Der Menschen-Hass-Thread

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.02.08 08:56
eröffnet am: 31.01.08 15:22 von: Schwachmat Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 04.02.08 08:56 von: jezkimi Leser gesamt: 971
davon Heute: 1
bewertet mit 10 Sternen

31.01.08 15:22
10

6383 Postings, 6841 Tage SchwachmatDer Menschen-Hass-Thread

Ich mag sie nicht, diese Viecher, die nur Platz wegnehmen und unentwegt mit kontraproduktiven, zerstörerischen Schwachsinn beschäftigt sind.
Was kann man an denen nur finden

Wenn die nicht eklig sind, was dann?

 

31.01.08 16:56
5

6383 Postings, 6841 Tage SchwachmatÜbrigens

Einem Großteil der gefangenen Haie werden bei lebendigen Leibe lediglich die begehrten Flossen abgeschnitten und die lebenden Torsos zurück ins Meer geschmissen.
Dort verenden die Tiere kümmerlich und qualvoll am Grund, was sich häufig über viele Tage hinzieht.

Und noch was: Fische haben einen 6. Sinn - ihre Seitenlinienorgane, die sie bei weitem sensibler macht als Menschen.

Der Mensch ist die Bestie, nicht das Tier.
Nur können Tiere nicht sprechen, so brauchen Menschen nicht zu hören.



 

31.01.08 17:02
1

50471 Postings, 6178 Tage SAKUNaja...

hat ein Gutes: Wenn wir es endlich geschafft haben, uns vom Antlitz der Erde zu entfernen dauert es nicht sehr lange, dann geht's der Erde wieder gut.
-----------
Signatur is wider die Natur!

31.01.08 17:08
1

6383 Postings, 6841 Tage SchwachmatIn diesem Sinne auf ein großes Armageddon!

Während Henry Kissinger den auserwählten Überlebenden bereits das Paradies auf Erden für die Zeit danach verspricht und seine okkulten Eulenhopser dies in monumentalen Bauwerken und Prophezeihungen bereits zum besten geben.  

01.02.08 13:18

142 Postings, 4763 Tage BaiaIYipppie!!

Schade, dass man für einen Thread nicht mehrere Grüne verteilen darf!!!  

01.02.08 13:34
2

10680 Postings, 7701 Tage estrichIch würde das nicht verallgemeinern.

Ich habe noch nie einen Hai getötet und immerhin ist die Menschheit auf dem Weg dazu in Harmonie mit anderen Tieren und vor allem miteinander zu leben. Ich bleibe da ganz optimistisch.  

04.02.08 08:36
1

142 Postings, 4763 Tage BaiaIestrich

Richtig, man kann nichts verallgemeinern. (war das jetzt schon wieder verallgemeinert?) Woher gewinnst Du den Eindruck, dass die Menschheit in Harmonie mit Tieren leben möchte? Ich  finde es wird immer schlimmer. Früher als Tiere noch für die tägliche Arbeit gebraucht wurden (Acker-, Reittiere) wurden sie geachtet, weil der Mensch sie fürs tägliche Leben brauchte. Natürlich landeten diese dann auch irgendwann auf dem Teller, weil es sich der Mensch nicht leisten konnte, "dem Tier eine Rente zu zahlen". Aber immerhin wurde das Tier bis dato geachtet und zumindest annähernd würdig (Auslauf...) gehalten.
Heute ist es so, dass die meisten Menschen gar keinen Bezug mehr zu Tieren haben, außer wenn Sie sie im Kühlregal sehen. Tiere stellen heute reine Fleischlieferanten dar, die keinen Anspruch auf Freiheit haben. Und ich weiß nicht in wie weit sich das ändert?
Gerne wäre ich auch optimistisch, vielleicht hast mir n paar Ideen für zukünftigen Optimismus?  

04.02.08 08:39
1

142 Postings, 4763 Tage BaiaIgrrrr

evtl. Rechtschreib-, GroßKleinSchreib-, Satzzeichen- und Buchstabenvergessfehler bitte ignorieren :-) Ist halt doch erst halb 9  

04.02.08 08:56

7903 Postings, 4801 Tage jezkimi200 Millionen Haie ...

pro Jahr? Erscheint mir übertrieben.
Andere Zahlen geben nur die Hälfte an. Trotzdem, der Mensch ist das gefährlichste Tier auf Erden.
Ein gewisser Herr namens "Gott" soll es gescaffen haben? Ich glaub's nicht. So blöd kann er gar nicht gewesen sein.  

   Antwort einfügen - nach oben