Eine Frage zu Stop Loss

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.11.99 13:58
eröffnet am: 19.11.99 12:48 von: Gretschi Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 19.11.99 13:58 von: Firefly Leser gesamt: 874
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

19.11.99 12:48

273 Postings, 7368 Tage GretschiEine Frage zu Stop Loss

Kann man Stop Loss nur beim Kauf setzen, und dann wird beim Faellen der Aktie unter einen bestimmten Wert verkauft? Ist das so richtig? Oder wie macht man das?
Grüße Gretschi  

19.11.99 12:52

860 Postings, 7474 Tage 0815aEs gibt verschiedene Möglichkeiten:

Es wird eine Stop Loss Marke gesetzt (z.b. 20 ?), und sobald der Wert unter diesen Wert fällt, werden die Aktien zum NÄCHSTEN Kurs verkauft !
Der tatsächliche Verkaufspreis ist dann um diesen Stop Loss Kurs herum. d.H. er kann darüber oder darunter liegen. Im schlimmsten Fall kann es sogar vorkommen, dß die Aktien nicht verkauft werden, da keine Nachfrage (ASK) existiert !

Des weiteren gibt es auch noch solche Sachen wie Stop Buy, die automatischen Kauf auslösen.  

19.11.99 12:55

10680 Postings, 7387 Tage estrichwarum heißt das eigentlich nicht start buy, ist doch widersprüchlich, oder?

19.11.99 13:04

273 Postings, 7368 Tage GretschiDanke - kann ich Stop Loss auch setzen wenn ich die Aktie bereits besitze? o.T.

19.11.99 13:05

10680 Postings, 7387 Tage estrichdu kannst stop loss nur setzen, wenn du die aktie besitzt

sonst würde das doch gar keinen sinn machen.  

19.11.99 13:05

860 Postings, 7474 Tage 0815aGerade dann bietet es sich an ! (wir achen ja keine Leerverkäufe, oder ?) o.T.

19.11.99 13:06

860 Postings, 7474 Tage 0815aAn Estrich: man möchte doch eine Aktie nur BIS ZU EINEM KURS kaufen ! o.T.

19.11.99 13:12

10680 Postings, 7387 Tage estrichHallo 0815

ich verstehe Stpo buy (oder lieber start buy) als kauforder, wenn eine aktie eine bestimmte Hürde nimmt und damit ein Kaufsignal anzeigt. Wovon du sprichst ist eine limitierte Kauforder, das ist ein gewaltiger Unterschied, denn die limitierte Kauforder macht nur sinn, wenn der augenblickliche Kurs über dem Kauflimit liegt.
gruß estrich  

19.11.99 13:38

860 Postings, 7474 Tage 0815aEstrich: Irgendwie hast Du recht ! Die Terminologien sind schon recht verwirrend ... o.T.

19.11.99 13:58

1038 Postings, 7426 Tage FireflyDas Problem beim Stopp-Loss

ist, daß die Aktie nicht "zum nächsten Kurs" verkauft wird, sondern das beste Gebot, was gerade vorhanden ist, bekommt sie! Je steiler der Abstieg, desto weiter kann der tatsächliche Ausführungskurs vom SL-Kurs entfernt sein.
Es ist eine große Kunst, SL-Kurse so zu setzen, daß sie ihre Funktion erfüllen und nicht eher Probleme bescheren. Ich hab´s auch noch nicht so ganz raus. Andereseits, als ich noch keine SL-Orders aufgegeben konnte, ist mir so manches durch die Lappen gegangen.
Gut ist SL m.M.n. bei extrem steilen Anstiegen (Fahnenstange). Immer schön nachschieben, und der schnelle Gewinn ist auf jeden Fall sicher. Bestes Beispiel: RTV + Kabel New Media letzten Juni.
Letztendlich ist aber jede Aktie anders und auch das Umfeld sollte man beachten. Mich hat ein SL bei Pixelpark rausgehauen bei 45... That´s Life!

 

   Antwort einfügen - nach oben