EBOLA-VIRUS AM NEUEN MARKT !!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.08.01 17:57
eröffnet am: 05.08.99 10:41 von: Nase Anzahl Beiträge: 15
neuester Beitrag: 26.08.01 17:57 von: Zwergnase Leser gesamt: 1562
davon Heute: 2
bewertet mit 1 Stern

05.08.99 10:41
1

1578 Postings, 7544 Tage NaseEBOLA-VIRUS AM NEUEN MARKT !!!

Die Anleger (Ausleger) am Neuen Markt verkaufen und verkaufen, sind
in Panik, wollen ihre Aktien loswerden, damit sie Geld für ihre Hamster-
käufe haben. Der Grund : Der Ebola-Virus breitet sich aus, schon
15 Börsenmakler sind infiziert, weitere erwiesen sich als nächste
Kandidaten. Die Bevölkerung gerät in Panik, verschwinden in ihren
Kellern und lassen die Börse einfach alleine.

Wann trifft der Virus in die Wall Street ein, wann werden die ersten
infiziert ? Kommt der große Viren-Crash ?

Sicher ist: Alle sind schon krank geworden, denn sie wissen nicht,
was sie tun...

(Siehe den Neuen Markt, traurig, traurig...hust..röchel...kratz...)

Gruss...hust..röchel...

Nase
röchel...
 

05.08.99 11:23

47 Postings, 7543 Tage Solution ManVirus breitet sich rasant aus

Der Ebola-Virus treibt nun auch im Gebiet DAX sein Unwesen.
Die Anzahl der ueberlebenden Dachse sinkt ständig und nähert
sich bedrohlich der 5000 Stueck Grenze. Trotz grösster An-
strengungen einiger eifriger Dachse, die Population wieder
durch ihr Treiben nach oben zu treiben, scheint der Virus
immer mehr Opfer zu finden.
Wird es möglich sein, die infizierten Dachse zu isolieren
und zu verbannen, und könnte diese Verbannung zu einer
Auswanderungswelle in das Dow Gebiet mit unvorhersagbaren
Folgen fuehren? Oder wird die Vernunft den Virus besiegen
können?

Mit Spannung erwarten wir weitere Berichte aus dem DAX- und
dem Neuen-Gebiet. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

Soli  

05.08.99 11:38

47 Postings, 7543 Tage Solution ManWeitere Tote!

In diesem Moment erfahren wir, dass die Anzahl der
ueberlebenden Dachse unter 5000 gefallen ist.
 Erschreckend ist auch, dass die Anzahl der Neuen
Wesen sich der 3000 Marke nähert. Das Schlimmste
ist zu befuerchten.
 Allerdings findet man auch ein paar sehr erfreute
Dachse und Neue Wesen, welche dies als einzigartige
Chance ansehen, ihren Anteil in der Bevölkerung zu
vergrössern, da sie nun grosse Expansionsmöglichkeiten
besitzen. Werden sie es schaffen, immun gegen den Virus
zu werden und die dominierende Rasse werden? Das Risiko
der Ansteckungsgefahr ist gross, aber der Lohn noch viel
grösser!

Soli  

05.08.99 11:46

1578 Postings, 7544 Tage NaseNews...Heiko Thierse infiziert...bekannte Börsen-Optimist...Lemminge immun...news...

...wo ist Rambo ?

 

05.08.99 11:48

646 Postings, 7592 Tage EdelmaxDie Krankheit war schon lange bekannt...

selbst jeder schuld, der jetzt noch nicht geimpft ist. Zum Trost:
Die Krankheit ist zwar sehr schmerzhaft, aber selten tödlich. Legt Euch ruhig noch ein bißchen ins Bett, Ihr zahlt sozusagen in eine Privatklinik...  

05.08.99 12:29

376 Postings, 7479 Tage ronin !! NEWS !! >>Mutation aufgetreten

Erste Untersuchungsergebnisse weisen nun darauf hin, das es sich bei dem jüngst aufgetretenen Virus um eine Muntation handelt. Angegriffen werden nicht mehr Blutgefäße sondern primär das Gehirn. Dabei kommt es zu degenerativen Veränderungen, die sich in einem manisch-depressiven Verhalten ungewönliche Ausprägung äußern.
Die betroffene Personnen reagieren euphorisch auf fallende Kurse und könne davon gar nicht genug bekommen. Der geringste Kursanstieg wird als persönlicher Angriff verstanden, auf den nur -  nach eine kurzen depressiven Phase, in der größte Entäuschung Platz greift -  mit agressiven Verkäufen reagiert werden kann, um das gewünscht und seelig machende Bild fallender Kurse wieder herzustellen.
Zusätzliche Brisanz gewinnt der Krankheitsverlauf durch ein ausgeprägt selektives Wahrnehmungsvermögen, das nur die das Chrashszenario unterstützende Nachrichten an die zur Verarbeitung von Wirtschaftsinformationen bestimmten Hirnregionen durchdringen läßt. Beobachtungen zeigen auch, daß der neue Virsustamm bereits gespeicherte Informationen, die dem Kursfervall entgegenstehen, beschädigen, verfälschen, ja sogar zerstören kann. Ob dieser Vorgang reversibel ist, ist noch nicht bekannt, die Wissenschaftler zeigen sich aber überwiegend ratlos. Wie immer hoft man aber auf Amerika, das in der Entwicklung neuer Heilmethoden nach wie vor führend ist.
Da es inzwischen wenigstens gelungen ist, bei dem aufgetretenen Virus hohe Sensiblität auf Zahlen festzustellen, könnte schon in naher Zukunft zumindest eine Eindämmung der Seuche bevorstehen. Größte Hoffnugen setzt man dabei auf Prof. Drr. Greenspan, der als allseits anerkannter Experte auf den Gebiet der Zahlenakrobatik gilt.
Gelingt es ihm, durch geschickte Auswahl der verschiednesten Zahlenkombinationen die Seuche zurückzudrängen ?
Wir werden sehen und halten sie auf dem laufenden !

Prof. Dr. R.A.TLOS



 

05.08.99 12:36

646 Postings, 7592 Tage Edelmax:-)) WKN von Biotech-Unternehmen Greenspan? :-)) o.T.

05.08.99 12:39

1578 Postings, 7544 Tage NaseNach diesem Bericht...

...fühle ich mich auch wie vom Ebola infiziert.


Gruss
Nase

P.S. Hat jemand Rambo gesehen ?  

05.08.99 12:52

10739 Postings, 7512 Tage Al BundyRonin: Hört sich mehr nach BSE an

Vielleicht eine neue Kreuzung??? EBSEla  ;-)))
 

05.08.99 13:00

21160 Postings, 7552 Tage cap blaubärDIE RETTUNG

Einzige Rettung:
AAP Implantate+Rheinbiotech entwickelten ein Kunstgehirn das Betroffenen ein Weiterleben am Börsenleben ermöglicht,behaltet die Werte im Auge Zulassung steht kurz bevor.Nebenwirkung Probanten reagieren nicht mehr auf sogenannte Wunderwerte wie 2.Mobilcoms oder2.Emtvs,kann aber mittels massiver Schläge auf das Implantat behoben werden.Was das BGA ungerechterweise bemängelt,Referatsleiter müssten aber unsere Argumente auf sein Depot eingegangen sein.
prof.dr.blaubär klinik für sehr nervöse anleger

 

05.08.99 13:07

376 Postings, 7479 Tage roninNeue Hinweise

Einem Hinweis aus der Bevökerung nachgehend überrpüfend die wiisenschftler gerade die genetische Verwandschaft des mutierten Ebolavirus mit dem bereits sattsamm bekannten Erreger von BSE.
Da es erwiesen ist, das BSE hauptsächlich Rindviecher und Schafe befällt, und ein Symptom der kürzlich neu aufgetretenen Seuche neben den bereits genannten ein ausgeprägter Herdentrieb ist, scheint die Vermutung einer verwandschaftlicher Verbindung naheliegend. Eine Kreuzung aus einem Virus und einen Prion (Eiweißkörper) wäre eine neue Qualität, die zu größter Besorgnis Anlaß geben würde.
Die neuerste Behandlungsmethode, den Salz und Peffergehalt zu erhöhen (im Wissenschaflichen Jargon kurz S&P) scheint erste Erfolge zu zeitigen. Da in der Vergangenheit Eiweiß schon oft mit S&P behandelt wurde, verspricht man sich zumindest qualitative Verbesserungen, für eine Entwarnung ist es aber noch zu früh, da Ergebnisse sich zu oft als trügerisch erwiesen haben.
Weitere Hinweise aus der Bevölkerung über den Krankheitsverlauf werden gerne entgegengenommen und umgehend mit Tier-mail behandelt

Muh Prof. Dr. R.A.TLOS
 

05.08.99 15:00

376 Postings, 7479 Tage roninLeichte Enspannung an der Virusfront

wie vermutet, können erhöhte Gaben von Salz und Pfeffer (S&P) den progessiven Verlauf der Erkrankung hemmen.
Wir berichten weiter

Prof.Drr. R.A.TLOS

 

05.08.99 15:25

1578 Postings, 7544 Tage NaseEBOLATITIS....

...bedeutet, sehr geehrter Pr. Dr. R.A. Tlos, dass die Börse, ob Dax oder
Neuer Markt, sich heute nicht wieder gen Norden bewegen werden, weil
die New Yorker freundlich starten.
Denn man hat sich daran gewöhnt, dass und besonders der Nasdaq gegen
Abend immer wieder ins Minus rutscht, obwohl es am Anfang kräftig im
Plus gestartet war.
Morgen...ja morgen wird der Tag der Entscheidung : Crash oder Bumm ?
Das liegt nur am Nasdaq... besonders beim Nasdaq....

Gruss
Nase  

05.08.99 15:27

376 Postings, 7479 Tage roninVieleicht chras bum bang ; - ) o.T.

26.08.01 17:57

30851 Postings, 6943 Tage ZwergnaseJetzt hat's mich auch erwischt (roechel)!

Mensch, waren das noch Zeiten, als alle bei ueber 3000 Punkten im NM gejammert haben. Heute waer ich froh wenn's nur halb so viel waere...oder bin ich mittlerweile auch vom Ebola-Virus infiziert, vielleicht durch Nase? Schoen, so alte Schmankerl rauszukramen. Gr. ZN  

   Antwort einfügen - nach oben