Doch Knast für Hoyzer

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 15.12.06 10:57
eröffnet am: 15.12.06 10:25 von: maxperforma. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 15.12.06 10:57 von: RockeFäller Leser gesamt: 429
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

15.12.06 10:25
3

8026 Postings, 7291 Tage maxperformanceDoch Knast für Hoyzer

BGH-REVISIONSVERFAHREN
Hoyzer muss ins Gefängnis
Das Urteil des Landgerichts Berlin gegen Robert Hoyzer ist rechtskräftig. Der Bundesgerichtshof BGH bestätigte heute die Haftstrafe von 29 Monaten für den der Spielmanipulation überführten Fußball-Schiedsrichter. Der Bundesanwalt hatte einen Freispruch gefordert.


Leipzig - Der 5. Strafsenat des BGH in Leipzig verwarf heute die Revisionen des früheren Schiedsrichters Hoyzer und der anderen zu Haftstrafen Verurteilten. Damit sind die Urteile des Landgerichts Berlin vom 17. November 2005 rechtskräftig.




Die Berliner Richter hatten Hoyzer wegen Beihilfe zum Betrug in sechs Fällen zu zwei Jahren und fünf Monaten verurteilt. Der Drahtzieher der Manipulationen, Ante Sapina, hatte wegen Betruges in zehn Fällen eine Haftstrafe von zwei Jahren und elf Monaten erhalten. Auch er muss ins Gefängnis.

Bundesanwalt Hartmut Schneider hatte Freispruch für Hoyzer und Co. gefordert. Nach seiner Ansicht sei das Verhalten der Angeklagten zwar "eine Gaunerei", aber strafrechtlich nicht zu verfolgen. Spiele zu manipulieren sei zum damaligen Zeitpunkt (2004) kein Betrug gewesen.
gruß Maxp.  

15.12.06 10:46
4

58960 Postings, 6497 Tage Kalli200329 Monate Knast

da sieht man mal wieder die Verhältnismässigkeit in Deutschland.

wie lange muss Ackermann sitzen?

So long (oder doch besser short?)  

Kalli  

 

15.12.06 10:57
2

2892 Postings, 5943 Tage RockeFällerDa müsste ja so manch ein Analyst

schon viel eher ins Gefängnis "Spiele zu manipulieren sei zum damaligen Zeitpunkt (2004) kein Betrug gewesen...", sehe ich auch so, wenngleich das natürlich unschön ist...

...aber welch' ein Schaden entsteht, wenn unlautere Empfehlungen hier die Runde machen, weil man(n) auf einen angeblichen Experten hört... ich möchte jetzt keinesfalls Namen nennen...

aber hier hat auch schon so manch einer seine Kohle in den Sand gesetzt weil er

"auF RICK seine Empfehlung hin..." Aktien gekauft hat, ohne dass der "Empfehler" dafür wegen Manipulation zu seinen eigenen Gunsten belangt worden wär.

na ja - Unververhältnismäßigkeit in Deutschland ist ja an der Tagesordnung!

RF
 

   Antwort einfügen - nach oben