Eine Mio. Pfund für Weggang

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 21.08.03 12:37
eröffnet am: 21.08.03 12:37 von: Poseidon Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 21.08.03 12:37 von: Poseidon Leser gesamt: 146
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

21.08.03 12:37

573 Postings, 6165 Tage PoseidonEine Mio. Pfund für Weggang


   

Markus Babbel hat beim FC Liverpool keine Chance mehr.






 FC Liverpool (engl.)    


Donnerstag, 21. August 2003
Eine Mio. Pfund für Weggang
Liverpool will Babbel loswerden  

Der FC Liverpool will Verteidiger Markus Babbel mit aller Macht loswerden und für einen freiwilligen Abgang sogar eine Million Pfund zahlen. Dies berichten britische Medien am Donnerstag.

Nach einer Meldung des Boulevardblattes "Sun" hat der englische Rekordmeister dem früheren deutschen Nationalspieler umgerechnet 1,4 Millionen Euro für den Fall geboten, dass er zu den Blackburn Rovers wechselt. Babbel und der englische Meister von 1995 verhandeln.

Liverpool will den früheren Verteidiger von Bayern München so schnell wie möglich von der Lohnliste streichen. Schließlich zählt Babbel nach Angaben des "Liverpool Echo" mit 45.000 Pfund Wochenlohn (64.000 Euro) zu den Topverdienern beim englischen Rekordmeister. Nach langer Krankheit ist er aber nur noch die Nummer drei für die Position des rechten Außenverteidigers.

"Markus Babbel hat wieder seine Bestform erreicht, und ich muss zugeben, dass ich überrascht bin. Er war herausragend während der Saisonvorbereitung, aber ich kann ihm keinen Platz unter den ersten Elf garantieren", hatte Liverpools Trainer Gerard Houllier zu Beginn der Woche auf der Webseite der Liverpooler erklärt.

Nachdem sich Babbel vor einem Jahr vom Guillaume-Barre-Syndrom erholt hatte und sogar im Supercup gegen Arsenal zum Einsatz gekommen war, hatte er sich anschließend jedoch mit dem Franzosen überworfen und die Saison meistens in den Reserveteams verbracht.

 

   Antwort einfügen - nach oben