ETFlab DAX (ETFL01) für einen langfr. Ansparplan

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 09.10.12 18:25
eröffnet am: 09.10.12 18:25 von: runnerbaba84 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 09.10.12 18:25 von: runnerbaba84 Leser gesamt: 3320
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

09.10.12 18:25
1

1 Posting, 2976 Tage runnerbaba84ETFlab DAX (ETFL01) für einen langfr. Ansparplan

Hallo,

habe neu ein Depot und erste Erfolge (BMW, Sky, Fresenius) erlangt, aber auch schon Verluste (Knock-out Zertifikate Gold). Also werde ich mich erstmal von Optionsscheinen verabschieden und weiter ein paar Aktien handeln.

Zusätzlich möchte ich langfristig mein Geld in einen ETF ansparen (erstma 50-100€ im Monat, bald vllt auch 150-300€). Da sie weniger Kosten wie ein Fond und nicht schlechter performen sollen.

Ich erhoffe mir durch den Leverage-Effekt in Verbindung mit niedrigen Kosten eine gute Rendite auf lange Sicht (10-20Jahre).  Meine Überlegung ist, das es unwichtig wie der DAX gerade steht, da wenn er niedrig ist ich mehr Anteile fürs gleiche Geld bekomme.

Einzig wichtig ist die Höhe des Dax zum Verkaufszeitpunkt...und hier kann man ja mal 5-10 Jahre warten bis er bei 7000+ ist.?!

 

Leider bietet mein Sbroker nicht viele ETFs an, beim Dax sind mehr oder weniger nur dieser. Noch besser würde ich allerdings einen "ValueETF Dax" sehen, der RAFI-Indizes etc berücksichtigen würde:Je höher der fundamentale Unternehmenswert, desto höher das Gewicht der Aktie.

...
Könnt ihr mir hier ein paar Empfehlen oder ist diese andere Gewichtung gar nicht so wichtig?

Und wenn man doch so einen ETF bevorzugen sollte, wie mach ich dann mit meinem Sbroker einen Ansparplan dadrauf bzw. ohne hohe weitere Kosten?

Vllt könnt ihr mich auch von was anderen überzeugen, ein ETF "worldwide" oder doch nur auf selbstgemanagte Aktien zu setzen.

 

Gruß Runnerbaba86

 

   Antwort einfügen - nach oben