Dow vs. Dax

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 11.03.03 17:52
eröffnet am: 27.02.03 12:46 von: tom68 Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 11.03.03 17:52 von: first-henri Leser gesamt: 484
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

27.02.03 12:46

4579 Postings, 7172 Tage tom68Dow vs. Dax

27.02. 09:34
DOW Jones KGV - Stand 26.02.03
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)

Verlaufsdarstellung seit 1985




26.02. 17:21
DAX KGV - Stand 25.02.03
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)

Verlaufsdarstellung seit 1980




Dax/Dow 10-Jahreschart



Wenn man es sich genau anschaut, haben wir die letzten Jahre lediglich die Übertreibung nach oben abgebaut!

Momentan wird allerdings nach unten übertrieben...


 

02.03.03 16:03

4579 Postings, 7172 Tage tom68Chartabgleich - DAX KGV mit DAX

Chartabgleich - DAX KGV mit DAX
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



Seit 1980



Seit 1999

 

05.03.03 21:28

4579 Postings, 7172 Tage tom68DAX Volatilitätsindex (VDAX)

05.03. 10:51
VDAX - Tageschartdaten - 05.03.03
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



DAX Volatilitätsindex (VDAX)

Der VDAX gilt als sogenannter "Angstmesser" und eignet sich deshalb als mittelfristig auswertbarer Indikator. Sehr hohe Werte zeigen ein steigendes bearishes Marktsentiment an. Ein zunehmend bearishes Marktsentiment ist zunehmend als Kontraindikator für weiter nachgebende Kurse in den Indizes wie DAX und Nemax zu interpretieren. Umgekehrt zeigen sehr niedrige VDAX Readings eine Zunahme des bullishen Marktsentiments an. Sehr niedrige Readings sind im Sinne eines Kontraindikators bearish für den Kursverlauf der Indizes zu werten.

Aktueller Stand : ca. 44,56 Punkte

Tageschartdaten.



 

05.03.03 22:13

8298 Postings, 7014 Tage MaxGreenDer 5-Jahre-Vergleich ist auch sehr interessant

http://cdchart.innovative-software.com/_common/...800&selected=chart"  

05.03.03 22:29

36803 Postings, 6901 Tage first-henriDanke ihr beiden ! o. T.

07.03.03 17:16
1

4579 Postings, 7172 Tage tom68VDAX seit Monaten im oberen Extrembereich

07.03. 16:40
VDAX seit Monaten im oberen Extrembereich
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



Der VDAX gilt als sogenannter "Angstmesser" und eignet sich deshalb als mittelfristig auswertbarer Indikator. Sehr hohe Werte zeigen ein steigendes bearishes Marktsentiment an. Ein zunehmend bearishes Marktsentiment ist zunehmend als Kontraindikator für weiter nachgebende Kurse in den Indizes wie DAX und Nemax zu interpretieren. Umgekehrt zeigen sehr niedrige VDAX Readings eine Zunahme des bullishen Marktsentiments an. Sehr niedrige Readings sind im Sinne eines Kontraindikators bearish für den Kursverlauf der Indizes zu werten.

Wochenchartabgleich zwischen DAX (grün) und VDAX (Kerzenchart). Seit mehreren Monaten bewegt sich der VDAX in einer breiten Range zwischen 35 und 55 im oberen Extrembereich. Dieser Extrembereich zeigt mittelfristig ein übergeordnet bearishes Marktsentiment an. Entscheidend bei der Auswertung der Volatility Indizes ist jedoch der beginnende Abfall von einem Extrembereich in den anderen. Wichtig sind die Wendepunkte. Wer einfach "nur" aufgrund der oberen Extreme Readings blind in den DAX gekauft hat, der müßte bei ca. 3.600 Punkten in den DAX long gegangen. Da der VDAX aber im oberen Extrembereich verharrt, wurde bisher noch immer aus sentimenttechnischer Sicht kein mittelfristiges Kaufsignal getriggert. Stattdessen fällt der DAX weiter nach unten ab.

   

11.03.03 17:17

4579 Postings, 7172 Tage tom68Update

11.03. 13:23
DAX KGV - Stand 10.03.03
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)

Verlaufsdarstellung seit 1980


 

11.03.03 17:45

4579 Postings, 7172 Tage tom68Das ist schon ganz schön heftig...

11.03.03 17:52

36803 Postings, 6901 Tage first-henriDanke Tom, immer gerne gesehen ! o. T.

   Antwort einfügen - nach oben