Der Anfang vom Ende der Afd?

Seite 1 von 3
neuester Beitrag: 16.02.17 08:17
eröffnet am: 14.02.17 19:14 von: NoTrail Anzahl Beiträge: 51
neuester Beitrag: 16.02.17 08:17 von: seltsam Leser gesamt: 2396
davon Heute: 1
bewertet mit 9 Sternen

Seite: 1 | 2 | 3  

14.02.17 19:14
9

982 Postings, 1463 Tage NoTrailDer Anfang vom Ende der Afd?

"AfD verliert massiv bei Nichtwählern

Große Verluste bei der Gruppe der Nichtwähler verzeichnet die Alternative für Deutschland (AfD). So ging deren Anteil demnach bei den aktuellen AfD-Unterstützern in den vergangenen 14 Tagen um rund 40 Prozent zurück. Die Partei hatte bei den Landtagswahlen im vergangenen Jahr den größten Zulauf aus diesem Lager"

http://www.rp-online.de/politik/deutschland/...stuetzer-aid-1.6603335

Mit Angst bei den Wählern punkten zu wollen mag kurzfristig zu Erfolg führen, langfristig setzt sich eine solche Strategie der Propaganda und Hetze meiner Meinung nach nicht durch.
Bravo. Der mündige Bürger scheint endlich seinen Kopf einzuschalten.  
Seite: 1 | 2 | 3  
25 Postings ausgeblendet.

15.02.17 06:50
2

1878 Postings, 1801 Tage short squeezeLöschung


Moderation
Moderator: mis
Zeitpunkt: 15.02.17 12:05
Aktionen: Löschung des Beitrages, Nutzer-Sperre für 7 Tage
Kommentar: Diskriminierung

 

 

15.02.17 07:01

17924 Postings, 4751 Tage BRAD P007#26 Wenn der Gedanke neu wäre, wäre er neu....

15.02.17 08:14
3

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddyNa ja, Brad, die einen freuen sich auf

Wilder, die anderen auf den Populisten    Schulz.  

15.02.17 08:27
1

723 Postings, 1838 Tage haraldhueDie Deutschen wollen aufstände sehen und wollen

Auf die Straßen gehen.

So war es auch vor dem 2. Weltkrieg.

Damals gingen die Deutschen auch auf die Straßen ,dabei wurden unschuldige  Menschen  gehetzt,missbraucht,gefoltert ,ermordet.

MILLIONEN von Menschen .Nur weil sie eine andere Rasse/Religion /aussehen hatten.



Wiederholt sich etwa die Geschichte?  

15.02.17 08:27

16755 Postings, 6971 Tage ThomastradamusBin auch mal gespannt, ob die ganzen vertuschten

Anschläge jemals ans Licht kommen!
Die Regierung benutzt immerhin extra Störfrequenzen, damit man die Explosionen nicht hören kann...und wie echt wirkende Puppen, die blitzschnell eingesetzt werden, damit niemand merkt, dass die Leute eigentlich wie die Fliegen tot umgefallen sind.
-----------
Hauptsache, ihr habt Spaß.

15.02.17 08:32
2

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddy#20 stimmt,

manche in ihrem Elfenbeinturm bekommen offenbar nicht mit, was um sie herum geschieht.

Ich hoffe nur inständig, dass der zeitweise  ausgesetzte Familenzuzug nicht nach den Wahlen wieder aufgehoben wird.

Und das großzügige Kindergeld an Familenclans aus dem Balkan endlich gestoppt wird. Schäuble hatte da ja schon mal einen Vorstoß gewagt.  

15.02.17 08:54
4

1878 Postings, 1801 Tage short squeeze#30

Wiederholt sich etwa die Geschichte?

Ich glaube nicht, dass es in absehbarer Zeit dazu kommt, kann mich aber auch irren. Die Anzahl der Muslime in Deutschland hat zwar schon eine kritische Größe erreicht, aber ich glaube nicht, dass sie jetzt schon losschlagen. Zumindest nicht in großem Stil. Hier und da feige Attentate auf einzelne Mitbürger, aber für den großen Umsturz, die Islamisierung Deutschlands reicht es noch nicht.
Wenn die Anzahl der unschuldigen Menschen, die von Islamisten gehetzt,missbraucht,gefoltert und ermordet werden sprunghaft ansteigt, dann ist die Zeit reif.  

15.02.17 09:02
1

723 Postings, 1838 Tage haraldhueShort squeeze

Schade das du dich nicht gebildet hast.

Kennst du die Anzahl der  unschuldigen ermordeten Muslime ,alleine durch Deutschland?

Deutschland ermordet Muslime.In einem Land das etwa 4000km entfernt ist.
Gegen wen,wofür ,wissen sie selber nicht.

Von Angeblichen Chemiewaffen im Irak,und dazu ermordeten Mio Menschen möchte ich schon gar nicht anfangen,da dein IQ hierzu nicht ausreichen würde.

https://youtu.be/6anOJOMBg6c
 

15.02.17 09:13
4

1878 Postings, 1801 Tage short squeezewerter haraldhue, ich habe gerade erfahren

wie es um deinen IQ bestellt ist.
http://www.ariva.de/forum/...uer-die-rente-getan-aber-absacken-545543

Dass auch Einbildung ne Art von Bildung ist, das hast du ja jetzt ausreichend bewiesen.
 

15.02.17 09:14
1

17924 Postings, 4751 Tage BRAD P007#29 bigfreddy. Ich versuche es jetzt bei dir mal

wieder ohne Voreingenommenheit deiner Person gegenüber, trotz der Dinge, die du verhorher bereits von dir gegeben hast....
Schulz ist kein Traumkandidat und die Bundestagswahl ist auch in diesem Jahr  wieder keine leichte Sache mit Kandidaten wie Merkel, Schulz, etc....

Aber wie kann es sein, dass man von Populisten wie Hollands Wilders und Höcke spricht, die nunmal vor aller Welt offen als Populisten bekannt sind und du bringst da dann Schulz als Beispiel für Populisten?

Wo liegt deine Wahrnehmung, wenn du Menschen vergleichst?

Wenn der Wahlkampf erst mal in vollem Gange ist, werde ich wetten, dass die AfD ihre populistische Schiene auf Hochtouren dreht und dann werden selbst die AfD-ler Schulz im Vergleich als Establishment und Konservativen bezeichnen.....  Kann mir nämlich nicht vorstellen, dass Schulz mit "Ausländer raus"  und "Mauerbau"  und "Raus aus der EU" Wahlkampf betreiben wird..  

15.02.17 19:04
3

17571 Postings, 2751 Tage WeckmannDie AfD bringt es immerhin auf 9%. Sind dann nur

noch 21 Prozentpunkte bis zu den kürzlich hier prognostizierten 30%...

Jüngste Umfrage von Forsa: http://www.wahlrecht.de/umfragen/forsa.htm  

15.02.17 19:10
6

20809 Postings, 3162 Tage HMKaczmarekUnd die Grünen auf grandiose 7%

...das wären dann nur noch -2,1% um aus dem BT zu fliegen.  

Ich würde mich so was von in die Ecke schmeißen... (-:  

15.02.17 19:46
1

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddy#36 Brad - noch einmal zum Populisten Schulz,

EUROPA: Unter Eierköppen - DER SPIEGEL 11/2013
http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-91464848.html

der sich immer noch als der bescheidene Buchhändler aus Würselen darstellt ? der aber dienstältestes Mitglied im SPD-Präsidium ist und fünf Jahre an der Spitze des Europäischen Parlaments stand, dem er 23 Jahre angehörte. Er wettert gegen üppige Managergehälter ? aber seine Genossen haben im VW-Aufsichtsrat für solche Exzesse die Hand gehoben.

Schulz will die  "Reichen" weiter schröpfen, wie er das machen will, da bleibt er die Antwort schuldig. Das wollte Frankreichs Hollande auch, und wo der mit seinem genialen Plan gelandet ist, kann ma ja sehr schön sehen.

Und dann noch ein Zitat von ihm aus SPON: "Die Mächtigen müssen Angst haben vor dem Parlament. Sonst machen wir Krawall. Ich schwitze den Machtanspruch ja aus jederPore."
Ein gutes Beispiel seiner grandiosen Selbstüberschätzung, schon damals vor fast 4 Jahren.


 

15.02.17 19:50
1

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddy#38 Hurrah, das ist ja sehr erfreulich

darauf lass uns einen trinken!

Ich hoffe, der Traum mit den 4,9 Prozent wird Wirklichkeit.  

 

15.02.17 19:52

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddy#39 der SPON-Link gehört natürlich ans Ende des

15.02.17 20:00

6234 Postings, 1812 Tage bigfreddySchulz, der "Geschäftsführer der Schlepperbanden

nannte ihn einst CSU-Spitzenkandidat Markus Ferber.  Wobei ich ihm voll zustimmen muss.

Und wer Zuwanderer für wertvoller als Gold erachtet und  eine Obergrenze kategorisch ablehnt, der ist allein deshalb für viele Menschen, die noch klar bei Verstand sind, unwählbar.  

15.02.17 21:41
1

723 Postings, 1838 Tage haraldhueDas wahre Gesicht Deutschlands

http://www.zeit.de/news/2017-02/10/...n-auf-moscheen-in-2016-10164603  

15.02.17 22:22
1

2875 Postings, 7491 Tage HillAber das Gesicht Deutschlands

Ist es bestimmt nicht  

15.02.17 22:36
3

129861 Postings, 6151 Tage kiiwiiDas wahre Gesicht der Türkei möchte ich nicht mehr

15.02.17 23:12
2

59073 Postings, 7236 Tage zombi17kiiwii, so sehr du es nicht mehr sehen möchtest,

dass wahre Gesicht der Türkei ist auch ein Bestandteil von Deutschland, auch wenn du es nicht glauben magst.
-----------
Die Rechtschreibfehler wurden extra für kiiwii eingebaut!

15.02.17 23:49
1

129861 Postings, 6151 Tage kiiwiidas wahre Gesicht der Türkei ist Erdogan, und

seine Fresse möchte ich hier nicht mehr sehen  

16.02.17 01:00
3

1795 Postings, 1524 Tage SackfalterWolfsohn, Kienzle und Sarrazin

haben Röttgen (CDU) einige sehr aussagekräftige Klistiere verpasst bei Maischberger... Gut so, die Spülungen .. auch für manchen Ariva- Gutmeinenden ... als Erkenntnisquelle !

:))  

16.02.17 01:08
1

1795 Postings, 1524 Tage SackfalterHauptsache....

der Islam gehört NICHT zu Deutschland...

Alles andere wird sich finden, auch wieder die Einigkeit in Deutschland...

:/  

16.02.17 07:57

17924 Postings, 4751 Tage BRAD P007#49 Wann merkt man endlich wie Schwachsinnig

der Satz "Islam gehört nicht zu Deutschland..." wirklich ist?

Man  kann ja  sagen "...Der ISLAMISMUS gehört nicht zu Deutschland" und  "...Der Islam und Religion haben in der Staatspolitik nix verloren..."

Aber ansonsten gibt es in Deutschland 4 Millionen Muslime als Tatsache, genauso, wie wir auch Millionen Rentner, arbeitende Mütter, Arbeitslose, Künstler, oder Rechtshänder in Deutschland haben... Das sind nun einmal Fakten...

Jedem, der nun kommen und beispielsweise sagen würde "Rentner gehören nicht zu Deutschland..."  oder "Blondinen gehören nicht zu Deutschland", würden wir den Vogel zeigen und ihn bestenfalls fragen, was er denn nun damit meint... Die sind doch schon da!!!

Aber trotz 4 Millionen hier lebender Muslime, verstehen den gleichen Gedankengang beim Thema Islam plötzlich viele nicht?     Man kann, wie gesagt, klar machen, dass man Islamismus wegen der Terrorgefahr ablehnt, genauso wie man sagen kann, dass man sich über steigende Rentenbeiträge und Altersarmut Sorgen und Gedanken macht....

Aber " x, y, z gehört nicht zu Deutschland" ist ein Schwachsinnssatz. Das ist der Grund, weshalb er als Rassismus oder Populismus zählen muss.    Ersetzt einfach das Wort Islam durch oben genannte andere Beispiele von mir und schaut euch dann an, was der Satz bedeuten soll....  

16.02.17 08:17

104896 Postings, 7635 Tage seltsames hat keiner gesagt: Muslime gehören nicht zu

Deutschland.
Das ist der Unterschied.  

Seite: 1 | 2 | 3  
   Antwort einfügen - nach oben