Die Börsenzeitung - Ausgabe von Morgen 09.05.2001

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 08.05.01 20:19
eröffnet am: 08.05.01 15:11 von: das Zentrum. Anzahl Beiträge: 11
neuester Beitrag: 08.05.01 20:19 von: chartgranate Leser gesamt: 1459
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

08.05.01 15:11

3357 Postings, 7018 Tage das Zentrum der M.Die Börsenzeitung - Ausgabe von Morgen 09.05.2001

--------------------------------------------------
Themen-Vorschau zur Ausgabe 88 vom 9. Mai 2001
--------------------------------------------------



VW überzeugt nur nach IAS-Zahlen



m. ? Die Bruttoumsatzrendite konnte die Volkswagen AG im ersten Quartal nach HGB auf 3,1 (2,9)% verbessern. Überproportional zu einem um 10% auf 23,0 (20,9) Mrd. Euro ausgeweiteten Quartalsumsatz konnte das Vorsteuerergebnis im Konzern um 14,9% auf 708 (616) Mill. Euro (14,9%) vorangebracht werden. Nach den parallel vorgelegten IAS-Zahlen kamen bereits 5,5% zusammen. Damit bewegt sich VW in Reichweite seines Ziels von 6,5%. Nach einem leichten Minus zu Beginn des Handels lag die Notiz später unverändert bei 54,90 Euro. Das Nachsteuerergebnis nach HGB legte um 57,3% auf 389 (247) Mill. Euro zu. Auch hier fällt der Ausweis nach IAS mit 830 Mill. Euro (IAS-Vergleichszahlen werden nicht genannt) deutlich höher aus. Verantwortlich für die Entwicklung war ein weiterhin expandierendes Auslandsgeschäft. Die Bruttomarge verbesserte sich konzernweit auf 12,2 (11,5)%. Mit stützenden Impulsen aus der Entwicklung der Welt-Automobilmärkte rechnet VW derzeit nicht. Um die Ergebnisziele abzusichern, würden bei allen Marken und Regionen umfangreiche Maßnahmen zur Optimierung der Kosten- und Erlösstrukturen fortgesetzt.


--------------------------------------------------


Amatech steht auf der Kippe



mic ? Infolge einer katastrophalen Geschäftsentwicklung nach dem Börsengang im Juni 2000 befindet sich die Amatech AG in einer prekären finanziellen Lage. Die Wirtschaftsprüfer genehmigten den Abschluss 2000 nur mit dem einschränkenden Hinweis, der Fortbestand der Gesellschaft erfordere kurzfristig zusätzliche Finanzmittel. Das Management unterstrich, dies entspreche nicht mehr der aktuellen Lage. Es wollte aber keine Angaben über die Liquiditätssituation machen. Mit einem radikalen Schnitt entlässt das Unternehmen rund ein Drittel der Belegschaft, dreht die internationale Expansion der vergangenen Monate großteils zurück und trennt sich von einem der beiden Geschäftsfelder. Vorstandschef David Finn gibt sich Zeit für den Turnaround bis Ende Juni. Analysen und Hintergründe finden Sie morgen in der Börsen-Zeitung.


--------------------------------------------------


Manchmal betätigt sich das Emissionshaus HSBC Trinkaus&Burkhardt als Mädchen für alles



bn - Ist HSBC Trinkaus&Burkhardt von der Geschäftsidee eines Börsenkandidaten überzeugt, betätigt sich das Emissionshaus nach Angaben von Managing Director Andreas Schmitz auch als ?Mädchen für alles? und hilft etwa bei der Suche nach einem Chief Financial Officer. Die Privatbank betrachtet sich als flexibles, hierarchiefreies Haus, das ?maßgeschneidertes Financial Engineering? anbietet. Meist hat der Kursverlauf der Werte, die HSBC Trinkaus&Burkhardt im vergangenen Jahr an die Börse brachte, die Anleger indes enttäuscht. So notieren 6 von 8 Titeln um bis zu 92% unter ihrem Ausgabepreis. Nach Ansicht der Bank ist der Erfolg eines Emissionshauses bei einem Börsengang aber allein zum Zeitpunkt des Initial Public Offering zu messen. Keine Emission sei davor gefeit, dass der Markt nach dem Börsengang seine Einschätzung ändere, wie dies etwa bei den Internet-Service-Providern im vergangenen Herbst der Fall gewesen sei, sagt Schmitz. Wie die Strategie von HSBC Trinkaus&Burkhardt im Einzelnen aussieht, lesen Sie in Folge 17 der Serie ?Emissionshäuser auf dem deutschen Aktienmarkt?, die morgen in der Börsen-Zeitung erscheint.


--------------------------------------------------


Enttäuschende Arbeitsmarktzahlen



lz ? Die Verschlechterung des konjunkturellen Umfelds zeigt sich immer stärker nun auch auf dem Arbeitsmarkt: Ende April waren in Deutschland saisonbereinigt 6000 mehr Leute arbeitslos als im Vormonat. Und erstmals nach vielen Jahren tauschten West und Ost wieder die Rolle: Die Zahl der Erwerbslosen kletterte in Westdeutschland um 14000, während sie in Ostdeutschland um 8000 sank. Insgesamt waren im April den Angaben der Bundesanstalt für Arbeit zufolge knapp 3,9 Mill. Menschen arbeitslos. Dennoch zeigte sich der Präsident der Bundesanstalt für Arbeit, Bernhard Jagoda, zuversichtlich, dass seine Prognose von 3,65 Mill. Erwerbslosen im Jahresdurchschnitt doch noch erreichbar sein wird.


--------------------------------------------------


Y-o-u-Pleite kostet 250 Mill. sfr



sck ? Das gescheiterte Internet-Bank-Projekt der Vontobel Holding AG namens y-o-u hat nach Angaben der Bank im abgelaufenen Geschäftsjahr mit maximal 250 Mill. sfr zu Buche geschlagen. Die im vergangenen März vorgenommene Sonderrückstellung von 100 Mill. sfr zulasten des Konzernergebnisses 2000 dürfte nach heutigem Kenntnisstand ausreichen, meldet die Schweizer Bankengruppe. Hinzu kommen die rund 150 Mill. sfr, um die das Ergebnis des vergangenen Geschäftsjahres bereits belastet worden ist. Näheres finden Sie morgen in der Börsen-Zeitung.


--------------------------------------------------


--------------------------------------------------
Sonderbeilage der Börsen-Zeitung in der Ausgabe 86 vom 5. Mai 2001
--------------------------------------------------

Biotechnologie


--------------------------------------------------

Die Themen der Beilage:
Biotechnologie-Aktien an der Börse: "Back to Fundamentals" - Von Dr. Christa Bähr
Neuer Schub durch neue Medikamente - Von Roland A. Maier
Vermehrt innerdeutsche M&A-Aktivitäten zu erwarten - Von Alfred Müller und Dr. Julia Schüler
Von der Spezialdisziplin zum unternehmensweiten Managementsystem - Von Dr. Friedrich von Bohlen
Deutsche Biotech-Industrie kommt in die Reifephase - Von Dr. Hans-Jürgen Klockner
Qualifiziertes Branchen-Research setzt Marktpotenziale frei - Von Prof. Dr. Otto Loistl
Marktorientierte Bewertung von Biotech-Unternehmen - Von Ulrich Hommel
Biotechnologie - attraktives Feld für Investments - Von Dr. Markus Manns
Die Bedeutung der Biotech-Tools nimmt unverkennbar zu - Von Peer Schatz und Dr. Solveigh Mähler
Tissue Engeneering lässt Visionen wahr werden - Von Dr. Michael Sittinger und Ina Krüger

--------------------------------------------------







 

08.05.01 15:25

10289 Postings, 6885 Tage chartgranateHallo alter

Kampfgefährte.Was macht Deine Schwellung?? Hoffe es ist besser geworden..
An Dir überrascht mich wenig,somit auch nicht die Tatsache,daß Du in der Lage bist in die Zukunft zu schauen.
Wie stehst Du dem Bereich Biotech gegenüber?Sicherlich skeptischst,oder gibt es Ansätze zu differenzieren und Unternehmen,welche Du wohlwollend verfolgst??
Welche Branche im allgemeinen würdest Du auf 12 Monats-Sicht eigentlich am ehesten beobachten (wenn du in Branchen denken müsstest,was Du ja nicht tust,aber nur mal angenommen..)?
Ciao
Chartgranate  

08.05.01 15:36

3357 Postings, 7018 Tage das Zentrum der M.@ Genosse Chartgranate :o) (oder Partisan) hehe

Biotech ist sehr interessant aber leider viel zu hoch bewertet. Daher habe ich nichts bestimmtes im Auge und würde mich bei einem Kurssturz um min. 50% an BB Biotech halten.

Was die Branchenauswahl angeht, hast du (habe nichts anderes erwartet) natürlich recht! Ich entscheide nach Unternehmen und nicht nach Branchen. Wenn ich mich trotzdem entscheiden müsste, dann sicherlich für eine Branche in der ordentlich Geld verdient wird. Dort würde ich nach dem besten Unternehmen suchen, nach Möglichkeit mit Verbrauchermonopol auf Dauer. Aber ich würde es erst kaufen, wenn es einen lukrativen Preis bietet, der mir wiederum eine überdurchschnittliche Rendite bringt. Mehr verrate ich aber nicht, da ich sonst an dieser Stelle meine Watchliste veröffentlichen müsste.

Viele Grüße von der Feuerleitstelle zur Infantrie - weitere Befehle abwarten! hehehe :o)  

08.05.01 19:26

10289 Postings, 6885 Tage chartgranate@Herr Oberuntermitteloffizier dZdM(B)

So So,hab ich Dich ertappt.Du führst Unternehmen auf Deiner Watchlist die geradezu subversives ,für Deine heeren Beurteilungskriterien, Gedankengut in Ihrer Philosophie enthalten haben.Heimlich auch mal hin und wieder am Junk-Food-Topf riechen,alter Oberfiligrangourmet.....
Auch mal in den profanen Niederungen der Dekadenzindustrie forschen,wenn das Herr Zapf wüsste.....
Hin und wieder mal schnell im Konsalik geschmökert,alter Dostojewski-Leser...
Macht Deine Watchlist ja nicht uninteressanter,hehehehe........
Sehr schön sehr schön,Herr Unterarmoberschenkelgefreiter,weiter so weiter so,aus Ihnen machen wir auch noch einen echten Mann... :-)))  

08.05.01 19:34

33470 Postings, 7080 Tage DarkKnight@beide Chaoten: welchen Phrasendrescher

benutzt Ihr? Den möchte ich auch haben, fühle mich rhethorisch ausgebrannt ...

@Chartgranate: Ekklektizismus ist keine Initiation zum Mann, sondern Anzeichen für Mufti-verhalten im Suk von Damaskus, hehe  

08.05.01 20:02

10289 Postings, 6885 Tage chartgranate@DK

Ola ola,Bruder im rhethorischen Geiste,stelle er sein nicht unbedeutend Worteslicht nicht unter den Scheffel.......
Ansonsten gebe ich Dir recht,wenn auch Deine These nicht unumstritten erscheint.Aber Du weißt natürlich auch:elegisch-rudimentäres einsetzen anachronistischer Neologismen führt ab und auch an zu breit distribuirtem
Geisteslaben.  

08.05.01 20:06

33470 Postings, 7080 Tage DarkKnight@CG: was ich sagen wollte,

mein sehr geschätzter Freund der gepflegten Konversation in Noblesse au Plüsch: ich glaube, das hat nicht jeder verstanden ... was Du meinst, habe aber zumindest eine Idee ... wenn dem dann so wäre: das wäre der 2. Paulus nach dem Saulus, aber Wunder wiederholen sich nur im Heiligen Land, hehe

PS: 28 Minuten, nicht schlecht, hehehehe  

08.05.01 20:07

3357 Postings, 7018 Tage das Zentrum der M.Was heißt hier Chaoten ??

Zuerst mal möchte ich anfügen, das ich mich immer mit dem Generalsekretariat der Warschauer Vertragsstaaten 1. Panzerflugabwehrkanonenregiment 11 Frau Generalmajor Ljubislawjewitch abstimmen muß, bevor ich hier etwas posten darf. Daher kann ich es überhaupt nicht verstehen, wiso das "Phasendrescher" sein sollen. Also etwas mehr Disziplin bitte! Die Chartgranate hat allerdings einen ziemlichen Kapitaldetonationskrater verursacht mit der Andeutung ich würde nur schnell mal im Konsalik schmökern und wäre ein alter Dostojewski-Leser. Hierzu kann ich leider keine Stellung nehmen, da es sich um das Kulturerbe der friedliebenden Bürger des sozialistischen Staatenbundes handelt.

In diesem Sinne, Freundschaft!  

08.05.01 20:10

33470 Postings, 7080 Tage DarkKnightder "Phrasendrescher" als solcher ist die

ultimative Geheimwaffe von Parteiführern, Vorständen und Chefs aller Art ... wird nur auf Schwarzmärkten gehandelt: man wirft 3 (oder für Parteichefs: 2) Begriffe ins Programm und erhält ... eine witzige, kurzweilige und interessante Rede .... aber Phrasen eben, jedoch kaum durchschaubar

Hahahaha  

08.05.01 20:18

3357 Postings, 7018 Tage das Zentrum der M.AAHHHHH - sowas wie eine Chartgranate :o)

Dann ist natürlich alles klar. Ich war in der Kampfmittelausbildung eh noch nie so gut. Woher soll man da Phrasendrescher kennen?
Ich musste mir gerade verwundert die Augen reiben, Zapf auf Xetra bei 42 ?. Chartgranate, du versuchst doch wohl nicht etwa jetzt doch Zapf zu übernehmen???
 

08.05.01 20:19

10289 Postings, 6885 Tage chartgranatewohl merkt auf,wohl merkt auf

so sehr ich auch wirklich die gepflegte Konversation mit euch lieben Freunden schätze,muß ich jetzt leider für heute (ver)enden,denn in  nur 50 Minuten werde ich Teil der alljährlichen Marabu-Rocknacht im berüchtigten Sage-Club zu Berlin sein,wo justament heute zugleich die Single-Release-Party der Newcomerband "Zombiejoe"mit einhergeht.
Dort werde ich mir tierisch Alk in die Face schütten,das Buffett abräumen  und ausgewählten Mitgästen auf der Damen und Herrentoilette begegnen,danach gibts ordentlich "Fratzenklatschen"und wenn dann meine "DarkSide of my Moon"
ebenfalls heute zu ihrem Recht kam,gehe ich ein Stündchen Schlaf zu mir nehmen und freue mich auf einen weiteren Tag mit euch...
Ciao a tutti :-)))))  

   Antwort einfügen - nach oben