Der Ökowahn und die Globalisierung

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 16.04.18 19:16
eröffnet am: 16.04.18 19:16 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 16.04.18 19:16 von: Val Venis Leser gesamt: 248
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

16.04.18 19:16

6969 Postings, 1088 Tage Val VenisDer Ökowahn und die Globalisierung

"Sogar eine große Tüte?" fragt die engagierte Kassiererin von REWE auf die Bitte nach einer Papiertüte. Ja, mein Einkauf ist nur klein. Ja, ich gönne mir eine große Papiertüte. Nein, ich rette die Welt nicht beim Einkaufen.

Wie nutzos der grünversiffte Affentanz um den Plastikmüll insbesondere im globalen Kontext ist zeigt nun eine Statistik zur Coca Cola Company. Wie Greenpeace aufgedeckt hat verwendet der  Getränkehersteller weltweit nicht nur 60% Einwegflaschen, auch wuchs die Zahl der Einwegflaschen von 2012 bis 2015 um 12%.

Einmal mehr verfestigt sich der Eindruck, dass die großen Konzerne vor Ort gerne mit einem grünen Logo kokettieren (siehe McDonalds) und auf die Dummheit ihrer gleichfarbigen Konsumenten vertrauen. Läuft.
Eine unangenehme Wahrheit bringt Coca-Cola in Erklärungsnot
Getränke wie Fanta, Sprite, Mezzo Mix, Nestea, Bonaqua und Apollinaris dürften die meisten nicht nur kennen, sondern auch regelmäßig trinken. Sie alle haben etwas gemeinsam: Sie gehören zur Coca-Cola-Company, einem der weltweit größten Getränkehersteller. Jetzt steht das Unternehmen jedoch in der Kri ...
https://de.finance.yahoo.com/nachrichten/...-coca-cola-071258193.html
 

   Antwort einfügen - nach oben