Deutsche Bank: letztes Glied einer krimin. Kette?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 06.03.11 12:02
eröffnet am: 06.03.11 11:31 von: Rubensrembr. Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 06.03.11 12:02 von: Rubensrembr. Leser gesamt: 163
davon Heute: 0
bewertet mit 1 Stern

06.03.11 11:31
1

43821 Postings, 4647 Tage RubensrembrandtDeutsche Bank: letztes Glied einer krimin. Kette?

Die Deutsche Bank gilt ja immer noch als vertrauenswürdig. Inzwischen werden
jedoch Mitarbeiter der Deutschen Bank verdächtigt, als letztes Glied einer
kriminellen Gruppierung fungiert zu haben, die Steuerbetrug in Höhe von
mehr als hundert Millionen verübt haben soll.

http://www.sueddeutsche.de/geld/...mit-der-deutschen-bank-1.1068304-2  

06.03.11 11:33
2

43821 Postings, 4647 Tage RubensrembrandtGleiche Quelle:

Der CO2-Handel eignete sich, kaum war er eingeführt worden, bestens für Umsatzsteuer-Karusselle. Binnen Minuten konnten auf dem Papier Geschäfte in Millionenhöhe gemacht werden, ohne dass irgendwelche Ware transportiert werden musste. Das habe Betrüger angelockt, die vom Ausland aus mit Helfern aus dem kleinkriminellen Milieu derlei Karusselle installiert hätten, ermittelte die Steuerfahndung Düsseldorf.

Die Fahnder, die mit den Kollegen in Frankfurt eng kooperieren, stießen gleich auf drei "Hauptlieferstränge", die über die Deutsche Bank abgewickelt worden seien. Die Großbank sei jeweils das letzte Glied in der Kette gewesen und habe beim Fiskus mehr als 100 Millionen Euro an Umsatzsteuer-Rückerstattung geltend gemacht.  

06.03.11 12:02
1

43821 Postings, 4647 Tage RubensrembrandtDer Artikel in der SZ ist interessant

und liest sich teilweise wie ein Krimi.

http://www.sueddeutsche.de/geld/...o-mit-der-deutschen-bank-1.1068304  

   Antwort einfügen - nach oben