Der neue Bundesinnenminister gibt seinen Einstand

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 06.03.11 15:59
eröffnet am: 03.03.11 23:46 von: 007Bond Anzahl Beiträge: 33
neuester Beitrag: 06.03.11 15:59 von: Happy End Leser gesamt: 916
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

Seite: 1 | 2  

03.03.11 23:46
10

24273 Postings, 7589 Tage 007BondDer neue Bundesinnenminister gibt seinen Einstand

Friedrich: Der Islam gehört nicht zu Deutschland

Der neue Innenminister Hans-Peter Friedrich widerspricht direkt nach seiner Ernennung erst einmal Bundespräsident Wulff. Der Zentralrat der Muslime wirft ihm prompt Realitätsverweigerung vor.

http://www.tagesspiegel.de/politik/...cht-zu-deutschland/3913486.html  
Seite: 1 | 2  
7 Postings ausgeblendet.

04.03.11 12:12

95440 Postings, 7228 Tage Happy End"Innenminister redet Blödsinn"

"Innenminister redet Blödsinn"

Gehört der Islam zu Deutschland? Kaum im Amt, widerspricht Innenminister Friedrich von der CSU dem Bundespräsidenten - und irritiert die muslimische Gemeinde. Die Opposition ist erzürnt.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/politik/...ister-redet-bloedsinn-1.1067822
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 12:18
6

14362 Postings, 4619 Tage objekt tiefsueddeutsches linkes Hetzblatt

mit Leiendecker, von der SPD gebauchpinselt oder kraule, kraule am Leiendecker-Bart gekrault  

04.03.11 14:28

95440 Postings, 7228 Tage Happy EndKrach in der Koalition

Krach in der Koalition
"Der Islam gehört selbstverständlich zu Deutschland"

Kaum im Amt tritt Innenminister Friedrich eine Islam-Debatte los, die nicht nur der Opposition missfällt. Nun weist auch Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger ihren neuen Kollegen in die Schranken.

weiter: http://www.sueddeutsche.de/politik/...ndlich-zu-deutschland-1.1067978
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 14:31

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Also ich brauch den Islam nicht, komm so

gut klar.

Merkwürdig, dass ne "Liberale" einer Minderheiten-Religion und überhaupt so viel Platz einräumt. Dachte, Deutschland wär säkular geerdet  

04.03.11 14:35

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Die Frau Leutheusser hat eh mMn eigensinnige

"liberale" Ansichten, was Religionsfreiheit usw betrifft.

http://www.faz.net/s/...6480FFF198F2BF37F9~ATpl~Ecommon~Scontent.html  

04.03.11 14:41

36752 Postings, 6244 Tage TaliskerHast du mal gelesen,

worauf sich Frau Kelek da bezieht?
Hier
http://www.ariva.de/forum/...itiker-des-Islam-399375?page=0#jumppos19
zu finden, sowie auch eine Antwort auf Frau Kelek.
Und selbstverständlich räumt eine Liberale einer Minderheit Raum ein.  
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

04.03.11 14:43
3

50470 Postings, 6177 Tage SAKUDie Union will doch mit aller Macht...

die nächsten Wahlen verlieren, oder?!

Steht es schon wieder so schlecht um die Zukunft, dass die Macht wieder abgegeben werden muss, damit die Opposition wieder den Karren aus dem Dreck ziehen muss? Dann kann man ihr so schön vorwerfen, ihre Ideale verraten zu haben und sich ein paar Jahre später im Erfolg der Reformen sonnen (wie bei der Agenda 2010).

Reformen wurden nicht angegangen, obwohl es nötig gewesen wäre - verlorene Jahre.

hmmm... die Anleihenmärkte haben noch nicht gedreht, darauf sollte man achten, bevor man an shorts denkt. Wenn tatsächlich die Anleihen längerfristig (oder sogar mittelfristig) wieder interessant werden (sind sie zZt nicht und, sollten die Staaten nciht in eine Periode der Hegemonie (wirtschaftlich, kulturell etc) zurückfallen, sollten sie das auch mittelfristig nicht werden), dann nix wie rein in die kurzen Hosen. Die Zinsen werden ja demnächst wieder raufgehen, die Banken spielen wieder Casino, als ob nix geschehen wäre - mal schauen, wie lange es dieses Mal dauert...
-----------
Doppel-ID, Doppel-D, alles eine Baustelle!

04.03.11 14:44

95440 Postings, 7228 Tage Happy End*lol* - wer wohl #10 begrünt hat...

-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden

04.03.11 14:48
1

24273 Postings, 7589 Tage 007BondAber immerhin hat er

(noch) nicht gegen Juden gehetzt. Vom inhaltlichen Charakter seiner Aussage, sehe ich diesbezüglich allerdings keine nennenswerten Unterschiede ...

Ist dieser Bundesinnenminister überhaupt noch tragbar?

Wenn der so weiter macht, bringt der womöglich irgendwann noch den Vorschlag Muslime in Deutschland besonders zu "kennzeichnen", damit man sie besser vom übrigen Volk unterscheiden und erkennen kann. Schließlich hört man ja über die Medien bereits, dass von diesen eine "Terrorgefahr" für unser Land ausgehe. Und in Stufe 2 müssen sich dann alle Bezieher von Hartz IV ein graues Papperl mit dem Logo der Bundesanstalt für Arbeit mit deutlich erkennbaren "H4" anstecken?

Hm, hatten wir das in Deutschland nicht schon einmal ?....  

04.03.11 14:52
2

19522 Postings, 7210 Tage gurkenfredumgekehrt wird ein schuh draus:

deutschland gehört nicht dem islam.....

hoffen wir mal, daß das nicht so schnell in vergessenheit gerät.
-----------
Wir brauchen mehr Guidos!!!

04.03.11 14:52
1

55 Postings, 3524 Tage WahnsinnShortenWenn man glaubt, dümmer gehts nicht mehr,

kommt einer der CSU daher  

04.03.11 14:55

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Löschung


Moderation
Moderator: lassmichrein
Zeitpunkt: 04.03.11 15:08
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Löschung auf Wunsch des Verfassers

 

 

04.03.11 15:01
1

830 Postings, 3792 Tage UlysseWas ist eigentlich aus der

"Gelben Gefahr" geworden, dem Begriff aus der Kolonialzeit, mit dem die USA und die europäischen Kolonialmächte Ressentiments gegen asiatische Völker, insbesondere China, zu schüren versuchten... ? :-)

...finde die gelben Chineschen und & Co. eigentlich ganz nett :-)  

04.03.11 15:03

23529 Postings, 4567 Tage schlauerfuchsARIVA hat Humor

Wenn man drauf klickt landet man übrigens hier:
http://www.youtube.com/bayern
-----------
The quick brown fox jumps over the lazy dog.
Angehängte Grafik:
csu.jpg (verkleinert auf 53%) vergrößern
csu.jpg

04.03.11 15:10

36752 Postings, 6244 Tage TaliskerNa,

wenn das Frau Kelek sagt, dann is das wohl so? Eben dieser Rohe antwortet auf ihren Beitrag (siehe link), zu Rohe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Rohe

Dort z.B. "Er vertritt in der aktuellen Integrationsdebatte mit Blick auf die Muslime die Auffassung, dass auch die islamische Scharia "Recht sei und im Wesentlichen dieselben Funktionen erfülle wie die Rechtsordnungen westlicher Gesellschaften. So solle auch die Scharia eine gesellschaftliche Friedensordnung durchsetzen und einen Interessenausgleich zwischen den Menschen herstellen... Aus westlicher Sicht bereite das Rechtsverständnis der Scharia keine größeren Probleme"[4]. Das gelte allerdings nicht für menschenrechtswidrige Teilaspekte traditioneller und extremistischer Auffassungen (insbesondere Körperstrafrecht und Ungleichbehandlung der Geschlechter und Religionen)."
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

04.03.11 15:14

129861 Postings, 6183 Tage kiiwiiWas ist die Alternative zu Intergration ?

-----------
Before you criticize someone, you should walk a mile in their shoes.

04.03.11 15:16

5587 Postings, 3740 Tage Walkürchen2Ins Exil gehen?!

04.03.11 15:18

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Sehr relativistisch und großzügig

Ich finde nun mal, dass neben unserem Grundgesetz und den daraus hergeleiteten und vom Parlament beschlossenen Gesetzen nichts anderes zu stehen hat.

Ich find die Passage mit den Kopftüchern nun mal merkwürdig, sogar gefährlich.
Und die Scharia so zu verharmlosen (wie ich meine), bei all dem Elend in der Welt, auch.

Theorie hin oder her.  

04.03.11 15:30
1

36752 Postings, 6244 Tage TaliskerDeinen

ersten Satz wird er mit Sicherheit genauso sehen (hey, der is Juraprof, war sogar Dekan). Und die Möglichkeit Kopftuch zu tragen ist nunmal geltendes Recht in diesem Land. Da rüttelt auch keiner dran (außer er ist Leser von politically incorrect).

Hast du mal Rohes Antwort gelesen? Darin zitiert er aus seinem damaligen Vortrag:
"Die einleitende Kernpassage meiner Rede - im Internet nachlesbar - lautet so: ?Dieses Land braucht kulturelle Vielfalt, es schätzt sie. Aber das Recht als solches ist nicht multikulturell in dem Sinne, dass wir einen rechtlichen Pluralismus hätten. Nein - es ist die Rechts- und Verfassungsordnung dieses Landes, die freiheitlich demokratische Grundordnung, die alleine den Maßstab abzugeben hat."
http://www.faz.net/s/...E9BCADAE2F6002BCA7~ATpl~Ecommon~Scontent.html
-----------
Tja, kann ja so sagen, kann nichts dazu sagen, ob das sein kann, oder nicht.

04.03.11 16:03

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Hmmm, sicher ist Kopftuchtragen ein

unstrittiges Recht. Zumindest so lange, wie es nicht als Transporteur oder Tarnkappe für archaische und die Frauen diskriminierende Rituale mißbraucht wird. Und was das "Tolerieren" oder was auch immer von Kopftüchern bei muslimischen Mädchen auch pädagogisch und gesellschaftlich überhaupt anrichten kann, muss ich dir nicht erklären.

Sein Wunsch nach kultureller Vielfalt kommt mir nur wieder als Auffrischung der Multikulti-Totgeburt daher, das Plädoyer gegen einen rechtlichen Pluralismus professoral abgehoben aber nicht der Lebenswirklichkeit gerecht werdend. Schönwettergetue für sich "liberal" gerierendes und abgehoben lebendes Bürgertum, falsches Signal an die Vorgestrigen.  

04.03.11 16:07
1

24273 Postings, 7589 Tage 007BondLöschung


Moderation
Moderator: nb
Zeitpunkt: 23.07.12 11:35
Aktion: Löschung des Beitrages
Kommentar: Erotischer Inhalt

 

 

04.03.11 16:08
1

24273 Postings, 7589 Tage 007BondOk ok, jetzt mal im Ernst!

06.03.11 10:46

11452 Postings, 3969 Tage exquisitja bond, bei uns aus

Überzeugung ausschließlich Nonnen...und nicht jedes Mädel.  

06.03.11 10:48

3668 Postings, 3525 Tage Mister G.Eben, freiwillig und Relikt aus alten Zeiten

06.03.11 15:59

95440 Postings, 7228 Tage Happy EndOMG - der Katholist Mattusek

Warum der Minister recht hat
Ein Debattenbeitrag von Matthias Matussek

Nicht schon wieder. Wieder einmal sind Grüne und islamistische Lobbyverbände einig darin, beleidigt zu sein, weil eine Wahrheit schlicht und klar ausgesprochen wurde: Der Islam gehört, historisch, nicht zu Deutschland.

weiter: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,749307,00.html
-----------
Dieses Posting ist neben meiner Moderatorentätigkeit in mühevollster Kleinarbeit entstanden
Angehängte Grafik:
matussek_dw_politik_461133a.jpg (verkleinert auf 68%) vergrößern
matussek_dw_politik_461133a.jpg

Seite: 1 | 2  
   Antwort einfügen - nach oben