITY®-Markt, gibt bekannt, einen Großauftrag eines europäischen Landes für den Technologietransfer zur Herstellung von elektronischen ID-Dokumenten erhalten zu haben.

Das Projektvolumen von rund 30 Mio. EUR umfasst die schrittweise Realisierung des Regierungsprojektes. Mühlbauer wird das gesamte Equipment sowie die benötigten Rohmaterialien für die Produktion und Personalisierung der elektronischen ID-Dokumente bereitstellen.

Bei der Umsetzung der strengen staatlichen Vorgaben und Auflagen kann Mühlbauer von seinem langjährigen Know-how und seinen Erfahrungen aus über 100 ID-Projekten profitieren: Zahlreiche Regierungen und Staaten vertrauen bereits den Systemlösungen aus dem Hause Mühlbauers für die Herstellung von innovativen Identifikations- und Ausweisdokumenten, angefangen von ID-Karten bis hin zum neuen elektronischen Reisepass. Dabei ist Mühlbauer weltweit das einzige Unternehmen, das schlüsselfertige Komplettlösungen für jegliches ID-Projekt anbieten und unterschiedlichste Kundenwünsche realisieren kann.


Nun ist auch klar warum der Vorstand so stark dazu gekauft hat. Dieser Auftrag ist ein riesen Erfolg. Und nicht allein weil er ein umfassendes Servicegeschäft nach sich zieht.

Überhaupt ist die Servicequote bei Mühlbauer ganz interessant. Sie wird zwar nicht gesondert ausgewiesen, steigt aber kontinuierlich von Jar zu Jahr und liegt soweit ich weiss bei mind. 15%  vom Umsatz  

14.04.08 11:54
1

1150 Postings, 4335 Tage celmarMittelfristiger Abwärtstrend fast gebrochen

Mit dem neuerlichen Anstieg ist die Notierung bereits bist an die mittelfristige Abwärtstrendlinie bei etwa 25/26 Euro gestoßen. Sollte sich die Aktie auf dem Niveau einige Zeit halten können bzw. weiter ansteigen wird der Abwärtstrend in nächster Zeit gebrochen und charttechnisch sieht das Bild wieder freundlicher aus. Fundamental sieht es schon seit längerer Zeit so aus als wäre der Trend wieder ins Positive gekehrt worden.

Die dicke Dividede wird auch zukünftig für Freude sorgen.  

29.04.08 09:20
1

1150 Postings, 4335 Tage celmarQ1 Zahlen

Roding (aktiencheck.de AG) - Das Technologieunternehmen Mühlbauer Holding AG & Co KGaA (ISIN DE0006627201/ WKN 662720) konnte im ersten Quartal einen Umsatz- und Ergebnisanstieg vorweisen.

Wie der Konzern am Montag erklärte, verbesserte sich der Gesamtumsatz im Vorjahresvergleich von 34,6 Mio. Euro auf 43,2 Mio. Euro, was einem Plus von 24,9 Prozent entspricht. Das operative Ergebnis (EBIT) konnte aufgrund einer Reduzierung der Umsatzkosten von 3,9 Mio. Euro überproportional auf 7,1 Mio. Euro erhöht werden. Der Periodenüberschuss kletterte angesichts eines leicht verbesserten Finanzergebnisses sowie einer geringeren Steuerbelastung von 2,5 Mio. Euro auf 5,7 Mio. Euro, während der Gewinn je Aktie von 16 Cent auf 39 Cent anstieg. Profitieren konnte Mühlbauer im Berichtszeitraum vor allem von der Intensivierung bei der Vergabe von Aufträgen zur Einführung sicherheitsorientierter Ausweissysteme sowie der starken Positionierung als Anbieter kompletter Technologie- und Softwarelösungen.

Für das laufende Fiskaljahr erwartet der Konzern eine gute Umsatz- und Ergebnisentwicklung.


Die Zahlen sind gelinde gesagt sehr gut. Sie zeigen, das Mühlbauer klar auf den Wachstumstrend zurück gekehrt ist. Auch wenn die Profitabilität noch nicht das Niveau vergangener Quartale erreichen konnte(mehr Mitarbeiter, Expansionsaufwendungen)wird deutlich, dass 2008 wieder sehr erfreulich werden kann. Die Aktie hat schon einiges vorweg genommen, dennoch scheint die Bewertung bei weiter positivem Verlauf günstig.
Mühlbauer verfügt nach wie vor über erhebliche liquide Mittel und schüttet regelmäßig eine hohe Dividende aus.
 

10.06.08 15:34

667 Postings, 4825 Tage TurtleTraderMühlbauer interessant

Sehr komischer Kursverlauf heute. Ich habe den Kursverfall leider zu spät gesehen und bin dann mit meinem Kauf-Limit bei 22,5 Euro nicht mehr zum Zuge gekommen.

Das Xetra-Orderbuch schaut nach dem Intraday-Rebound aber noch ziemlich grottig aus:

Stück   Geld Kurs Brief   Stück
        25,01 Aktien im Verkauf     60
        25,00 Aktien im Verkauf     5.936
        24,99 Aktien im Verkauf     2.530
        24,97 Aktien im Verkauf     250
        24,96 Aktien im Verkauf     20
        24,80 Aktien im Verkauf     650
        24,75 Aktien im Verkauf     600
        24,69 Aktien im Verkauf     600
        24,68 Aktien im Verkauf     149
        24,56 Aktien im Verkauf     98

Quelle: [URL] http://aktienkurs-orderbuch.finanznachrichten.de/MUB.aspx [/URL]

105       Aktien im Kauf 24,10
45       Aktien im Kauf 24,04
1.000       Aktien im Kauf 24,00
600       Aktien im Kauf 23,98
291       Aktien im Kauf 23,82
300       Aktien im Kauf 23,81
25       Aktien im Kauf 23,75
150       Aktien im Kauf 23,65
40       Aktien im Kauf 23,60
300       Aktien im Kauf 23,46

Summe Aktien im Kauf   Verhältnis   Summe Aktien im Verkauf
2.856                   1:3,81         10.893  

Seite: 1 | 2 |
| 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... | 34   
   Antwort einfügen - nach oben