Der Foltermörder von Großerlach

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.03.09 08:50
eröffnet am: 24.03.09 08:50 von: BRAD P007 Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 24.03.09 08:50 von: BRAD P007 Leser gesamt: 176
davon Heute: 1
bewertet mit 2 Sternen

24.03.09 08:50
2

17924 Postings, 4636 Tage BRAD P007Der Foltermörder von Großerlach

 

GEFÄNGNISBESUCH BEI EINEM GEWALTTÄTER

Wie Florian zum Foltermörder wurde

Von Annette Langer, Stuttgart

Er quälte sein Opfer erbarmungslos und schrecklich erfindungsreich. Seine Mutter saß daneben und schaute zu. Die Geschichte des "Foltermörders von Großerlach" ist eine krude Mischung aus Inzest und Gewalt, Habgier und eiskaltem Sadismus. SPIEGEL ONLINE hat den 27-jährigen Täter im Gefängnis besucht.

Stuttgart - Es gibt Kriminalfälle, die haben von allem zu viel. So viel, dass sie wirken wie ein schlecht inszenierter Film, voller grotesker Übertreibungen und monströser Verwicklungen. Die Geschichte des Florian N. ist so ein Fall.

Am Abend des 10. April 2008 fährt der 26-Jährige mit seiner Mutter von Frankfurt nach Großerlach bei Stuttgart. Dort wohnt sein Bekannter Jan Ove S., dem er seit Jahren für Geld sexuell gefällig ist. Florian möchte seinen Freier an dessen 64. Geburtstag überraschen - und dann töten.........

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,613873,00.html

 

-----------

   Antwort einfügen - nach oben