Die größte Täuschung der Nachkriegszeit?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.03.17 16:01
eröffnet am: 17.03.17 15:48 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 17.03.17 16:01 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 378
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

17.03.17 15:48

43750 Postings, 4620 Tage RubensrembrandtDie größte Täuschung der Nachkriegszeit?

Der 4. 9. 15 könnte keine Sternstunde der spontanen Humanität und des Eintretens
Merkels für Menschenrechte, sondern eine Sternstunde des politischen Schmieren-
theaters sein. Denn Merkel wusste schon lange vorher, mindestens zahlreiche Monate
vorher von den Flüchtlingstrecks in Richtung Deutschland.

http://cicero.de/berliner-republik/...tion-islamische-werte-frei-haus
https://www.welt.de/politik/deutschland/...eines-Staatsversagens.html  

17.03.17 15:52

982 Postings, 1466 Tage NoTrailGenau wie die Börse

Den größten Crash seit 1929 kurz und fies angetäuscht und dann ab zum All-Time-High.
Es ist zum Weinen.  

17.03.17 16:01

43750 Postings, 4620 Tage RubensrembrandtVertrottelung der Linken?

Wesentlich zum Gelingen der Schmierenkomödie könnten die sog. Linken beigetragen
haben. Während Egon Bahr, ein Linker, noch 2003 festgestellt hat, dass es in der internation.
Politik nie um Menschenrechte und Demokratie geht, sind die angegrauten Linken heute
in der Habacht-Stellung auf der Suche nach dem Mann mit dem berüchtigten Oberlippenbart,
den sie "entlarven" wollen. Sie können sich nicht vorstellen, dass sich der Faschismus
inzwischen weiter entwickelt haben könnte. Tatsächlich könnte sich der Faschismus
weiter entwickelt haben und die Linken könnten sich rückentwickelt haben.

http://www.rnz.de/nachrichten/...Es-kann-Krieg-geben-_arid,18921.html

Der wichtigste Tipp Bahrs an die Schüler? "In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht um die Interessen von Staaten. Merken Sie sich das, egal, was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt." Das werden die Schüler sicher nie vergessen.  

   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ