Deutsche bleiben die grössten Tablettenschlucker..

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.07.06 10:14
eröffnet am: 04.07.06 10:06 von: lehna Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 05.07.06 10:14 von: lehna Leser gesamt: 883
davon Heute: 1
bewertet mit 15 Sternen

04.07.06 10:06
15

19849 Postings, 6884 Tage lehnaDeutsche bleiben die grössten Tablettenschlucker..

der Welt.
Unsere Vollkasko-Mentalität bleibt nämlich voll erhalten,weil Schwarz die privaten und Rot die gesetzlichen Krankenkassen schützt.
Dei Erhöhung der Beiträge ist ein totales Armutszeugnis und macht Arbeit wieder mal teurer.
Bürokratie bei den Gesetzlichen wird damit weiter betoniert und diese Bürokraten erhalten eine Beschäftigungsgarantie für Jahrzehnte.
Was Rot-Schwarz hier in einer Nacht-und Nebelaktion durchgepeitscht hat find ich zum Würgen...

 

04.07.06 10:16
2

8298 Postings, 7011 Tage MaxGreenDafür werden die Firmen um ca. 6 Mrd

nächstes Jahr begünstigt, weniger Steuern und so. Die Firmen habe sich die letzten Jahre saniert, die Börse steigt, die Verschuldungen wurden abgebaut, Deutschland ist (bleibt)Exportweltmeister. Jetzt ist es Zeit das der Bürger auch mal entlastet wird, aber nein das Gejammere der Lobbyisten geht weiter. 10% von den Beamten und Frühpensionären abgezogen schon haben wir ca. 10-20 Mrd mehr in der Kasse. Und keinem tut es weh. 10% sind übrigens weniger als ein 13tes Monatsgehalt. Viele fragen sich jetzt was ein 13tes Monatsgehalt ist - fragt mal die Mitarbeiter vom Arbeitsamt, Finanzamt, Ortsamt, Rathaus .....  

04.07.06 13:28
1

8451 Postings, 5973 Tage Knappschaftskassen#1 Dabei wäre die Lösung wirklich nicht schwierig,

wenn man vom Sachleistungsprinzig auf das Kostenerstattungsprinzip umstellen würde.

Bei gleicher Leistung würden viele Patienten allein wegen der Mühe sich selbst zuverwalten und damit Eigenverantwortung zutragen von ganz allein aufhören unnötige Medikamente zu horten!


Die Politiker wollen nicht ernsthaft dafür eintreten das der Kunde Patient erfährt welche Kosten er verursacht und ein marktwirtschaftliches Denken wird damit auch nicht gefördert.

Letzendlich wird eine über 1000 Mitarbeiter - Behörde geschaffen von der wäre nicht nur ich gerne ein Direktor!


Fazit: Reiner Popolismus von Seiten der Politik

 

04.07.06 19:21
7

19849 Postings, 6884 Tage lehnaElf Prozent der Wirtschaftsleistung....

frisst das Gesundheitswesen auf,Tendez steigend,aber Schwarz-Rot verschiebt die Operation wieder mal auf Morgen.
Jeder Sozialstaat wird irgendwann von solch einem Moloch plattgemacht.
Ich nenn das weiterwurschteln...


 

04.07.06 19:36
1

91 Postings, 5669 Tage depotenteArztrechnung an den Patienten?

Wieso funktioniert das eigentlich nicht, daß der Patient vom guten Onkel Doc die Rechnung bekommt, und diese, nach Bestätigung der erbrachten Leistung an die KK weitergibt? Blockieren da Politik und oder Lobby - ist das mit #2 von Knappie gemeint?
Bei den Privatpatienten geht´s ja auch so!
 

05.07.06 10:14
5

19849 Postings, 6884 Tage lehnaDer Berg kreiste....

und gebar eine Maus.
Der Bürger soll mit Placebos(Scheinmedikamente)ruhig gestellt werden.
Schwarz-Rot hofft aufs Sommerloch und igelt sich ein.
Sinkende Beitragszahler und als mehr Senioren werden aber schon bald den Tiefschlaf stören,wetten dass...
 

   Antwort einfügen - nach oben