Deutsche fordern Volksabstimmung über Euro

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 06.11.11 15:39
eröffnet am: 06.11.11 12:15 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 44
neuester Beitrag: 06.11.11 15:39 von: boersalino Leser gesamt: 760
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2  

06.11.11 12:15
10

43750 Postings, 4619 Tage RubensrembrandtDeutsche fordern Volksabstimmung über Euro

http://www.welt.de/politik/deutschland/...timmung-ueber-den-Euro.html

Riesige Zustimmung
Drucken Bewerten 11:11
Deutsche fordern Volksabstimmung über den Euro

71 Prozent der Deutschen können sich ein Referendum über die Zukunft des Euro vorstellen. Die Mehrheit glaubt längst nicht mehr an eine Rettung Griechenlands.  
Seite: 1 | 2  
18 Postings ausgeblendet.

06.11.11 13:44
1

9279 Postings, 6097 Tage Happydepotja Barcode

die FDP ist für alles und nichts,und das letztere erreicht sie fast immer.
-----------
SOLIDARITÄT für alle auf dieser Welt,Deutschland zahlt schon !!!

06.11.11 13:50

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeIch kann doch nicht meine Meinung

davon abhängig machen, ob irgendeine Partei dafür oder dagegen ist. Selbst wenn meine Meinung mal mit dem zusammenfällt, was eine mir ansonsten eher unsympathische Partei (zumindest in ihrem derzeitigen Zustand) fordert.

Meinungsbildung ala AndiH. ist eher nicht mein Ding...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 13:50
3

19860 Postings, 6886 Tage lehnaVolksbefragungen sind Quatsch...

denn im Prinzip wählt die Meute fast immer die grössten Wohltatenverteiler- also die grössten Schuldenmacher. Und dann wird hinterher über hohe Staatsschulden wehgeklagt.
Alle wären bei einer Befragung auch für höhere Löhne- auch wenn dann daraufhin die Wirtschaft absäuft, weil die Produkte ausm Ausland billiger wären...  

06.11.11 13:51
4

55081 Postings, 4278 Tage BigSpenderOha, BarCode mag beurteilen

ob ich, abseits vom Ariva-Geschreibsel, mir ein Bild über den Euro-Situation machen kann. Gut, dass wir uns so gut kennen.

Man sollte nicht jemanden danach beurteilen, was er hier täglich bei Ariva postet. Das meiste ist eh unwahr, witzig überspannt oder aus einer Bierlaune heraus geschrieben.
Ich weiß auch, dass BarCode mehr im Hirn hat, als er es hier manchmal vermuten läßt.
Ich bin sicher auch nicht der Allerklügste, aber im Gegensatz zu manchen biersaufenden Vollpfosten, die sich täglich das Hartz-IV TV bei RTL oder SAT.1 reinpfeifen, denke ich schon, dass ich mit etwas gesünderem Menschenverstand beurteilen kann, ob der Euro noch Potential hat oder nicht.

Und Deutschland hat es bisher nicht nötig, die DM zurück zu holen, da uns keine Insolvenz droht. Im Gegenteil: Die Einführung der DM würde uns wahrscheinlich von Europa abkapseln und wirtschaftlich schaden. Das hätte man sich dann vor 11 Jahren eher überlegen müssen, ob die Euro-Einführung Sinn macht.
-----------
Glauben setzt  Hoffnung voraus. Nur leider wird diese Voraussetzung selten erfüllt!

06.11.11 13:54
2

5827 Postings, 3296 Tage wouwww#19 Im Ländle darfste doch volksabstimmen

Über die paar Milliönchen in inländische Infrastruktur. :o)

Das potentielle Abermilliarden-Versenkungs-Programm in die EU-Europäische Euro-Peripherie ist den Wutbürgern scheinbar entgangen.  

06.11.11 13:57
4

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeIn der Schweiz

werden hervorragende Löhne gezahlt und es gibt jede Menge Volksbefragungen. Da stimmt also was nicht in deiner Einschätzung.

Qualität und Spezifikation sind eben auch Marktmerkmale. Und da auch wir weitaus mehr exportieren als importieren bei reltaiv gutem Lohnniveau insbesondere in der Exportwirtschaft, steht das ökonomische Argument auf wackligen Beinen...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 13:57
8

15284 Postings, 5647 Tage quantaslehna: Volksbefragungen sind Quatsch...

Das ist Quatsch was Du hier schreibst.
Ich muss Dir aber zu Gute halten, Du hast keine Erfahrung in Volksabstimmungen und direkter Demokratie.

Das Volk ist nicht dümmer als seine Volksverdreher (Vertreter)!
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

06.11.11 13:59

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeSchon daran, dass du in meiner spitzen

Bemerkung über die Gleichsetzung von Omma Kasulke und dir die Ironie nicht erkannt hast, erkennt man, wie Recht ich hatte...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 14:02
1

5827 Postings, 3296 Tage wouwwwVolksabstimmungen mögen nur sinnvoll sein,

wenns um existenzielle Anliegen der Bürger geht (zB Verfassung, Währung, Verschuldung)und ein ordentlich hohes und glaubwürdiges Quorum festgeschrieben wird, das nicht nach Lust und Laune manipuliert werden kann.  

06.11.11 14:05
2

9279 Postings, 6097 Tage Happydepotja das Ausland ist ja....

so dolle was billig Produkte mit Billig Arbeitskräfte erschaffen wurde.

Wie doll das Ausland ist sieht man ja an Nokia,einst in Rumänien ausgewandert weil ja alles so billig Produziert wird oder wurde.Dann haben auch die Arbeiter mal für mehr Lohn auf den Tisch geschlagen,wie man weiß ist das Werk jetzt auch zu.
Die Schneiden sich alle in die eigenen Finger.
Warum,weil Qualität ist was zählt,und die bleibt in den Ländern auf die Strecke.
Viele kehren plötzlich zurück nach Deutschland,trotz angeblich hohe Löhne.

Made in Germany,war und ist nicht umsonst so heiß begehrt auf dieser Welt.
Pünklichkeit,Fleiß,Motivation und gute Bezahlung haben es zudem gemacht.
Vonn nix kütt nix.
-----------
SOLIDARITÄT für alle auf dieser Welt,Deutschland zahlt schon !!!

06.11.11 14:07
1

19860 Postings, 6886 Tage lehna# 26 nun ja, quantas...

wir haben hier in Deutschland ständig Wahlen und Wahlkampf. Wir haben also die Politiker eh am Schalthebel, die wir verdienen.
Schon jetzt wird im Bundestag/ Bundesrat/ Vermittlungsausschuss jedes neue Vorhaben/ Gesetz durchgekaut/ blockiert etc....
Und wir könnten sogar Schlaraffenland haben, wenn die Mehrheit  Gysi/ Lafo wählen würde.
Also was willt noch mehr???  

06.11.11 14:09
1

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeAber die Mehrheit

wählt doch gar nicht die Linke.  
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 14:10
5

15284 Postings, 5647 Tage quantasVefassungsgericht

In der Schweiz kennen wir kein Verfassungsgericht:

Wenn die Macht vom Volk ausgeht, dann braucht es keine Verfassungsgerichtsbarkeit, denn auch die Verfassung ist letztlich das Resultat des Volkswillens.  
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

06.11.11 14:13

5827 Postings, 3296 Tage wouwwwEine repräsentative und bundesstaatlich

organisierte Demokratie kann ein austarierendes Verfassungsgericht durchaus als Friedensstifter brauchen.  

06.11.11 14:16
1

19860 Postings, 6886 Tage lehna# 31 richtig BC...

das Argument spricht dann wieder für Volksbefragungen.
Nur ca 10 Prozent lassen sich einlullen....  

06.11.11 14:17
2

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeEin Verfassungsgericht

ist eine sinnvolle Institution, weil sie ein weiteres Element in den Checks und Balances-Funktionen in einer Demokratie darstellt. Wie übrigens auch die so genannten (und derzeit gerne verteufelten) "Märkte"...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 14:23
8

15284 Postings, 5647 Tage quantasBrauchen wir nicht!

Das Schweizer Volk ist laut Bundesverfassung der Souverän des Landes, also die oberste politische Instanz.

Es umfasst alle erwachsenen Frauen und Männer mit Schweizer Bürgerrecht. Das Volk hat das letzte Wort.

In kaum einem anderen Staat gibt es so weitgehende Mitbestimmungsrechte des Volkes wie in der Schweiz.

Darum ist ein Verfassungsgericht überflüssig, denn deren Entscheide könnte das Volk wiederum umstossen.

Ich sehe es aber in einer repräsentativen Demokratie als durchaus sinnvolle Institution an.
-----------
"Wir leben Zürich und Bangkok"

06.11.11 14:33

1064 Postings, 4510 Tage largoduroBauchschmerzen bekomme wenn,

"Grundgesetz" besteht und ueber eine "Bundesverfassung"(Gericht) gefasselt wird....  

06.11.11 14:36
2

69017 Postings, 6166 Tage BarCodeDas Grundgesetz

ist unsere allseits akzeptierte Verfassung. Nur rechte Vollspacken und irgendwelche besinnungs- und geschichtslosen Dummköpfe polemisieren dagegen...
-----------
Große Verbindlichkeiten machen nicht dankbar, sondern rachsüchtig. (Nietzsche)

06.11.11 14:40
1

129861 Postings, 6153 Tage kiiwiiWie man eine Währungsunion beendet - am Beispiel

des Habsburger-Reiches...  darüber schreibt heute die FAZ auf den Seiten 40 ff
-----------
"Life is a mountain, not a beach"

06.11.11 14:41
2

36711 Postings, 6214 Tage TaliskerHihihi

http://www.ariva.de/forum/...-schafft-sich-ab-442184?page=0#jumppos12
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

06.11.11 14:50
3

1064 Postings, 4510 Tage largoduro#38

Marktschreier haettest werden sollen,

"Einsatz der menschlichen Stimme als Werbemittel" ,den gutglaeubigen Menschen den Zaster aus der Tasche ziehen  

06.11.11 15:32

1 Posting, 3243 Tage Ewiak RyszardDie Dämmerung der Europäischen Union und die Rückk

Was wird weitreichende Auswirkungen dieser Krise werden? Was folgt aus der Analyse der Bibel? "Und [der König des Nordens = Russland] wird in sein Land zurückkehren mit einer großen Menge Habe [1945], und sein Herz wird gegen den heiligen Bund sein [der staatliche Atheismus]. Und er wird handeln [dies bedeutet eine hohe Aktivität in der internationalen Arena] und in sein Land zurückkehren [1991-1993. Zerfall der Sowjetunion und des Warschauer Paktes. Die russischen Truppen zurück, um ihr Land]. Zur bestimmten Zeit [er] wiederkehren" (Daniel 11:28, 29a). Jetzt ist Russland wird zurückkehren. Es bedeutet auch - wirtschaftliche und politische Erdbeben, den Zerfall der Europäischen Union und der NATO. Die russischen Truppen werden den vielen Ländern des ehemaligen Ostblocks zurückkommen. Was kommt als nächstes? "Und wird eindringen in das Süden [Georgien]; aber es wird nicht [so] sein wie beim ersten Mal [1921] oder wie letztes Mal [2008]" (Daniel 11:29b). Dann werden die USA Russland angreifen (Daniel 11:30a). Es wird ein Atomkrieg werden (Offenbarung 6:4). "Ein großes Schwert" = das nukleare Schwert. Das ist erst "der Anfang der Geburtswehen" (Matthäus 24:7, 8).  

06.11.11 15:38

9279 Postings, 6097 Tage Happydepotwow

da bin ich aber mal gespannt wann das alles passieren soll.

Ich jedenfalls glaube nicht an einem Atomkrieg.
-----------
SOLIDARITÄT für alle auf dieser Welt,Deutschland zahlt schon !!!

06.11.11 15:39
1

49277 Postings, 3609 Tage boersalino#42 Was machst du erst aus der Apokalypse

des heiligen Johannes? Nee, verrat's nicht!

 

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben

  3 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Grinch, qiwwi, SzeneAlternativ