Die Topverdiener: USA - EU - Schweiz 2004

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 13.02.05 20:44
eröffnet am: 13.02.05 12:42 von: bilanz Anzahl Beiträge: 24
neuester Beitrag: 13.02.05 20:44 von: bilanz Leser gesamt: 1570
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

13.02.05 12:42

5698 Postings, 6533 Tage bilanzDie Topverdiener: USA - EU - Schweiz 2004


Die Topverdiener USA
Reuben Mark, Colgate Palmolive 148 Mio: US-Dollar
Georg David, United Technologies Industie 70,5 Mio. US-Dollar
Richard S. Fuld JR, Lehman Bros Investement Bank 67,7 Mio. US-Dollar
Henry R. Solvermann, Cendant Hotels und Restaurants 60. Mio. US-Dollar
Dwight C. Schar, NVR Bauwesen 58,1 Mio. US-Dollar
Larry Ellison, Oracle Software 40,6 Mio. US-Dollar
Richard M. Kovacevich, Wells Fargo 37,8 Mio. US-Dollar

Die Topverdiener der EU
Arun Sarin, Vodafone 11,75 Mio. Euro
Josef Ackermann, Deutsche Bank 11,1, Mio. Euro
Lord John Browne, BP 10,1 Mio. Euro
Jürgen Schremp, Daimler Chrysler 7,6 Mio. Euro
Jorma Ollila, Nokia 6,6 Mio. Euro
Lindsay Owen-Jones, L'Oréal 6,6 Mio. Euro
Marco Tronchetti, Telecom Italia 5,9 Mio. Euro

Topverdiener Schweiz
Oswald Grübel, Credit Suisse 23 Mio. SFr.
Daniel Vasella, Novartis 19,5 Mio. SFr.
Marcel Ospel, UBS 17,2 Mio. SFr.
James Schiro, Zürich-Versicherungen 11 Mio. SFr.
Franz Humer, Hofmann La Roche 9,7 Mio. SFr.
Peter Brabeck, Nestlé 9,7 Mio. SFr.
Jürgen Dormann, ABB 6,5 Mio. SFr.

Ich finde diese Millionensaläre unsympatisch. Sie sind ein Problem der Corporate Governance. Die Manager setzen ihe Löhne selber fest. Und die Aktionäre nehmen ihren Einfluss nicht wahr.

 

 

13.02.05 12:47

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Kaum anders als bei den

Politikern, nur müssen die nichts können.

Willi  

13.02.05 12:50
1

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhaiwilli

musst du als topmanager was können? ausser im gerichtssaal ein victory-zeichen machen und egal wie das firmenergebnis ist, einfach leute rausschmeissen, mehr musst du als topmanager auch nicht können  

13.02.05 12:56

6685 Postings, 6281 Tage geldschneider@Immo

Du mußt erst mal TopManager werden. Uns das geht nciht ohne Können.  

13.02.05 12:58

9950 Postings, 6766 Tage Willi1gelschneider

hat die Antwort gegeben!  

13.02.05 12:58

2621 Postings, 5834 Tage Nostra2Genau Immo

so isses,brauch nur in meine Firma schauen,
die grössten Luschen,haben die dicksten Gehälter.

ariva.de      Gruss Nostra2

 

13.02.05 13:09

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Nostra, bis Du

bei der Telekom??  

13.02.05 13:13

2621 Postings, 5834 Tage Nostra2No Willi

aber dort siehts auch so aus,
siehe Ron Sommer,der Betrüger?

ariva.de      Gruss Nostra2

 

13.02.05 13:26

5698 Postings, 6533 Tage bilanzEuropas bestbezahlter Manager


Oswald Grübel, deutscher Staatsangehöriger, CEO der Credit Suisse
ist mit rund 15 Millionen Euro, Eropas best verdienender Topmanager.

Nach ihm folgen Daniel Vasella, schweizer Staatsangehöriger, CEO von Novartis
mit rund 12,5 Millionen Euro Einkommen, vor
Arun Sarin, englischer Staatsbürger, CEO Vodafone mit 11,75 Millionen Euro Jahreseinkommen. Und trotz eines Verlustes von 15,5 Milliarden Euro, den Vodafone in 2004 eingefahren hat.

Da wird einem fast schwindlig.  

13.02.05 13:26

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Dachte nur,

bei ehem. Staatsfirmen ist nat. keine Qualifikation nötig ...  

13.02.05 13:33

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Was ich unheimlich

beeindruckend finde, ist dass ein guter Bekannter, Arbeiter, der mich früher -weil ich hüftlanges Haar hatte angefeindet hat.
So mit "ach da is ja der Bombenleger" ...
Bei der ganzen Scheisse die heute läuft, meint er, das mit der RAF (Herhausen) sei gar nicht so verkehrt gewesen.
Wohlgemerkt ein sehr redlicher gesetzestreuer Mensch.
So ändern sich die Zeiten/Auffassungen.
Was mich mit Herhausen am meisten geärgert hat war, ich wollte an dem Tag in die Taunustherme, ging nat. nicht.

Willi  

13.02.05 14:42

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Welches Hasenhirn gibt da schwarz?

Das zeugt von enormen Sachverstand, ich könnte ausrasten, is doch wirklich so!  

13.02.05 14:52

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhaiwilli, um heute vorstand zu werden, brauchst du

kein können sondern vitamin B in reichem umfang.

nimm nur mal das beispiel utz claasen, seinerzeit vorstand der satorius ag, dem spezialisten in mess- und feinwägetechnik. was ist der heute? vorstand bei enbw, nem stromkonzern. als ob die mess- und wägetechnik irgendwas mit strom zu tun hatte und der kompetent im strom geschäft sich einbringen konnte. nee, es reichte das er ein liebling der aufsichtsräte war.  

13.02.05 14:57

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Claasen sacht mir nix, aberStrom,

das ist doch quasipolitisch.
Passt doch alles.

Macht es aber auch nicht besser.  

13.02.05 14:58

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhaiwilli, nicht aufregen wegen der bewertung

heute ist wieder selbstbefriedigungstag bei einem moderator. der durfte gestern abend nicht auf die mami und geilt sich jetzt auf indem er usern schwarze sterne geben kann. schau einfach mal in meine id-bewertung, zwei stück innerhalb einer minute und trotzdem darf ich weiterposten. schlussfolgerung, alle vom selben mod der hier mal wieder seine rechte missbraucht. kleingeist eben.

um dir das noch zu verdeutlichen schau einfach morgen nochmal in den thread, dann klebt an diesem posting auch ein schwarzer.  

13.02.05 15:03

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Weist Du,

ich bin rachsüchtig und nachtragend.
Du bist mir schon genug auf die Füsse getreten, aber deswegen kann ich nicht vernünftige Aussagen nur aus "böswill" negativ bewerten.
Das ist einfach nur primitiv.  

13.02.05 15:06

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhailass den kleingeistern wie horst doch ihren spass

die haben doch sonst nichts im leben an dem sie sich erfreuen können.  

13.02.05 15:07

10092 Postings, 5929 Tage NoRiskNoFunEinspruch, man kann nicht alle Topmanager

über einen Kamm scheren! Es gibt genügend Topmanager, die sehr gute Leistungen bringen und auch Arbeitsplätze schaffen, daher beleidigend!  

13.02.05 15:10

9950 Postings, 6766 Tage Willi1Aber wenistens versteckst Du Dich nicht in der

Anonymität.
Dafür grün.  

13.02.05 15:14

10092 Postings, 5929 Tage NoRiskNoFunImmo, ich weiss ja nicht genau, in welchen

Kreisen du Dich bewegst, aber so eine Äusserung zeigt von Enttäuschung, Depression und wenig Selbstvertrauen in die eigene Person..aber das kennt man ja von Dir, eigene Phantasien und trugbilder aufrecht zu erhalten und alle über einen Kamm scheren!

was ist nun mit meiner Einladung???  

13.02.05 15:16

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhaigut das horst nicht lesen kann, muss man mit

victory-zeichen im gerichtssaal und massenentlassung trotz rekordergebnis noch mehr personalisieren? und das von horst, dem superstar, der alles kann und spitze ist? aber nicht mal genug allgemeinwissen besitzt um die ackermann-persiflage zu erkennen?

jetzt versuch dich nicht rauszureden. du missbrauchst deine mod-rechte um dich dran aufzugeilen andere abzustrafen.  

13.02.05 15:25

10092 Postings, 5929 Tage NoRiskNoFunImmo, bin ich dein Idol?

Was ist mit der Einladung? Oder grad in Toronto?  

13.02.05 15:31

12850 Postings, 6716 Tage Immobilienhaihorst, einladung?

deine seriösität kennen wir doch hier seit dem ariva-spendenhappening, bis heute kein nachweis dass irgendjemand was gekriegt hat.

also bitte, ich flieg doch nicht um die halbe welt um dann im nichts zu stehen. werd erstmal seriös.  

13.02.05 20:44

5698 Postings, 6533 Tage bilanzSkandal Manager Alfred Sirven tot


Alfred Sirven, die Schlüsselfigur im Korruptionsskandal beim Elf-Konzern, ist einem Herzinfarkt erlegen. Gegen den Ex-Manager lief in Paris noch ein Berufungsprozess.

Der in den Korruptionsskandal beim französischen Elf-Aquitaine-Konzern verwickelte frühere Generalmanager des Unternehmens Alfred Sirven ist tot. Wie sein Anwalt Pierre Haik am Sonntag mitteilte, erlitt der 77-Jährige am Samstag in seinem Haus im Badeort Deauville in der Normandie einen Herzinfarkt.
Sirven gilt als Schlüsselfigur in dem Schmiergeldskandal, der wegen des Verkaufs der ostdeutschen Leuna-Werke an Elf auch die deutsche Politik beschäftigte.

Im Prozess gegen Manager des französischen Konzerns war Sirven im November 2003 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Aus gesundheitlichen Gründen war Sirven im Mai 2004 gegen Kaution freigelassen worden. Die Staatsanwaltschaft strengte einen Berufungsprozess an, in dem Ende März das Urteil gesprochen werden sollte.
Sirven galt als schillernde Figur: Er kämpfte als Soldat im Koreakrieg und war in Japan wegen Bankraubs verurteilt worden. Später machte er Karriere bei Mobil Oil, Moulinex und Elf. Als die Korruption bei Elf ans Licht kam, tauchte der Manager 1996 unter und wurde 2001 auf den Philippinen entdeckt. Über Deutschland wurde er nach Frankreich ausgeliefert.

Leuna-Affäre

Beim früheren französischen Staatskonzern sollen Firmengelder in Höhe von 168 Millionen Euro zur Finanzierung von Geschäftsvermittlern verwendet worden sein. Der Verdacht, dass mit dem Geld auch ausländische Politiker geschmiert wurden, wurde nie ausgeräumt. Sirvens Name fiel auch in der Leuna-Affäre um den Verkauf der Raffinerie an Elf in den 90er Jahren.

Allerdings befragte der Parteispenden-Untersuchungsausschuss des Bundestages Sirven vor drei Jahren im Pariser Gefängnis ergebnislos über mögliche Schmiergeldzahlungen an deutsche Politiker. Der Geschäftsmann Dieter Holzer, der für seine Lobbyarbeit beim Verkauf der Raffinerie eine Millionen-Provision erhielt, wurde zu 15 Monaten Haft verurteilt. (nz)
13.2.2005  

   Antwort einfügen - nach oben