Due Dilligence bei EnerGulf

Seite 1 von 8
neuester Beitrag: 25.05.07 13:39
eröffnet am: 02.12.06 18:37 von: feuerblume Anzahl Beiträge: 176
neuester Beitrag: 25.05.07 13:39 von: feuerblume Leser gesamt: 10573
davon Heute: 2
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   

02.12.06 18:37
3

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeDue Dilligence bei EnerGulf

Auszüge aus dem letzten M&DA waren bereits mehrfach in einem konkurrierenden Börsenforum unter dem Titel Sedar-Files zitiert worden.

Das einzige was Experten aus diesem Gewirre klar ausmachen konnten, war, dass hier einer über etwas redet, wovon er keine Ahnung hat. Das ging schon bei dem Begriff Liquidität los, der schon inhaltlich nicht beherrscht wurde und dessen Verbindung entweder zu den Bankguthaben - immerhin 1,1 Mio. CDN - oder zu den Zahlungsströmen (welche Zahlungen sind wann fällig?) oder als Saldogröße (Überschuss der kurzfristigen Assets über die kurzfristigen Verbindlichkeiten) nicht differenziert werden konnte.

Ansonsten ist zu sagen, dass ein M&DA dem entspricht, was im deutschen Bilanzrecht einem Risikobericht entspricht, der bekanntlich ein Teil des Lageberichtes und damit Teil des Jahresabschlusses ist, der sich bekanntlich in Bilanz, GuV, Anhang und eben diesen Lagebericht gliedeert.

Viel wesentlicher wäre allerdings die Erwähnung, dass sich EnerGulf in einer "Due Dilligence" befindet, die sich bekanntermaßen aus folgenden Prüfungshandlungen zusammensetzt:

? Qualität des Managements und der Führungspersonen
? Qualifikation der Mitarbeiter und ihre Veränderungsbereitschaft
? Vorhandensein klarer Ziele des Unternehmens oder Betriebsteils
? Klare Verteilung von Budgets
? Geschlossene oder offene Informationspolitik und Unternehmenskommunikation im Hause
? Dokumentierte Ablaufprozesse und Prozessorientierung
? Grad der Kundenzufriedenheit und Vorhandensein eines Messinstrumentes
? Höhe der Mitarbeiterzufriedenheit und Vorhandensein einer Mitarbeiterbefragung
? Bewertung der gesellschaftlichen und sozialen Verantwortung / Image des Unternehmens in der Öffentlichkeit
? Bewertung der Ergebnisse und Bilanzen des Unternehmens
? Bewertung des Vorhandenseins eines Qualitätsmanagements im Hause
? Analyse und Beurteilung der rechtlichen, insbesondere steuer-, arbeits- und gesellschaftsrechtlichen, Unternehmensstrukturen für Zwecke der Risikoanalyse und Gestaltungsoptimierung.

Dieser Aspekt wurde allerdings in WO geflissentlich "unterschlagen", denn der Sinn des Postings war es, Teilwahrheiten, besser Unwahrheiten, zu manifestieren.

Eine solche Due Dilligence geht größeren Beteiligungen, Unternehmensübernahmen, aber auch koplexen größeren Finanzierungen in der Regel vor und soll die Sinnhaftigkeit eines solchen Projektes prüfen, also Risiken gegen die Chancen abwägen.

EnerGulf engaged Netherland Sewell & Associates, Inc. to provide an Independent Assessment of Prospective Resources Report on Namibia Block 1711. Netherland Sewell is a highly respected petroleum-consulting firm that is technically qualified and experienced to provide a complete range of geological, geophysical, petrophysical, and engineering services. Netherland Sewell has performed services for and is familiar to most oil companies, financial firms and regulatory agencies around the world. Netherland Sewell was engaged by EnerGulf to prepare the report in part as the due diligence basis required by the Company to proceed with a contemplated financing. Details of the contemplated financing will be made public as events warrant.


Das NSAI-Gutachten, also die Simulation und Bewertung der Ressource, stellt bei einem Explorer den wichtigsten Baustein einer solchen Due Dilligence dar, da es bei einem Junior-Explorer bspw. auf Bilanz und Kundenzufriedenheit natgurgemäß nicht ankommt. Denn der Jahresabschluss eines solchen Unternehmens wird bekanntlich nicht von Erträgen sondern nur von Aufwendungen geprägt.

Mit dem Gutachten der nenommierten und unabhängigen NSAI dürfte somit bereits der wesentliche Knackpunkt dieser Due Dilligence bewältigt sein, so dass es nur eine Frage derZeit ist, bis diese abgeschlossen sein wird. Falls sie nicht bereits abgeschlosssen ist. Eine Verlautbarung zur Finanzierung ist somit kurzfrisig zu erwarten.

 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
150 Postings ausgeblendet.

10.12.06 18:07

925 Postings, 5045 Tage schobbefeuerblume auf abwegen....

schon 151 postings....
willst du nicht bald einen neuen thread aufmachen, oder hat man dir das untersagt ?  

10.12.06 18:10

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeKursprognosen

Ich kann nicht nur mit Kurszielen, sondern sogar noch mit echten historischen Prognosen dienen.
Hier die Nr. 1.

Zu De Beira - ein paar Stunden vor dem Crash  
Angehängte Grafik:
redshoes33.jpg (verkleinert auf 69%) vergrößern
redshoes33.jpg

10.12.06 18:13

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeUpdate

Prognose Nr. 2 folgte "auf dem Fuße". Nur ein paar Stunden später.

Und NACH dem Crash  als Update (!) der bullishen Prognose in eine bearishe Prognose.  
Angehängte Grafik:
Buntstift2.jpg (verkleinert auf 81%) vergrößern
Buntstift2.jpg

10.12.06 18:22

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeMan konnte den Crash schmecken

EnerGulf war zum Zeitpunkt der bullishen Prognose, gemessen am Ressourcenwert, etwa 80 mal so hoch wie EnerGulf bewertet, die damals bei etwa 0,90 Euro notierten. Man konnte den Crash  nicht nur riechen sondern geradezu schmecken.

Dennoch wurde auch dieses Fiasko aufgrund des Updates (ein Update überschreibt bekanntlich die ältere Variante) als Präzisionstreffer reklamiert.

Betroffene Anleger mögen dies naturgemäß anders erlebt haben.

 

10.12.06 18:51

848 Postings, 5682 Tage ChalifmannSanti

Ich glaube du liegst mit deiner Aussage zur Finanzierung von 1711 gänzlich falsch! Es sind nicht 5 Mio.-$ ,sondern meines Wissens 12 Mio.-$ ,die energulf aufbringen muss.Ist das nun wirklich ein Problem für energulf oder nicht ?? Zur Sicherheit könnte ich ja mit meinem Einstieg noch bis Mai 2007 warten,wie du sagst,ich hab es nämlich überhaupt nicht eilig in ENG einzusteigen ...

P.S.Was hälst du von VAALCO Energy (NYSE: EGY) ?  

10.12.06 18:59

119 Postings, 5042 Tage SantiageroChalif

ich habe von nur 5 mio$ gesprochen,weil sich das Explo.Projekt ja über wenigstens 4 Jahre hinziehen soll-d.h. dass aber nicht der gesamte Betrag sofort fällig wird- es geht total um ca 9 mio$. Lass Dir Zeit- seit einem Jahr hat die Aktie einen Kurshalbierungszeitraum von ca. 3,5 Monaten. Wenn sich das fortsetzt,was nicht sein muss,ist einfach nur ein Trend, dann sehen wir Anfang des Jahres deine Traumkurse.  

10.12.06 19:13

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeVerzehnfachung

Ich denke, hinsichtlich der Finanzierung des Namibia-Projektes sind alle Meinungen zulässig. Jedenfalls wird es so sein, dass diejnigen, die hier richtig liegen, leicht ihren Einsatz verzehnfachen können.

Auch zum NSAI-Gutachten gab es einer Menge "Unker". Intraday konnten hier allerdings 60,34 % verdient werden.  

10.12.06 19:21

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeUntertreibung!

Santiagero, im Grunde genommen untertreibst du diesmal, was selten ist.

Denn die 9 Mio. USD beinhalten nur die Exploration. Die Erschließung des Ölfeldes ist wesentlich aufwendiger. Eine Finanzierung dieses Betrages wird jedoch nicht vor 2012  erforderlich. Da in einem solchen Falle zwangsläufig der Fund feststeht, dürfte sie aber erst recht kein Problem sein.

Das nur der Vollständigkeit halber. Den Betrag für die Erschließung habe ich vom NSAI-Wert abgesetzt, was einmal mehr ein vorsichtiges Umgehen mit den Zahlen beweist. Und das, obwohl schon NSAI konservativ gerechnet hat. Denn ein Ölpreis von 62,50 bis 2030 ist konservativ. Allein hier sind somit jede Menge stille Reserven vorhanden. Ganz abgesehen vom Aufzinsungsfaktor von 1,10 pro anno.  

10.12.06 23:17

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumemarkante Aussage

Interessant, wie du meine Aussagen zur Finanzierung zu einer markanten Aussage in WO zusammen gezogen hast, Santiagero. Willst du die Aktie damit pushen?  

11.12.06 08:05
1

925 Postings, 5045 Tage schobbebye bye

tschüss bis anfang märz....
viel erfolg für alle parteien
fröhliche weihnachten und einen guten rutsch ins neue jahr.....
 

11.12.06 15:25

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeDeutschlands exklusivster Börsenbrief

Mittlerweile gibt es auch hier eine Werbethread von Szentiks. Da auch ich die zweifelhafte Ehre hatte, dort vorgestellt zu werden, konnte ich mir einige süffisante Anmerkungen nicht ersparen.

http://www.ariva.de/board/277152?search_id=&search_full=  

12.12.06 12:47

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeverlogene Diskussion

Offenbar ist, wie die Einträge bei der Konkurrenz beweisen, mein eigenes Investment in der Aktie derzeit der Kern der Diskussion. Eine Diskussion übrigens, die wieder einmal vom Nichtbeherrschen der Materia und falschen Schlussfolgerungen dominiert wird.

Erst einmal: Selbst Analysten dürften die von ihnen analysierten Aktien kaufen. Das ist in Deutschland nicht verboten. Anderslautende Behauptungen sind schlicht falsch.

Zum zweiten: Analysten müssen in solchen Fällen lediglich auf ihr eigenes Investemtn hinweisen.

Zum dritten: Selbst ich habe das getan, obwohl ich dazu nicht verpflichtet gewesen wäre.

Viertens: Aus dem eigenen Investment ergibt sich zwar ein latenter Interessenkonflikt. Dieser muss jedoch nicht zwangsläufig akut werden. Und er wird in der Praxis nur in seltenen Fällen akut werden, weil die Dominanz der Zahlen, der Fundamentals überwiegt und nicht "gegen diie eigenen Zahlen" geschrieben werden kann. Insbesondere dann, wenn die Zahlen von Dritten stammen (NSAI) können solche latenten Interessenkonflikte vernachlässigt wären.

Im übrigen bin ich überzeugt, dass für den Fall, dass ich nicht investiert wäre, ein ähnliches Gezetere stattfinden würde. Denn dann würde man meine positive Grundhaltung als Lüge bezeichnen, die dadurch bewiesen wäre, dass ich das von mir "gepushte" Papier selbst nicht halten würde.

Eher würde ich da schon Interessenkonflikte auf Seiten den genannten "Analysten" ausmachen. Dieser hält zwar - zumindest wenn man seine Beteuerungen glauben mag - keine Positionen in dem Papier, giert jedoch geradezu nach Präzisionstreffern, weil er über diese "Deutschlands exklusivsten Börsenbrief" verkaufen will, er also ein unmittelbares Interesse daran hat, dass seine bearishen Prognose auch von der Realität erreicht werden. Warum sonst, außer um negative Stimmung zu verbreiten, postet er manchmal intraday bis zu fünf mal einen Tageschart? Trader sind nämlich unmittelbar und realtime beim Geschehen und andere können bei Bedarf einen solchen Abrufen.

Und warum um alles in der Welt legen sich andere - die keine Position halten - wie Schobbesaufer, Santiagero rund um die Uhr gerade in dieser Aktie so ins Zeug, obwohl sie erklärtermaßen von der Aktie nichts halten. Hier kann nur eigenes Interesse oder manische Schizophrenie im Spiel sein.  

12.12.06 20:19

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeMeinung oder Behauptung

Hier mal ein Beispiel für nicht verstandene Dinge:

"KB, ich selbst war von diesem Invest ja auch schon mehr überzeugt als im Moment. Natürlich kann man seine Meinung ändern, auch mehrfach, es kommt eben auf die fundamentalen Veränderungen an.
Solche Meinungsänderungen können aber durchaus mit weniger Vehemenz vorgetragen werden" (Zitat Rentner)

Dass Tanzania gekippt wurde und Nigeria nicht bezahlt wurde, ist aus ökonomischer Sicht positiv zu bewerten. Bei Tanzania hat man sich über den gebotenen Preis aus dem Markt katapultiert, weil das Gebot des Gewinners so hoch war, dass es betriebswirtschaftlich nicht akzeptabel erschien. Hier mithalten zu wollen, erschien EnerGulf nicht sinnvoll.

Bei Nigeria waren es die unakzeptablen Vertragsbedingungen (Win-Win-Situation für den Staat Nigeria, der z.B. Sapetro zum Opfer fiel nachdem Öl gefunden wurde).

Und Namibia läuft im Plan. Dass die Finanzierung noch nicht verlautbart wurde, widerspricht dem nicht, denn sie war bisher auch nicht zu erwarten, da solche Finanzierungen nicht auf Vorrat getätigt werden.Mit dem NSAI-Guthachten ist aber der wesentliche Baustein der Due Dilligence bereits abgeschlossen.

Warum Rentner früher mehr überzeugt war als heute, wo er nur noch unsubtaiiert jammert, erschließt sich mir nicht. Denn Unter Risk-Return-Aspekten ist die Situation eigentlich heute besser denn je, weil die Firma näher an der Chance ist und der Einstiegspreis deutlich geringer ausfällt.

Dass man seine Meinungen bei solchen Umständen ändern "kann" ist falsch. Man MUSS sie ändern, weil ansonsten die Glaubwürdigkeitkeit leidet. Es sei denn man folgt der Res-Shoes-Hypothese, dass nur das eigene Investment die Meinung beeinflusst.

Weil wir gerade beim Stichwort Meinung sind. Rentner schreit seit einiger Zeit (in roter Farbe): Dies ist nur meine Meinung und keine Behauptung. Wo ist eigentlich der Unterschied zwischen einer verlautbarten (also nicht stillen) Meinung und einer Behauptung? Kann mich da mal jemand aufklären?  

12.12.06 22:36

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeInsidertrades bei EnerGulf

Da keine News zur Verfügung standen, stand heute mal wieder das Kaffeesatzlesen an. In Sachen Kaffeesatzlesen sind wir aber bereits abgehärtet, so dass auch die Schlussfolgerung, warum Jeff im Oktober nur 1100 Aktien gekauft hat, die Investierten nicht mehr erschüttern konnte. Das Thema mit den Kleinpositionen von Jeff war nämlich schon xmal durch. Wahrscheinlich war es mal wieder eine dieser Pseudodiskussionen, die nur eröffnet werden, um das Papier zu bashen.

Ein Indiz dafür ist, dass die aktuellere Information, nämlich der Kauf von Warrants im Gegenwert von 100.000 CDN durch Frau Pederson keine Thema war. Obwohl der Betrag selbstredend wesentlich höher und bedeutender war und die Transaktion auch vom Datum her aktueller ausfiel, sie stammte nämlich vom 3.12.2006. Und natürlich auch angesichts der angeblich äußerst knappen Finanzmittel von EnerGulf einige Bedeutung hatte.

Auch mal wieder ein Beweis dafür, wie die Dumm- und Centtrader manche Foren zur Unterstützung ihrer Aktionen nützen. Mit Falschinformationen, Pseudoinformationen, Halbwahrheiten, Jammerei, Schwarzmalerei und Trash.  

05.01.07 18:03
1

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumezur Finanzierung

Mittlerweile reißen auch hier WO-Sitten ein. Reine Werbepostings, nur um den Thread oben zu halten. Daher mein heutiges Posting an dieser Stelle. Einmal weil es zur Due Dilligence gehört und zum anderen, weil zumindest dieser Thread noch nicht mit Werbung vermüllt ist:

Es scheint hier eine Menge von Schreibtischstrategen und Null-Ökonomen zu geben, die das Management von EnerGulf für unglaublich dämlich halten. Schließlich treffen sie sich monatlch zur Projektplanung in Paris, obwohl sie genau wissen, dass die Finanzierung scheitert. Investieren Geld und Zeit als "versunkene Kosten".

Um es nochmal zu sagen: Jeder andere Explorer wäre froh, einen solchen Vertrag in der Tasche zu haben. Die meisten anderen hantieren noch mit MOUs in obskuren Ressourcen und ohne ein Gutachten a la NSAI, das voll und ganz dem kanadischen Standard entspricht. Wenn hier keine Finanzierung wahrscheinlich ist, dann nirgendwo. Anzeichen dafür, dass eine Finanzierung scheitern könnte, gibt es nicht. Und auch das Management hat sich im Dezember wieder mit Aktien eingedeckt. Jeff Greenblum hat mittlerweile immerhin rd. 600.000 USD aus eigenen Mitteln in der Firma. Das Management hält mittlerweile knapp 25 % aller Aktien, verfügt also über Millionenwerte, die im Falle eine Pleite verloren wären.  Dass einige Kleingeldtrader angesichts ihrer 500 Stücke zittern, kann ich aber auch verstehen, wenn ich deren Dummpostings täglich lese.  

16.01.07 19:21

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeDue Dilligence - der Stand der Dinge

Was eine Due Dilligence-Prüfung ist und welchen Inhalt sie hat, habe ich unter Nr. 1 ausgeführt. Im Grunde genommen ist es die Prüfung einer Finanzierungsanfrage auf ihre Machbarkeit.

In der Regel werden Finanzierungen auf die sog. "Kapitaldienstfähigkeit" eines Unternehmens abgestellt. Damit ist die Antwort auf die Frage gemeint, ob das Unternehmen in der Lage ist, Zinsen und Tilgungen für den beantragten Kredit zu tragen. Im Kern stellt eine solche Prüfung mithin auf die Ertragslage, insbesondere auf den Cashflow ab, den das Unternehmen generiert oder generieren will.

Bei manchen Finanzierungen, darunter auch die Explorer, ist die Sache etwas anders. Denn es liegt in der Natur der Sache, dass es auch Projekte gibt, die zunächst einmal nur Aufwendungen verursachen und deren Cashflow in ferner Zukunft liegt, manchmal sogar mit erheblichen Unsicherheiten hinsichtlich seiner Eintrittswahrscheinlichkeit behaftet ist. In solchen Fällen ist die Prüfung des zu finanzierenden Projekte, bei Explorern also des Reservoirs, der wesentliche Bestandteil einer Due Dilligence.

Im Falle EnerGulf ist mit dem NSAI-Gutachten dieser wesentliche Bestandteil bereits abgearbeitet. Das Ergebnis ist bekannt. Die Prüfung der bilanziellen Verhältnisse dürfte keine besonderen Schwierigkeiten verursachen, weil diese Verhältnisse sehr überschaubar sind. "Leichen im Keller", d.h. stille Verluste, können bei solch überschaubaren Verhältnissen mit Sicherheit nicht gefunden werden. Denn wo keine Vermögenswerte aktiviert sind, können keine Verluste stecken. Hier bedurfte es also keiner aufwendigen Bewertungsrecherchen.

Der Rest einer Du Dilligence (s. Nr. 1)  ist eine relativ einfache Sache, die schnell abgehandelt ist.

Mit anderen Worten: Ich gehe davon aus, dass die Due Dilligence mittlerweiloe abgeschlossen ist und das Ergebnis in Kürze verkündet wird.
 

18.01.07 00:25

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeEinfach mal was für die Phantasie

weil viele keine Vorstellung haben, wie eine solche Verlautbarung aussehen könnte.

Hier das Bsp. De Beira:


11.09.2006
aktiencheck.de

Perth (aktiencheck.de AG) - De Beira Goldfields Inc. (ISIN US2402571051 / WKN A0JDS0) teilte heute mit, dass die Kapitalbeschaffung in Höhe von 2.500.000 USD am 30. August 2006 abgeschlossen wurde.

Das Unternehmen führte eine Finanzierung von 1.250.000 Einheiten zu einem Preis von 2,00 USD pro Einheit durch, woraus sich Bruttoeinnahmen von 2.500.000 USD ergeben. Jede Einheit besteht aus einer Aktie und einem Warrant. Jeder Warrant berechtigt den Besitzer, eine zusätzliche Aktie zu einem Ausübungspreis von 2,50 USD pro Aktie in einem Zeitraum von zwei Jahren bis zum 31. August 2008 zu erwerben. Das Geld wird für die Exploration der südamerikanischen Projekte des Unternehmens verwendet.

De Beira ist eine Mineral-Explorationsgesellschaft mit Hauptsitz in Nevada. Das Unternehmen hat ein Programm gestartet, um seinem Portfolio unterevaluierte Vermögenswerte hinzuzufügen. De Beira exploriert nach Kupfer, Gold und Silber in Ecuador, Kolumbien und Peru. (11.09.2006/ac/n/a)
 

20.01.07 20:10
1

31953 Postings, 6450 Tage BörsenfanGibts hier echt noch Investierte bzw. Optimisten?? o. T.

25.03.07 19:15

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeWer bietet mehr?

>> bestandskräftige und rechtssichere Verträge anstatt MOUs  an einem Giant-Ölfeld mit über 5,5 Mrd. USD NPV > Vertragsrisiko
>> Ressourcenschätzung nach kanadischem Standard von einer renoommierten und abhängigen Firma > Bewertungsrisiko
>> zahlungsstromorientierte, risikoadjustierte und fristenkongruente Bewertung von der gleichen Firma
>> politisch stabiles Förderland > Overgroundrisiko
>> 3D-gepapptes Bohrgebiet mit primären Ölanzeigen (Ölflecken an der Meeresoberfläche, Austritte am Meeresgrund)) > Explorationsrisiko
>> finanziell potente und technologisch erfahrene Partner (Sintez, PeetroSA), > technisches Risiko
>> leistungsfähige Subunternehmer (Schlumberger, Halliburton)
>> gesicherte Finanzierung für den ersten Projektabschnitt > Finanzierungsrisiko
>> Marktkapitalisierung zum Schnäppchenpreis > Risk-Return
>> erfahrenes Management mit starker Einbindung in das Unternehmerrisiko durch hohen eigenen Aktienbesitz > Managementrisiko
>> gute Positionierung innerhalb globaler amerikanischer Strategien
>> gute strategische Ausrichtung, auch im Hinblick auf künftige Preisentwicklungen > PeakOil
>> planmäßiger Projekteverlauf > absehbarer Bohrbeginn










Feuerblume
http://feuerblume-hanabi.blogspot.com

Die Bewertung von Blue Pearl Mining, finanzmathematisch gesehen
http://www.ariva.de/..._Mining_Stairway_to_Heaven_t284522?secu=777793

Zum neuen Hauptthread
http://www.ariva.de/board/280382/...ckurl=watchlist/watchlist.m&a=&63

Zum Faktenthread
http://www.ariva.de/board/281353/...e_Pearl_MiningLTD_ORD?secu=777793
 

26.03.07 01:32

107 Postings, 5010 Tage LucyLiu170.Wer bietet mehr ...

Na dieser Beitrag, bzw. die bei WO eingestellte Kopie hat ja mal wieder Anlaß zu Diskussionen gegeben...., aber wie immer eine wunderschöne Zusammenfassung der Fakten!  

26.03.07 11:19

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeFakt ist alles, auch der Informationsmüll

Das Problem LucyLiu ist allerdings, dass viele nicht die relevanten Fakten von den nicht relevanten Fakten trennen können.

So ist der bisherige Kursverlauf nämlich kein relevantes Fakt, weil er durch den Push eines Börsenbriefes und völlig überzogene Vorstellungen und unrealisitische Annahmen auf Seiten der Anleger entanden ist. Dem völlig überzogenen Hight musste also zwangsläufig ein Absturz folgen.

Relevant für eine Bewertung ist dies allerdings nicht, weil sich diese nur über einen Vergleich von Ressourcenwert mit Börsenwert bestimmt.



Feuerblume
http://feuerblume-hanabi.blogspot.com

 

26.03.07 12:18

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeHier noch eine schreibfehlerbereinigte Variante

Feuerblume
 
Angehängte Grafik:
fakteneng.jpg
fakteneng.jpg

15.04.07 12:26

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeFinanzierung geglückt

Dass die Finanzierung geklappt hat, dürfte sich auch bis hier hin herumgesprochen haben. Die Privatplatzierung war sogar extrem überzeichnet, so dass EnerGulf sie von 4 Millionen Aktien auf 7 Millionen aufstockte.

Es waren vor allem professionell agierende Großanleger die sich mit den Papieren eindeckten, weil sie auf dem extrem illiquiden Markt nicht in den von ihnen bevorzugten Größenordungen bedient werden können.

Angerischts der Faktenlage war dieses Engsgement und damit die Finanzierung vorauszusehen und wurde auch, wie frühere Ausführungen belegen, vorausgesehen.
Die Due Dilligence ist somit praktisch abgeschlossen und dieser Thread wird von mir geschlossen.

Wollen wir mal hoffen, dass sich auch der im parallelen Thread genannte Siedeverzug nun auflöst. Die Zeiche dafür sind jedenfalls günstig.  

02.05.07 10:47

234 Postings, 5297 Tage ConnyMenergulf

Hallo zusammen,
habe endlich mal wieder etwas mehr zeit und das was ich bei energulf sehe gefällt mir:) ein nachhaltiger gesunder anstieg des kurses keine großen schritte von 15% und mehr. Das gesamte Bild der Aktie stimmt mich immer positiver hoffe für alle ebenfalls investierten auf weiter steigende kurse in diesem sinne eine schöne sonnige woche
lg conny  

25.05.07 13:39

1747 Postings, 5378 Tage feuerblumeEnerGulf schließt Privatplazierung erfolgreich ab

ENERGULF RESOURCES INC. ("ENG")
BULLETIN TYPE: Private Placement-Non-Brokered
BULLETIN DATE: May 24, 2007
TSX Venture Tier 2 Company

TSX Venture Exchange has accepted for filing documentation with respect to a Non-Brokered Private Placement announced March 20, 2007 and April 13, 2007:

Number of Shares: 7,085,000 shares

Purchase Price: $0.70 per share

Warrants: 7,085,000 share purchase warrants to purchase 7,085,000 shares

Warrant Exercise Price: $0.90 for a one year period

Number of Placees: 111 placees

Insider / Pro Group Participation:
Insider=Y /
Name ProGroup=P / # of Shares

Jock Ross P 57,500
Michael O'Brien P 15,000
Reg Smith P 15,000
Andrew Johns P 10,000
Eric Savics P 200,000
Clive Stockdale P 50,000
Martin Tielker P 16,000
Darcy Higgs P 55,000
Union Bancaire Privee Bahamas Ltd. (Paul Russell) P 100,000
Cheri Pedersen Y 135,000
Thomas Raidl P 10,000
Sean Fahy P 30,000
Robert Sali P 150,000
Sean Gallagher P 30,000
Irene Stewart P 30,000
Alfred B. Stewart P 15,000
Paul Heinrich P 80,000
Lynn Heinrich P 30,000
Daniel Seiter P 25,000
David Hamilton Smith P 20,000
Resources Finance Ltd. (Jeffrey Greenblum) Y 500,000
Clive Brookes Y 40,400
David Doherty P 100,000

Finder's Fees: $560 cash, 16,500 Units and 17,100 Warrants payable to Canaccord Capital Corporation
$3,640 cash payable to Dave Heyman
$56,000 cash payable to Element & Associates (Martyn Element)
$36,400 cash, 12,000 Units and 51,000 Warrants payable to Haywood Securities Inc.
12,600 Units payable to Kenneth Lum
9,600 Units payable to Michael Aichinger
33,600 Units payable to Peter Shepherd
27,000 Units payable to Pre Capital Market AG (Andrea Gisler)
34,200 Units and 34,200 Warrants payable to Raymond James Ltd.

Finders' Units are under the same terms as those to be issued pursuant to the private placement.
Each Finder's Warrant is exercisable at $0.90 per share for one year.

Pursuant to Corporate Finance Policy 4.1, Section 1.11(d), the Company must issue a news release announcing the closing of the private placement and setting out the expiry dates of the hold period(s). The Company must also issue a news release if the private placement does not close promptly. Note that in certain circumstances the Exchange may later extend the expiry date of the warrants, if they are less than the maximum permitted term.

TSX-X

Feuerblume
Keine Angst vor Banalysten http://www.ariva.de/DAX_Was_denn_jetzt_t289825

Die Bewertung von Blue Pearl Mining, finanzmathematisch gesehen
http://www.ariva.de/..._Mining_Stairway_to_Heaven_t284522?secu=777793  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 8   
   Antwort einfügen - nach oben