Dorint AG - Hotelkette, wer weiss wo man Infos

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.04.07 13:48
eröffnet am: 11.12.06 19:42 von: gate4share Anzahl Beiträge: 5
neuester Beitrag: 15.04.07 13:48 von: gate4share Leser gesamt: 947
davon Heute: 1
bewertet mit 1 Stern

11.12.06 19:42
1

10765 Postings, 5113 Tage gate4shareDorint AG - Hotelkette, wer weiss wo man Infos

bekommst und wo die Aktie gehandelt wird und wo ich Kurse feststellen kann?

Mir erzählte ein Aktionär davon, er habe schon viele zehntausden reingesteckt, und immer wieder sei das ganze Geld in den weiteren Aufbau gesteckt worden, und wer jetzt demnächst kauft, der kann die "Früchte" ernten.

Hat da einer Infos zu oder weiss, wo man was findet?

Vielen Dank für Eure Infos- oder auch nur Tipps, wo man schauen könnte.  

11.12.06 20:16
1

10765 Postings, 5113 Tage gate4share100 Hotels - Intercontinental - aufstrebend

Klar, wenn keiner was dazu weiss, dann weiss ich auch jetzt nicht, wo ich was dazu finden kann.

Allerdings hat der Konzern wohl um die 100, teilweise sehr grosse Häuser, teilweise sehr, sehr bekannte Häuser , der 3 bis 5 Sterne Klasse.
Do gehören wohl mindestens 4 der 6 Intercontinental Hotels in Deutschland zum Konzern und viele andere, bekannte 4 und 5 Sterne Häuser in den Metropolen.
Habe gehört, dass schon seit Jahren die Dorint AG sehr grosse rote Zahlen schreibt und immer wieder wurde der Verlust des Eigenkaptials bekanntgegeben und hernach wieder eine Kapitalerhöhung durchgeführt, um das dann nach wenigen Monaten oder vielleicht mal nach einem Jahr zu wiederholen.

Der Fondsbetreiber Dr. Eberts ist wohl der Hauptvermieter der Dorint Hotels und hält einen massgeblichen Anteil, daneben ist wohl vor einigen Jahre, Europas grösste Kette, accor eingestiegen, die nun auch wohl fast alle Hotels, bis auf die Resort managt.

Zunächst mal würde mich einfach mal so, eine solche Gesellschaft interessieren, die ben jahrlang Verlust machen udn immer noch Leute findet die wieder neues Geld zum verbrennen geben sollen.
Dann kann es auch sein, dass jetzt Schluss damit ist und endlich Land in Sicht ist.
So bekannte Häuser wie das Intercontinental in Berlin, oder das neue in düsseldorf, wie der Schweizerhof, oder die alte Post in München, müssen doch dauerhaft auch was verdienen können.

Wenn es keinen interessiert oki! Aber fragen werde ich wohl dürfen!  

11.12.06 20:33

10765 Postings, 5113 Tage gate4shareModeratorInnen * kopfschüttel*

da geht wohl ein wenig die Kindergartenzeit mit DEM, oder DER heal durch...lol

Gefällt mir zwar nicht, doch jeder kann ja sehen, was das jetzt für ein kindisches Getue ist.

Sage mir einfach: "Der Klügere gibt nach"!

Oder, ob es nur der Reifere, der  Vernünfigere ist?

Kinderkram!    

15.04.07 13:31

9045 Postings, 7070 Tage taosDie Dorint Hotels


gehören zu der Accor Gruppe


Taos



Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden, sich zu äußern.


 

15.04.07 13:48
1

10765 Postings, 5113 Tage gate4shareDanke Taos

Nett, dass du was dazu sagst, nach so langer Zeit!

Aber in inzwischen bin ich doch sehr gut informiert.

Hatte ja den gleichen thread mit fragen bei WO aufgemacht und da hat auch keiner geantwortet und dort hatte ich gerade vor ein paar Tagen, dann alles erklärt, was ich ja jetzt weiss.

Nur kuzr: Accor- eben ein Grossaktionär neben Dr. Ebertz hat sich nun endlich geweigert noch weiteres Geld reinzustecken, qua Kapitalerhöhung, wie es schon zig mal vorher geschah.
Die Dorint AG wird aufgelöst. Die meisten Häuser bekommt accor und übernimmt die entsprechenden Verbindlichkeiten.
Eine kleine Zahl, wohl eher spziellere Häuser gehen in eine Dorint Gmbh, ebenfalls mit den entsprechenden Verbindlichkeiten und dort übernimmt Dr Ebertz- zumindest den Grossteil der Anteile.
Da ist es sehr fraglich, ob nun das Umfeld von Dr. Ebertz, was ja wohl jahrelang für die Verluste verantwortlich war, nun eine Abkehr erreicht. Dr. Ebertz Hauptberuf und Hauptinteresse ist ja   geschlossen Fonds zu entwickeln, zu vertreiben und teilweise noch weiter zu betreuen. Und eben das mag der Grund für viele neue Hotelbuaten gewesen sein.
Es wird ein geschlossener Fonds mit einem Hotelbau aufgelegt. Wohl um die 25% des Volumens sind sogenannte "weiche Kosten" - also alles was um Beratung, Beschafftung, Ideen, und vertrieb etc. zu tun hat. Hier ist eben Dr. Ebertz mit einigen Firmen immer der Hauptdienstleister und das Gross dieser wichen Kosten fliesst an ihn.
Die Dorint AG hat dann die Bauten gemietet und die Mieten versprochen, wohl auch eine Garantie für viele Jahre abgegeben.
Deshalb war es nebensächlich, ob tatsächlich an dem Standort ein Hotel ertragreich betrieben werden konnte, Dr. Ebertz hatte mit Vertriebsende, jeweils sein Geld verdient.  

   Antwort einfügen - nach oben