EU interessiert sich für Tempobegrenzer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.09.05 10:52
eröffnet am: 12.09.05 15:26 von: danjelshake Anzahl Beiträge: 10
neuester Beitrag: 13.09.05 10:52 von: Depothalbiere. Leser gesamt: 252
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

12.09.05 15:26

13393 Postings, 6209 Tage danjelshakeEU interessiert sich für Tempobegrenzer


Bild großklicken

Bremst 'Big Brother' künftig per Satellit? (Foto: dpa)
Die Entscheidung über die Höhe der Geschwindigkeit soll in Zukunft nicht mehr allein beim Fahrer liegen. Elektronische Tempobegrenzer sollen die Fahrzeuge automatisch von außen auf die jeweils zulässige Höchstgeschwindigkeit trimmen. Das so genannte "Intelligent Speed Adaption"-System (ISA) hat nach Angaben des Autoclubs ARCD jetzt der Europäische Verkehrssicherheitsrat den EU-Repräsentanten vorgestellt. Die Forscher versprechen sich von einem Einsatz solcher Systeme eine Senkung der Unfallraten um bis zu 60 Prozent.

Automarkt Ihr neues Fahrzeug dürfen Sie noch selbst aussuchen
Benzinkosten runter 10 Tipps zum Spritsparen
Foto-Show Die 10 sparsamsten Benziner
Foto-Show Die 10 sparsamsten Diesel

Elektronisch runterbremsen auf zulässige Höchstgeschwindigkeit
Erprobt werden derzeit Systeme, die durch den Eingriff in die Motorsteuerung die Geschwindigkeit des Fahrzeugs automatisch auf den jeweiligen lokal zugelassenen Höchstwert begrenzen, der über das Satellitensystem GPS dem Motormanagement übermittelt wird. Gegenwärtig werden bei europäischen Feldversuchen auch Systeme untersucht, die den Fahrer zwar auf die zulässige Höchstgeschwindigkeit hinweisen, aber ein schnelleres Fahren weiterhin zulassen.

Noch ist es nicht soweit
Auf dem Weg zur Einführung von Tempobegrenzern muss allerdings noch eine Vielzahl von rechtlichen und versicherungstechnischen Fragen geklärt werden. Schwierigkeiten werden vor allem im Hinblick auf die Akzeptanz solcher Eingriffe durch den Fahrer erwartet. Denn die Entscheidung über eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit liegt dann nicht mehr beim Fahrer, sondern wird ihm von der Elektronik abgenommen. Doch auch die Automobilindustrie, die ein Interesse am Verkauf von leistungsstarken Fahrzeugen hat, dürfte dem Einbau von Tempobegrenzern kritisch gegenüberstehen. 

 

na das kann ja heiter werden, wenn dann ALLE auf der autobahn nur 130 fahren können/müssen *g*

mfg ds

 

12.09.05 15:30

4048 Postings, 6096 Tage HeimatloserJa

vor allem wird das toll, wenn man dann eine alte Karre ohne das System hat und damit den neuen 911er stehen lässt.  

12.09.05 15:42

13393 Postings, 6209 Tage danjelshakejo, das wird klasse :) o. T.

12.09.05 16:03
1

15130 Postings, 7005 Tage Pate100diese Spasten ham auch nix sinnvolles zu tun?

Schwachsinn! Wird so niemals kommen!

Wer kauft denn freiwillig ein Auto mit diesen Schrott drinn?
Eher würde ich laufen als mir solch ein Auto zu kaufen!  

12.09.05 16:14

36808 Postings, 6283 Tage TaliskerHä?

Wer redet von freiwillig? Die denken da wohl nix mit Freiwilligkeit an, diese "Spasten". Wo kämen wir denn aber auch hin, wenn da ein vorgeschriebenes Limit (Tempobegrenzung) tatsächlich durchgesetzt würde. Gesetze/Verordnungen muss man doch übertreten können, sonst hat der Rebell der Strasse doch gar keinen Spaß mehr.
Nee, ne.
Gruß
Talisker  

12.09.05 16:18

61594 Postings, 6250 Tage lassmichrein*looool*

Da kommt man dann mit so einer Kiste in eine brenzlige Situation, müsste mal eben auf´s Gas tippen, aber die Karre sagt NO !!! *schlapplach* Das geht NIE durch !!!!!  

12.09.05 16:29

2919 Postings, 6482 Tage SpukKennt ihr schon die neuen Nummernschilder?

Die haben einen Chip eingebaut - für Radarmessungen z.B. zwischen zwei
Abschnitten. D.h. wenn du nach der Geschw.Beschränkung wieder auf die Tube drückst, dann bist du zu schnell am zweiten Messpunkt. Dieser integrierte Chip meldet dann sofort Alarm. Wird bereits in London bei der Polizei getestet. Übertragung erfolgt mit all deinen Daten, die zu dir und deinem Fahrzeug gehören.
Kam, glaub vorgestern, ein Bericht im TV.

Spuk  

12.09.05 16:30

2256 Postings, 7369 Tage JOHN MILLNERwird nie eingeführt ...

... alleine schon darum, was den komunen etc. alles an kohle flöten geht, wenn keiner mehr zu schnell fährt.  

12.09.05 16:34

15130 Postings, 7005 Tage Pate100Dummgebabbel

Für Renter und Opel Fahren kann man ja auf freiwilliger Basis solch ein System
gegen Aufpreis anbieden aber Pflicht wird dies nie! :-)
Als nächstes wird wohl auch noch lenken verboten?
Dann fährt nur noch der Computer oder wie?
Da könnt ich mich aufregen...

Die bei der EU sollen lieber mal ihre Zeit für was nützliches verwenden!



Gruss Pate


 

13.09.05 10:52

25551 Postings, 7137 Tage Depothalbierermit # 8 ist die exakte begründung für die

garantierte nichteinführung gebracht.

außerdem wird in d. nichts gemacht, was der autoindustrie schadet, da ist sogar die scheiß-umwelt egal.

umweltschutz ist nur interessant, wenn man damit auch cash machen kann.  

   Antwort einfügen - nach oben