Die Anti-Lebensversicherung

Seite 3 von 3
neuester Beitrag: 23.08.13 21:58
eröffnet am: 24.07.13 23:54 von: Elite Trader Anzahl Beiträge: 64
neuester Beitrag: 23.08.13 21:58 von: Timchen Leser gesamt: 28643
davon Heute: 1
bewertet mit 3 Sternen

Seite: 1 | 2 |
 

13.08.13 22:33

150 Postings, 2266 Tage Elite TraderLiebe Schafe

Beta und Korrelationen sind doch nur etwas für NERD-Schafe. So viel Mathematik braucht kein Hirte dieser Welt.

Rio Tinto ist tatsächlich etwas spekulativer angehaucht. Das Wachstum der Weltbevölkerung und der Aufstieg der Schwellenländer wird aber mit großer Sicherheit für langfristig steigende Rohstoffpreise sorgen.

Lieber wäre es mir an dieser Stelle aber ebenfalls gewesen, verschiedene Firmen wie Total, Rio Tinto, BHP, Deere & co. oder Südzucker in einem Zertifikat oder sowas als Position 4 zu ergänzen. Rio lief dennoch etwas besser als K+S...  

14.08.13 12:42
2

1066 Postings, 2553 Tage Timo1990Beta

Beta ist extrem nützlich um das Risiko eines Wertes abzuschätzen. Aktien mit hohem Beta sind eben weniger für einen Lebensversicherungsersatz geeignet. Wenn es zu Crashs kommt, schmiert Rio Tinto wegen einem hohen Beta mit aller höchster Wahrscheinlichkeit deutlich stärker ab, als der Markt, dazu ist das Beta nicht diversifizierbar. Rohstoffpreise sind hochvolatil und auf sehr lange Sicht kann man zwar von steigenden Kursen dieser ausgehen, ABER auch von steigenden Förderkosten, was von beiden stärker steigt, können wir noch gar nicht wirklich abschätzen.
Gerade bei diesem Thema, was sehr wichtig ist, da immer mehr einfache Anleger, die eigentlich festverzinslich anlegen, sich fragen, was sie mit ihrem Geld nun anstellen sollen, wenn z.b. das Festgeld oder die Anleihen auslaufen. Solche Anleger suchen stabile Erträge und hohe Sicherheit und eben keine Werte mit hohem Beta. Genau Werte wie Rio Tinto sind es, die Anleger nach Krisen aus dem Aktienmarkt bringen, sodass sie auch nie wieder zrückkehren.

http://www.finanzen.net/chart/Rio_Tinto_3

Schau einmal den 5 Jahreschart an. Der "NerdHirte" hätte die Möglichkeit dessen anhand des Betas vorher bereits gesehen. Von 75 auf 15, grandios, und wunderbar um die Wirkung von Beta aufzuzeigen. Der Markt dagegen ist nicht so stark gefallen, dieser fiel damals ja "nur" ca. um 50-60 %, Rio Tinto aber um knapp 80%. DAS ist Beta! Ich würde es berücksichtigen!

 

14.08.13 12:45

1066 Postings, 2553 Tage Timo1990edit

Ich meine natürlich nicht den 5 Jahreschart, sondern den maximalen :(

 

14.08.13 18:17
1

1066 Postings, 2553 Tage Timo1990Veolia

Wie timchen auch sagte, Veolia ist ebenfalls kein Lebensversicherungsersatz. Schau dir doch mal Debt/Equity und Interestcover an... Dazu wieder ein Beta von DEUTLICH über 1. Dieser Wert ist im höchsten Maße offensiv. Sicher sieht anders aus.

Mein Tipp: Nimm das Beta als ersten Anhaltspunkt, ob eine Aktie defensiv ist oder nicht. Für den Lebensversicherungsersatz empfehle ich dir Aktien mit Beta unter 0,8. Und höchstens 1-2, die einen Wert bis zu 1,2 haben können. Deine Zielgruppe sind sehr risikoaverse Menschen, wenn die eine Wertentwicklung wie bei den beiden sehen, dann bekommen sie ja schon fast einen Herzkollaps.

Rio Tinto und Veolia sind da sehr kritisch, diese Werte empfielt man eher offensiveren Anlegern... solche, die eh keine Lebensversicherung abschließen. Auch Amazon ist mit dem KGV und der eingepreisten Wachstumshoffnung risikoreich, das ginge ja noch, aber nicht mit 2 anderen Werten gepaart, die enormes Beta aufweisen.

Mach dir mal Gedanken darüber, sonst ist die Idee immernoch toll. So legt man für das Alter am besten an. Wenn du die 2(3) durch richtig defensive Wert, z.b. mehr Konsumgüter oder ein Ölmulti mit hohen Margen pro Barrel, ersetzt würdest, dann wäre das Depot schon sehr interessant, so jedenfalls ist es sehr gefährlich.

 

14.08.13 21:15

150 Postings, 2266 Tage Elite TraderLiebe Schafe

Ich kenne Beta als eine Möglichkeit, dass Risiko einer Geldanlage einzuschätzen. Neben der Marktkapitalisierung (je größer desto sicherer*) schätze ich auch die Anleihenratings als zuverlässige Risikobewertung.

Zudem benötigt man zur Risikoreduktion eine vernünftige Diversifikation. Auch hier kann das Nerd-Schaf wieder mit minimaler Varianz Rechenhilfe leisten. Der gesunde Menschenverstand ist mir persönlich eben lieber als den Fetisch für die Kurse der Vergangenheit.

Eigentlich will ich weder eine Wette auf Öl noch auf Kupfer machen. Ideal für Rohstoffe ist m.M.n. der Commerzbank Commodity EW Index. Wird über ein strukturiertes Produkt geswapt (WKN: ETF090) und wäre somit mein Gegenvorschlag zu Rio Tinto.  

20.08.13 13:04
1

150 Postings, 2266 Tage Elite TraderLiebe Schafe

ihr dürft natürlich noch weitere Gegenvorschläge / Alternativdepots erstellen. MÄH!  

20.08.13 23:39

1066 Postings, 2553 Tage Timo1990Zinsen

Viele Dividendenwerte lassen gerade Federn, weil die Zinsen in den USA bei Staats- und Unternehmensanleihen kräftig anziehen. Das könnte sich als sehr schöne Chance entpuppen und verbessert die langfristige Sicht unserer Dividendenwerte enorm. Schön zu sehen z.b. bei Coca Cola oder McD, ebenso bei den Ölkonzernen. Ist natürlich immer die spannende Frage, ob es so weitergeht und warten angesagt ist oder jetzt der richtige Moment ist.

Sonst lasse ich mein Vorschlagsdepot von oben so stehen :)


Um die Diskussion nochmal anzuschieben: Was haltet ihr so von IBM gerade als Altersvorsorgeergänzung? Ich habe die Aktie noch nicht genauer unter die Lupe genommen, aber heute wurde sie mir empfohlen. Die Gewinne sehen sehr stabil aus, das Aktienrückkaufprogramm ist sehr stark, nur die Bilanz gefällt mir auf den ersten Blick nicht sonderlich. Jmd eine Meinung?

 

21.08.13 09:33

150 Postings, 2266 Tage Elite TraderIBM

Ist momentan in einen Abwärtstrend ausgebrochen. Warren Buffett ist bei 170 Dollar pro Aktie eingestiegen (aktuell: 184,50$) weshalb die Bilanz wohl doch ganz okay sein sollte.

Das immer stärker anvisierte Dienstleistungsgeschäft ist zwar margenstärker aber auch wechselhafter als die klassischen Soft- und Hardwareprodukte von IBM. Daher bin ich selbst nicht unbedingt ein IBM-Bulle.  

21.08.13 11:10
2

12553 Postings, 7138 Tage TimchenTimo1990 hat das beste Depot

besonders gut ist, dass keine Finanzwerte im Depot sind.
Der nächste Börsencrash ist näher als man denkt.

Da wir heute schon Börsenhöchststände haben, sollte man die Depots nicht gleich zu 100% aufbauen, sondern eher mit 30 %, damit man zweimal nachkaufen kann.

Auf die versäumte Dividende ist geschissen, damit kann sich der Hirte eine Flöte kaufen.
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

22.08.13 09:33

150 Postings, 2266 Tage Elite TraderDer Hirte braucht keine Flöte

die dummen Schafe folgen seiner hypnotischen Stimme. Doch was ist das?

Timchen zieht ein Plastikschaf neben sich her und behauptet es wäre Timo. Als der Hirte den Betrug entdeckt ist er sehr böse. Was wird wohl passieren?  

22.08.13 10:45

1066 Postings, 2553 Tage Timo1990Account

Timchens Account ist laut Profil von 2000, meiner ist von 2012 und ich bin 1990 geboren... also bitte... Es gibt nuneinmal Menschen, die einen ähnlichen Namen haben.

 

22.08.13 18:35

150 Postings, 2266 Tage Elite Traderzufällig habt ihr den gleichen namen

schreibt in den gleichen threads und gründet selbst keine threads. sehr glaubwürdig.  

22.08.13 20:46
4

75 Postings, 2254 Tage GeraeuschloserSowas passiert

 Manche haben eine zweite Identität , andere halten sich für einen Hirten . Solche Geschichten passieren.

 

Hauptsache die Inhalte sind lesenswert.

 

23.08.13 21:58
1

12553 Postings, 7138 Tage TimchenWelcher Hirte wundert sich, dass seine Schafe

sich ähnlich sehen? Keiner!
Ich habe so wenig eine DoppelId wie du ein Hirte bist.
Falls ich wirklich mal eine bräuchte, würde ich einen anderen Namen wählen.

Wenn du an der Börse die gleichen Schlüsse ziehst,
wäre es besser, du lässt die Finder von den Aktien
-----------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

Seite: 1 | 2 |
 
   Antwort einfügen - nach oben