Die Dreifaltigkeit der Tributökonomie ...

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 02.01.18 08:53
eröffnet am: 01.01.18 17:05 von: Tony Ford Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 02.01.18 08:53 von: Juto Leser gesamt: 2776
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

01.01.18 17:05
2

24541 Postings, 6790 Tage Tony FordDie Dreifaltigkeit der Tributökonomie ...

Die Dreifaltigkeit der Tributökonomie | Telepolis
Mit Subventionen, leistungslosen Einkommen aus Eigentumsrechten und Aneignung durch Schulden wird die kapitalistische Maschinerie der endlosen Geldverwertung in Gang gehalten
https://www.heise.de/tp/features/...-der-Tributoekonomie-3927880.html
 

01.01.18 17:30

22890 Postings, 3384 Tage Guntram2010Nerv...

01.01.18 17:41

13016 Postings, 4893 Tage gogol@Tony was hast du die letzte Nacht gemacht ??

nur ´mal so gefragt
-----------
auf unserem Planeten gibt es nur Propheten

01.01.18 17:45

14074 Postings, 4860 Tage Nurmalso#1 Leistungslose Einkommen

sind eine großartige Sache, wenn man Rentier ist. Pech für alle Anderen.  

02.01.18 08:21
1

24541 Postings, 6790 Tage Tony Fordinteressantes Beispiel ...

Die Hoch subventionierte Landwirtschaft in Europa
In Europa ist die Landwirtschaft hoch subventioniert. Die Staatsgelder sind bei den Landwirten in der EU herzlich willkommen. In manchen Ländern zahlt...
http://agrarbetrieb.com/...och-subventionierte-landwirtschaft-europa/
 

02.01.18 08:53
3

32815 Postings, 5296 Tage JutoBin ja wahrlich kein liberaler

Und was auf der insel neuseeland
Geklappt hat , muss hier nicht auch klappen...aber
So als anreiz...
Der Bauer als Erfinder: Neuseeland lebt ganz ohne Subventionen « DiePresse.com
https://diepresse.com/home/wirtschaft/...-lebt-ganz-ohne-Subventionen
 

   Antwort einfügen - nach oben