Wirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Seite 1 von 392
neuester Beitrag: 24.06.19 23:24
eröffnet am: 03.03.16 14:31 von: Fred vom Ju. Anzahl Beiträge: 9790
neuester Beitrag: 24.06.19 23:24 von: Fred vom Ju. Leser gesamt: 1445393
davon Heute: 441
bewertet mit 30 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392   

03.03.16 14:31
30

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterWirecard AG: Mobile Payment und Risikomanagement

Da es keinen Thread zu WDI mehr gibt, in dem sachliche Diskussionen zu diesem Unternehmen stattfinden, die Forenregeln zumindest weitgehend beachtet werden und Sperrungen nicht scheinbar beliebig / willkürlich vorgenommen werden, ist es Zeit für etwas Neues.

Nach den erneuten Kursmanipulationen am 24. Februar gibt es sehr unterschiedliche Meinungen zu einer mysteriösen Studie, die anonym über FT Alphaville verbreitet wurde und in dessen Folge der Kurs von WDI ca. 25% Verluste hinnehmen musste.

Hier sollen ALLE Meinungen hierzu und zu allgemeinen weiteren Themen zu WDI gebündelt werden.
 
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392   
9764 Postings ausgeblendet.

10.06.19 07:16
1

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergPulver verschossen

Am Freitag war ja wieder einmal ein Dan Mcrum Versuch das Unternehmen zu diskreditieren. Ohne großen Erfolg. Der Kurs hat allenfalls nach unten gezuckt.
Es ist langsam nur mehr langweilig hier Sachen zu lesen die hier irgendwelche Einzelfälle betreffen. Ich würde es begrüßen wenn McCrum mal die anderen Zahlungsdienstleister auch mal auf dubiose Kunden prüfen würde.  

10.06.19 07:32

5232 Postings, 741 Tage hardylein@4acn

"Das ist ein Stereotyp. Hardylein.
Die Italiener können durch den Euro nicht abwerten um wieder am Markt mitspielen zu können, und Gelde zu verdienen.  Es stimmt, dass sie zu langen Schulden machten. Aber auch stimmt, dass
D durch über die zu geringen Lohnstückkosten die Nachbarländer aus dem Markt gedrängt hat. Die Schulden der IT sind mit die  Überschüsse Deutschlands. Durch den Euro kann nun weder D aufwerten, noch IT abwerten.
Eine Lösung wäre die Löhne in Deutschland deutlich anzuheben.
Deutschland ginge dann zwar der zweifelhafte Titel "Exportweltmeiser, oder Vize" verloren. Es wäre aber ein guter Beitrag zur Stanilisierung der Eurozone.
Pauschal gesagt: Deutschland hat zu lange unter seinen Verhältnissen gelebt."

Du verdrehst hier was.  Lass doch mal das Geld weg und sehe nur die Güter! Die Italiener , erst recht die Griechen nutzen Güter, die sie selber nicht produzieren könnten. Sie leben über ihre Verhälnisse!  Hier nur die Löhne zu erhöhen würde nichts ändern, da die Italiener die ihrigen dann im gleichen Verhältnis nochmal erhöhen würden. Alleine die Ab- und Aufwertung würden helfen.  Exportweltmeister wären wir immer noch. Nicht das Geld darf man sehen, sondern die Güter!  

10.06.19 07:42

5232 Postings, 741 Tage hardylein@4acn

Die Italiener und Griechen müssten zB. ihre Reisen billiger anbieten. In diesem Euromarkt geht die Anpassung nur  über den Preis. Leider nicht mehr über Auf- und Abwertungen.  

10.06.19 07:48

5232 Postings, 741 Tage hardyleinLS scheint auch offen zu haben!?

10.06.19 07:54

2478 Postings, 2353 Tage adi968Logo

ganz normaler Handel am Feiertag .  

10.06.19 10:31

251 Postings, 502 Tage Thomas Tronsbergmit schwachen Umsätzen

Viel ist heute nicht los. Vielleicht belebt es sich wenn die Amis kommen.  

10.06.19 10:54

183 Postings, 532 Tage SchroealGerade weil die Amis so einen

Umsatz machen  

11.06.19 11:14
2

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergIKEA der nächste dubiose Partner ?

Heute keine Wahnsinnsmeldung aber dennoch wieder ein Beispiel von steter Tropfen höhlt den Stein....  

12.06.19 09:25
2

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterCharttechnik

So langsam ist die Charttechnik wieder zunehmend relevanter als Mittel zur Kurseinschätzung. Ganz kurz und knapp gesagt wäre ein Anstieg auf über 160 jetzt sinnvoll, Tagesschluss über 162 würde dann einen Anstieg auf das Vor-FT/McCrum-Hoch bei 170 vom Januar vorbereiten. Darüber ist dann eigentlich direkt das ATH aus 2018 abzuarbeiten...übliche Schwankungen (keine Short-Attacken-Abstürze) inbegriffen.  

13.06.19 06:18
6

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergKursverlauf wie 2016

Das hast du wohl recht. Der Kursverlauf ähnelt dem von 2016 da kam es auch zu einer schnellen Erholung und dann einer gewissen Stagnationsphase.
Spektakuläre Neuigkeiten gibt es ja nicht, Wirecard tut das was man immer gemacht hat. Das Geschäft in Ruhe sukzessive erfolgreich ausbauen.

Die Wirecard-Schlechtschreiber sind auch immer wieder die gleichen, die gebetsmühlenaritg den Zeigefinger heben. Mit mehrfach wieder verdautem.

Diese Handelsblatt-Lachnummer mit Option888 wurde ja auch nur gebracht, damit man auch kritisch dem Unternehmen gegenübersteht. Herr Lehrer ich weiß was! Ein Unternehmen dem Wirecard bereits 2016 gekündigt hat. Das was vom Handelsblatt kritisiert wird, das hat Wirecard längst umgesetzt, nämlich dubiose Kunden zu verbannen.  

13.06.19 14:30

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergMir wird im Moment

etwas zu viel getrommelt, Kursziele von 300 EUR und und und.
Die Erklärung mag plausibel sein, aber einfach die Kirche im Dorf lassen ...
 

17.06.19 08:03
1

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergSpiegel Online Bericht

Am Sonntag hab ich im Spiegel einen Bericht über N26 gelesen, die Geno-Banken überweisen im Moment wohl keine Gelder mehr an N26 und weitere Finanzdienstleister.
Das ist schon eine interessante Geschichte, denn Wirecard wird hier nicht genannt! Auch das Handelsblatt hat dieses Thema wohl noch nicht aufgegriffen. Ich liebe einfach dieses solide Handwerk des Spiegels. Die verdienen Ihr Geld mit qualitativ hochwertiger Recherche und nicht mit "Hurra" Journalismus.

 

17.06.19 09:53

4994 Postings, 373 Tage DressageQueenSieht doch alles wieder sehr positiv aus

Keine zu großen Gewinnsprünge aber auch keine größeren Gewinnmitnahmen. So kann der Kurs doch nachhaltig steigen.  

17.06.19 19:22

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterChart - Fundamentales

Also man kann ja wohl konstatieren, dass die fundamentalen Dinge wenig Diskussionsstoff bieten. Charttechnisch sieht es derzeit auch äußerst positiv aus. Der relativ "kleine" Sprung über 160 sollte machbar sein. Danach geht's vermutlich  deutlich weiter.
 

17.06.19 21:13

17548 Postings, 6431 Tage lehnaGibts morgen paar aufs Maul??

Sell on good News?
Glaub nicht, Wirecard wächst enorm, das Management versichert das immer wieder.
Die Singapurer Kinkerlitzchen scheinen nun langsam im Verdauungstrakt angekommen zu sein, dürften also bald ausgeschieden und kompostiert werden.
Wir Kleine sollten dann auch mal dem unermüdlichen Kämpfer für Billigkurse- McCrum- Danke sagen...  

17.06.19 22:59
4

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterNaja, nun mal nicht...

...die Kriminellen hofieren. McCrum ist verantwortlich für etliche KOs, Verluste vieler, Misstrauen, etc.
Weiß der Teufel, wie viele Kleinanleger mit WDI baden gegangen sind - jedenfalls sind es sehr viele! Dazu gehöre ich auch.
 

18.06.19 06:06
2

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergKeine News aus Singapur

Interessant ist doch auch die Tatsache, dass man aus Singapur nichts hört. Keinen Wasserstand zu den Ermittlungen dort. Das zeigt, das R&T nicht umsonst so lange gebraucht hat um den Sachverhalt auf zu arbeiten. Wenn hier was offensichtlich betrogen worden wäre, so hätte die Staatsanwaltschaft längst Anklage erhoben. Immerhin prüfen die jetzt auch schon fünf Monate.

Es wäre mal  interessant in wie weit sich McCrum mit Puts bereichert hat.  

18.06.19 07:39

20 Postings, 70 Tage marcvanutrechtKann mich eigentlich..

kaum vorstellen das der Polizei aus Singapur soviel Zeit investiert and auch die Ahnung hast fuer so etwas kleines was auch schon geforscht ist durch R&T.  

18.06.19 09:20

17548 Postings, 6431 Tage lehna#81 Naja Fred

Es gab ja nun anscheinend in Singapur Unregelmäßigkeiten und Gauner.
Und dass der Blätterwald das zum Exzess ausschlachtet, war schon immer so.
Denn am allerliebsten liest das Fußvolk natürlich von Neureichen (Wirecard) die nachm Höhenflug wegen Manipulation gehängt  werden.
So Zeugs wird am liebsten vom Publikum konsumiert/ gekauft.
Das weiss nicht nur McCrum...
 

18.06.19 11:18
3

17548 Postings, 6431 Tage lehnaHeute wird wohl abgenickt

dass die Softbank Geldschwemme teilweise für das ARP verwendet wird.
Shorties dürfte das übel aufstoßen...heheheh...
ariva.de
 

18.06.19 21:11
4

2202 Postings, 2392 Tage Wasserbüffelsehr guter Podcast über WireCard HV

https://youtu.be/xIVKg74CWJA?t=67  

21.06.19 15:08
2

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterSingapur

Ich denke, das Thema ist durch. Kein Mensch interessiert sich noch ernsthaft dafür, ganz bestimmt auch nicht die großen Adressen der Anleger. Was von dort berichtet wurde, stand immer im Zusammenhang mit den bekannten Adressen McCrum, FT, sogar FP hat sich dazu zumindest am Rande geäußert, soweit ich mich erinnere. Es ist durch! Die Tendenz ist klar definiert.  

23.06.19 13:57

17548 Postings, 6431 Tage lehna#87 Jep, seh ich auch so, Fred

Nach solch einer zappeligen Bibberei dauert es aber meist länger, bis sich das Rudel wieder auf das wesentliche besinnt.
Nämlich auf das rasante Wachstum des Zahlungsdienstleisters.
Und spätestens seit McCrums zweifelhaften Recherchen ist Wirecard bekannter wie ein bunter Hund.
Öhm--- damit will ich aber keinesfalls Danke an Dan sagen...


 

24.06.19 09:27
1

251 Postings, 502 Tage Thomas TronsbergWird noch länger dauern ...

Börsentechnisch ist Singapur sicher schon fast durch. Denn das "offizielle" wird wie die Bafin-Sache noch dauern. Die Zatara-Geschichte ist ja auch erst 2018/2019 abgeschlossen worden. Und was kam für uns Aktionäre raus? Die späte Genugtuung, dass die Ansagen des Unternehmens richtig waren.

Aber wie oft im Leben ist nach dem Shortangriff vor dem Shortangriff und hier hab ich so ein bisschen den Eindruck, dass diese Botschaft bei Wirecard immer noch auf die leichte Schulter genommen wird. Wenn sich hier nichts tut stehen wir 2021 vor dem nächsten Angriff und die ganze Suppe wird nochmals verarbeitet.  

24.06.19 23:24

3333 Postings, 3373 Tage Fred vom JupiterIch nehme an, dass

ein solcher Short-Angriff sich eher nicht wiederholen wird, denn die Anlegerschaft ist im Begriff sich so zu verändern, dass derartige Angriffe immer schwerer werden. Es geht jetzt aus meiner Sicht erst mal länger aufwärts. WDI wird allmählich immer größer, Attacken gleichzeitig immer unwahrscheinlicher (jedenfalls bezogen auf die Wirkung).  

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 |
390 | 391 | 392 | 392   
   Antwort einfügen - nach oben

  2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: kohlelang, Goldjunge13