Deutsche wollen D-Mark zurück

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 20.12.06 18:10
eröffnet am: 20.12.06 12:34 von: EinsamerSam. Anzahl Beiträge: 34
neuester Beitrag: 20.12.06 18:10 von: J.R. Ewing Leser gesamt: 751
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

Seite: 1 | 2  

20.12.06 12:34
4

24466 Postings, 5907 Tage EinsamerSamariterDeutsche wollen D-Mark zurück

Umfrage

Deutsche wollen D-Mark zurück

Knapp fünf Jahre nach der Euro-Einführung sehnt sich die Mehrheit der Bundesbürger einer Umfrage zufolge nach der D-Mark zurück.

Vor die Wahl Euro oder D-Mark gestellt würden 58 Prozent lieber wieder mit den alten Münzen und Scheinen zahlen, ergab eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Magazins ?Stern?. 40 Prozent zogen dagegen den Euro vor. Zwei Prozent der Befragten äußerten keine Meinung.    

Forsa hatte nach Angaben des ?Stern? am 14. und 15. Dezember 1000 Bundesbürger repräsentativ befragt.


Quelle: (sie/Reuters/dpa)

Euer

   Einsamer Samariter

 
Seite: 1 | 2  
8 Postings ausgeblendet.

20.12.06 14:13

8541 Postings, 5698 Tage kleinlieschengab da mal einen, der hat groß

gegen die Umstellung auf den Euro inseriert - ich weiß aber nicht mehr, wie der Mann hieß. Der hat auch die Verteurung prognostiziert.

Ja - das 5-Mark-Stück war klasse - ließ sich prima stapeln.

Gruß - kl.  

20.12.06 14:15

4969 Postings, 7538 Tage chreilBundeskanzler auch gleich

wieder in Reichskanzler umbenennen...


 

20.12.06 14:22
1

16573 Postings, 6717 Tage MadChart@kleinlieschen: Der Typ heißt Bolko Hoffmann

20.12.06 14:36

19522 Postings, 7252 Tage gurkenfredhört auf zu jammern, genießt das leben,

solange es euch noch so gut geht wie es euch momentan geht.
lange wird das nicht mehr sein.
und dann könnt ihr anfangen zu heulen, weil ihr dann einen grund haben werdet.

kassandra-fred  

20.12.06 15:03

9500 Postings, 5522 Tage Der WOLFAls Twixx noch Raider hieß ... o. T.

20.12.06 15:10

20331 Postings, 6530 Tage admindas war geil...

in der zeit reichte vielen hier noch die 20 mark taschengeld vom papa um das komplette leben zu bestreiten :-)

==================================================
wenn du merkst, dass du ein totes pferd reitest, dann steig ab!

 

20.12.06 15:20

9500 Postings, 5522 Tage Der WOLFIch habs gewußt ... Admin ...

... war auch Zoni ;)

Gruesschen
 
Der WOLF
 

20.12.06 15:22

20331 Postings, 6530 Tage adminhä?

zoni?

==================================================
wenn du merkst, dass du ein totes pferd reitest, dann steig ab!

 

20.12.06 15:23

9500 Postings, 5522 Tage Der WOLFNu glar - zoni wasn sonst? o. T.

20.12.06 15:27

4112 Postings, 7398 Tage Rexiniden adler?

20.12.06 15:29

20331 Postings, 6530 Tage adminbin in freudenberg geboren...

und hab auch nie groß wo anders gelebt....
in welcher zone soll das sein?

MEZ?

==================================================
wenn du merkst, dass du ein totes pferd reitest, dann steig ab!

 

20.12.06 15:40

957 Postings, 5285 Tage ottifant29der europäische traum von einer gemeinschaft

wird bald platzen.spätestens dann wird die d mark zurückkommen.
eine gemeinschaft bei der nur eine handvoll grosser länder für den rest einzahlen,ist zum scheitern verurteilt.
die d mark kommt mit sicherheit zurück.
gruss otti  

20.12.06 15:48

610 Postings, 5118 Tage hassiaoliich will die wm zurück

und dann das halbfinale nochmal spielen lassen,dass wär was;-))!!!!  

20.12.06 15:49

20331 Postings, 6530 Tage adminund dann?

==================================================
wenn du merkst, dass du ein totes pferd reitest, dann steig ab!

 

20.12.06 15:51

610 Postings, 5118 Tage hassiaolitja

und dann gewinnen wir,werden weltmeister und können nochmal so ein schönes deutschland erleben wie wir es in den sommermonaten hatten.
jetzt ist doch wieder alles trostlos hier,leider.  

20.12.06 16:18

16755 Postings, 7045 Tage ThomastradamusAls wenn zu DM-Zeiten die Preise

immer stabil gewesen wären...hat mal jemand ne Entwicklung der Inflationsraten zur Hand?

Sind da auch Gründe angegeben, warum die Leute lieber weiter mit der DM zahlen wollen?

Haben die noch alte Sparstrümpfe gefunden und wissen nicht, dass man DM noch umtauschen kann?
Haben die noch alte DM-Druckerplatten im Keller und trauen sich nicht, diese zu entsorgen?
Finden sie, dass die alten Farben schöner waren?
Können Sie den Urlaub ohne Geldwechseln nicht genießen?
...

Gruß,
T.
 

20.12.06 16:29

1025 Postings, 6952 Tage J.R. Ewing@Thomastradamus

Vielleicht liegts einfach nur daran, daß die Leute nicht gefragt wurden - und daß viele Händler die Währungsumstellung schamlos ausnutzten, um ihre Preise zu erhöhen.

J.R.  

20.12.06 16:34

16755 Postings, 7045 Tage ThomastradamusWelche Händler denn?

Bei Dienstleistungen ok - aber als zB in Restaurants die Kundschaft wegblieb, hat sich das von selbst geregelt...

Gruß,
T.  

20.12.06 16:50

12175 Postings, 7154 Tage Karlchen_IISo sah das früher aus... o. T.

 
Angehängte Grafik:
Preise.gif (verkleinert auf 50%) vergrößern
Preise.gif

20.12.06 16:54

16755 Postings, 7045 Tage Thomastradamusetwas wenig anschaulich,

besser ist http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/b/bf/PreisindizesUSAJBRD.PNG, was zeigt, dass konstant niedrige raten wie zuletzt allenfalls annähernd in den 60ern existierten.

Gruß,
T.  

20.12.06 16:58

1424 Postings, 7469 Tage moebiusDas war ein Adler zu einer stabilen Währung

Eine D-Mark wird es nie wieder geben und mit jeder Herabstufung des US-Dollar wird vor allem die Arbeitsleistung der nichtamerikanischen Restwelt entwertet, bis zum nächsten Zusammenbruch und zur nächsten Währungsreform.
Das könnte eine gemeinsame Weltwährung, der Euro-Dollar werden, ein neuerlicher Gold- bzw Bimetallstandard oder eine rein virtuelle Währung.


Schon in der Bibel ward geschrieben
DIE OFFENBARUNG DES JOHANNES
Kapitel 13

"Und ich sah ein zweites Tier aufsteigen aus der Erde; das hatte zwei Hörner wie ein Lamm und redete wie ein Drache. Und es übt alle Macht des ersten Tieres aus vor seinen Augen, und es macht, daß die Erde und die darauf wohnen, das erste Tier anbeten, dessen tödliche Wunde heil geworden war. Und es tut große Zeichen, so daß es auch Feuer vom Himmel auf die Erde fallen läßt vor den Augen der Menschen; und es verführt, die auf Erden wohnen, durch die Zeichen, die zu tun vor den Augen des Tieres ihm Macht gegeben ist; und sagt denen, die auf Erden wohnen, daß sie ein Bild machen sollen dem Tier, das die Wunde vom Schwert hatte und lebendig geworden war. Und es wurde ihm Macht gegeben, Geist zu verleihen dem Bild des Tieres, damit das Bild des Tieres reden und machen könne, daß alle, die das Bild des Tieres nicht anbeteten, getötet würden. Und es macht, daß sie allesamt, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und Sklaven, sich ein Zeichen machen an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, und daß niemand kaufen oder verkaufen kann, wenn er nicht das Zeichen hat, nämlich den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertundsechsundsechzig.
 

20.12.06 17:01

16755 Postings, 7045 Tage Thomastradamus...oder hier ab den 70ern: o. T.

 
Angehängte Grafik:
ScreenShot275.jpg (verkleinert auf 60%) vergrößern
ScreenShot275.jpg

20.12.06 17:09

1025 Postings, 6952 Tage J.R. Ewing@Thomastradamus

Der Link zu Wikipedia läßt sich bei mir nicht aufrufen.

Preissteigerungen gab es vor allem bei Lebensmitteln und im Textilbereich. Preisindizes sind mit Vorsicht zu genießen, denn sie basieren auf einem Warenkorb, in dem Güter des täglichen Bedarfes, bei denen die Preissteigerungen für den Verbraucher besonders spürbar waren, nur einen Teil ausmachen. Im Warenkorb sind z.B. auch Mieten berücksichtigt, die zum festgelegten Wechselkurs umgerechnet werden mußten, was das Gesamtbild relativiert. Selbst Spitzenpolitiker wie Sigmar Gabriel haben eingeräumt, daß die Einführung des Euro in vielen Bereich zu einem Preisauftrieb geführt hat.

Auch das ärgert den Bürger: Wenn ihm Politiker und Statistiker einreden wollen, durch den Euro sei nichts teuerer geworden, obwohl jede Hausfrau beim täglichen Einkauf das genaue Gegenteil feststellen konnte.

J.R.  

20.12.06 17:24

16755 Postings, 7045 Tage Thomastradamusoha, also bei Lebensmitteln kann ich keine

auf den Euro zurückzuführenden Preissteigerungen ausmachen. Da hat allein der Konkurrenzdruck der Händler schon dafür gesorgt, dass dem nicht so ist. Ich hab jedenfalls nicht diese Erfahrung gemacht und kaufe seit rund 14 Jahren selbst für meinen Haushalt ein. Nenn mir mal ein paar Beispiele aus Deinem monatlichen "Warenkorb".

Außerdem, Politiker geben viel von sich wenn der Tag lang ist und noch mehr wenn sie auf Stimmenfang gehen - bevor ich denen was glaube, frag ich lieber mein Quietscheentchen um Rat. ;-)

Gruß,
T.  

20.12.06 18:10

1025 Postings, 6952 Tage J.R. Ewing@Thomastradamus

Ich kaufe auch (mit) ein und könnte Dir einige Beispiele nennen. Ist mir jetzt aber zu aufwendig (Weihnachtsstress). Habe folgende Meinungsäußerungen von Bürgern auf eine Umfrage des WDR aus dem Jahre 2005 gefunden. Da hast Du sozusagen die "Stimme des Verbrauchers":

http://www.wdr.de/themen/wirtschaft/...n/euro/gaestebuch_studie.jhtml

J.R.  

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben