Der Crash ist nah!!!

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 19.05.00 10:54
eröffnet am: 18.05.00 20:37 von: StingerX Anzahl Beiträge: 9
neuester Beitrag: 19.05.00 10:54 von: Schtonk Leser gesamt: 1555
davon Heute: 2
bewertet mit 0 Sternen

18.05.00 20:37

6 Postings, 7611 Tage StingerXDer Crash ist nah!!!

Schaut euch mal diese Seite an!!! www.elliotwaves.de Noch Fragen?
Würde gerne eure Meinung lesen!  

18.05.00 20:41

6 Postings, 7611 Tage StingerXRichtige WEB-Adresse!!!!!

Sorry! Richtige WEB-Adresse ist www.elliottwaves.de!!  

18.05.00 20:42

6836 Postings, 7590 Tage EgozentrikerDer Link funzt nicht o.T.

18.05.00 20:44

6 Postings, 7611 Tage StingerXIch bin zu blöd!! Nochmal

www.elliottwaves.de  

18.05.00 21:05

27 Postings, 7658 Tage TheWeaselRe: Der Crash ist nah!!!

...ohje jetzt hab ich aber Angst. ;)  

18.05.00 21:19

147 Postings, 7649 Tage Goldtip.... oder das Cash ist da?. o.T.

19.05.00 00:27

71 Postings, 7640 Tage gawanInteressante Interpretation

Da fällt mir mit meinen bescheidenen mathematischen Kenntnissen auf, daß auf der genannten Webseite alle Charts, die beweisen sollen, daß der große Crash kommt, LINEAR skaliert sind,
http://www.finance-city.de/Boerse/elliottwaves/991220nas.gif
was bei einer Exponentiellen Wachstumsfunktion wie einem Aktienindex zu wilden Fahnenmastdarstellungen führt, wo hingegen echte Bubbles wie die South Sea
http://www.finance-city.de/Boerse/elliottwaves/9912-southsea.gif
als EXPONENTIELLE Graphen gezeigt sind, was den Umfang der Übertreibung im Vergleich weniger drastisch im Vergleich zur heutigen Situation erscheinen läßt. Wieso?  

19.05.00 09:56

442 Postings, 7989 Tage KalahariRe: Der Crash ist nah!!!

Gääääääääääähhhhhhn, such mal im Ariva-Forum nach elliottwaves und Du wirst seitenlange Diskussionen darüber finden.......
So ein Schwachsinn!!!

Gruß,
kalahari  

19.05.00 10:54

609 Postings, 7935 Tage SchtonkElliott - die Weltuntergangssekte

Ursprünglich war die Theorie der Wellen gar nicht so übel, aber heute scharen sich darum haufenweise halbseidene Weltuntergangspropheten (der schlimmste von ihnen ist Bob Prechtel), die ihre Barschaft in der hinter uns liegenden 10-jährigen Haussephase mit Leerverkäufen verloren haben.

Das Problem bei den Elliott-Wellen ist, dass man hunderte von Zählmöglichkeiten für die Wellentypen hat und erst immer hinterher weiss, an welcher Stelle man hätte anfangen müssen zu zählen... Ideale Voraussetzungen also für jede Art von "wissenschaftlich fundierter" Ex Post Besserwisserei (die in unserem Geschäft ja nicht selten ist...)

Gruss,
Schtonk  

   Antwort einfügen - nach oben