Deutschland hat Kohle ohne Ende

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 03.02.05 11:17
eröffnet am: 03.02.05 10:45 von: MadChart Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 03.02.05 11:17 von: HEBI Leser gesamt: 282
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

03.02.05 10:45

16565 Postings, 6526 Tage MadChartDeutschland hat Kohle ohne Ende

Anders ist es wohl nicht zu erklären, dass jeder Penner auf Staatskosten USA-Trips spendiert bekommt. Reicht es nicht, wenn der Außenminister und der Kanzler 10 mal pro Jahr da hinfahren? Bin gespannt, wann Ulla Schmidt und Renate Künast dran sind...




SPIEGEL ONLINE - 03. Februar 2005, 10:28

URL: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,339919,00.html


Empfang im Weißen Haus
 
Schily verspricht Bush Hilfe im Irak


Bundesinnenminister Otto Schily ist in Washington überraschend von George W. Bush empfangen worden. Der US-Präsident lobte den SPD-Politiker als treuen Freund Amerikas. Schily versprach einen stärkeren deutschen Einsatz für den Aufbau im Irak.

DPASchily: Besuch im Weißen Haus
Hamburg - Als Schily sich am vergangenen Mittwochmorgenim Weißen Haus mit Sicherheitsberater Stephen Hadley traf, kam Bush nach SPIEGEL-Informationen für 25 Minuten hinzu. Bush habe Schily als treuen Freund Amerikas bezeichnet, der
auch in schwierigen Zeiten den Kontakt gesucht habe. Er, Bush, habe darüber sehr
viel Gutes gehört.



Der US-Präsident bat um Unterstützung für die neu gewählte irakische
Führung: Es müsse alles getan werden, um dem Land zu helfen. Schily versprach
ein verstärktes deutsches Engagement. Im Gespräch ist, dass die Deutschen
beim Aufbau von Innen- und Justizministerium helfen und Experten für die Ausarbeitung
der irakischen Verfassung entsenden.



Bush erklärte, er freue sich auf seinen
Deutschland-Besuch in diesem Monat. Die angekündigten Demonstrationen
schreckten ihn nicht, friedliche Proteste seien ein Merkmal der Demokratie. Schily
zeigte sich von der überraschenden Audienz beeindruckt: "Das ist eine Ehre, die
nicht jedem Innenminister zuteil wird." Im Mai 2003 hatte Bush überraschend Hessens
Ministerpräsidenten Roland Koch im Weißen Haus empfangen - und damit
die rot-grüne Regierung düpiert.

 



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



 

03.02.05 10:52

21799 Postings, 7482 Tage Karlchen_ISo schlimm ist es ja nun auch nicht.

Das Problem sind doch nur die Rückflugtickets.  

03.02.05 10:52

95440 Postings, 7079 Tage Happy EndPenner

...also na bitte MadChart - erst regt Ihr Euch auf, dass zwischen Berlin und Washington nur telefoniert wird und jetzt ist es auch nicht Recht? ;-))

PS Schily traf sich mit Sicherheitsberater Stephen Hadley. Für Bush kann er nun wirklich nichts ;-)  

03.02.05 11:17

2176 Postings, 6389 Tage HEBIDa ist was im Busch.

Ohne Grund lädt Busch keine Versager ein.

Schily war ja selbst überrascht.

 

 

   Antwort einfügen - nach oben