Der Adler Mannheim Meister Thread 2005

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 18.04.05 00:39
eröffnet am: 02.04.05 21:41 von: Parocorp Anzahl Beiträge: 20
neuester Beitrag: 18.04.05 00:39 von: Katjuscha Leser gesamt: 1752
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

02.04.05 21:41

13786 Postings, 7612 Tage ParocorpDer Adler Mannheim Meister Thread 2005

Wer zweifelt daran? Richtig, niemand!

 

Erstes Playoff-Halbfinale in der DEL

Adler schocken den Meister

Die Adler Mannheim haben sich am Freitag (01.04.05) im Halbfinale der Eishockey-Playoffs gegen die favorisierten Frankfurt Lions durchgesetzt. Mit einem 4:3-Auswärtssieg konnten sie in ihrer "best of five"-Serie mit 1:0 gegen den amtierenden Deutschen Meister in Führung gehen.


Jubel bei den Adler Mannheim
Gerd Schröder, Alleingesellschafler und Chef der Frankfurt Lions, blieb nichts anderes übrig als die Leistung des Gegners anzuerkennen und auf die nächste Auswärtspartie zu setzen: "Mannheim war sehr stark und hat heute verdient gewonnen. Ich glaube aber auch, wir haben gute Chancen am Sonntag in Mannheim zurückschlagen zu können. Denn die Erwartungshaltung ist dort nun sehr groß," erklärte der Klubboss.

Vor 7000 Zuschauern in der ausverkauften Eishalle am Ratsweg erwischten die Mannheimer einen Auftakt nach Maß. Die beiden U20-Nationalspieler Fabio Carciola (12.) und Markus Kink (17.) sorgten schon im ersten Drittel für eine beruhigende 2:0-Führung. Das 0:1 war für den Frankfurter Torhüter Ian Gordon der erste Gegentreffer nach 167 Minuten.

Topscorer Pat Lebeau verkürzte zwar zu Beginn des Mittelabschnitts für den Titelverteidigers (23.), doch NHL-Star Jochen Hecht stellte mit seinem fünften Playoff-Tor den alten Abstand wieder her (41.). Eric Healey erhöhte gar auf 4:1 (52.), Frankfurt kam durch Treffer von Christian Kohmann (54.) und Jason Young (60.) noch einmal heran.


Der Meister steht unter Druck

 mehr zum ThemaDas erste Halbfinale im Überblick
Damit steht der beste Klub der Vorrunde schon vor dem zweiten Duell bereits mächtig unter Druck. Denn Ingolstadt, nach der regulären Saison Fünfter, hat bei der zweiten Begegnung am Sonntag (03.04.05) Heimrecht und könnte mit dem zweiten Sieg für eine Vorentscheidung sorgen.

 

 

 

  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

04.04.05 07:29

13786 Postings, 7612 Tage ParocorpAdler gewinnen auch das zweite Halbfinalspiel

03.04.2005
<!-- Spielbericht-Videos ******************************************** //-->
Zuschauer: 8200
Schiedsrichter: Richard Schütz
Adler Mannheim vs. Frankfurt Lions 3:1 (1:0, 2:1, 0:0)
Adler gewinnen auch das zweite Halbfinalspiel

Nach dem Auswärtserfolg am Freitag Abend haben die Mannheimer Adler auch im zweiten Halbfinalduell gegen die Frankfurt Lions die Oberhand behalten. Durch Tore von Devin Edgerton (6. Minute), Jochen Hecht (21.) und Yannick Tremblay (35.) blieben die Adler im Derby gegen die Löwen 3:1-Sieger und gehen in der Halbfinalserie mit 2:0 Siegen in Führung. Das Tor für die Hessen zum zwischenzeitlichen 2:1 erzielte Joseph Murphy.
Kapitän Jochen Hecht holt sich die Glückwünsche nach seinem Treffer zum 2:0 ab.
Wie schon zwei Tage zuvor in Frankfurt nutzten die Adler vor dem gegnerischen Tor ihre Chancen und sicherten hinten mit einer kompakten Defensive und einem erneut überragenden Cristobal Huet zwischen den Pfosten ab. Vor allem in den letzten zehn Minuten, als sich die Adler auf die Abwehr beschränkten und kaum noch den Weg zu Kontern nutzten, wurde deutlich, dass der in der Vorrunde noch treffsicherste Sturm der Liga kaum ein Mittel gegen das Adler-Bollwerk fand. So hatten die Gäste zwar erneut mehr Torschüsse auf ihrem Konto (29:30 zugunsten der Lions), doch die Adler besassen die klareren Chancen und verdienten sich somit den Sieg.

Gleich in der ersten Minute brannte es lichterloh vor dem Tor von Ian Gordon, erst René Corbet, dann Devin Edgerton hatten die frühe Chance zur Führung. In der sechsten Minute zappelte die scheibe dann erstmals im Frankfurter Tornetz. Jason Podollan war direkt von der Strafbank kommend alleine mit der Scheibe auf Gordon zugelaufen, scheiterte aber am Kanadier. Den Abpraller nutzte aber Devin Edgerton zur Mannheimer Führung. Die 8200 Fans im ausverkauften Mannheimer Friedrichspark waren aus dem Häuschen und verpassten dem Klassiker einen würdigen Rahmen.

Kurz nach Beginn des zweiten Drittels standen die Adler mit zwei Mann mehr auf dem Eis. Die 5:3-Überzahl nutzte Jochen Hecht zu seinem sechsten Play-Off-Tor. Die Adler hatten das Spiel im Griff, doch die Mannschaft von Rich Chernomaz wartete weiter auf einen Fehler in der Mannheimer Abwehr. Die Lücke in der Verteidigung der Blau-Weiss-Roten fand sich in der 27. Minute, als zum einzigen Mal in der Partie die Adler die Scheibe nach einem Abpraller von Cristobal Huet nicht vor dem Tor wegbrachten - Murphy verkürzte auf 1:2.

In der 35. Minute war es Yannick Tremblay, der mit einem Schlagschuss von der blauen Linie das zweite Powerplaytor der Adler erzielte und das 3:1 besiegelte.
Die grosse Chance zur Vorentscheidung hatte Jochen Hecht in der 40. Minute, als er in Unterzahl alleine auf Ian Gordon zulief, aber von der Pausensirene gestoppt wurde.

In den letzten zwanzig Minute brachten die Adler das Match geschickt über die Zeit, hatten dabei nach einer Kombination von Hecht, Corbet und Ullmann in der 47. Minute noch die beste Chance. Doch letztlich musste Frankfurts Trainer Rich Chernomaz eingestehen, dass das Überzahlspiel und auch Cristobal Huet das Spiel für die Adler entschieden haben.

Die dritte Partie der Serie findet am kommenden Donnerstag, den 7. April um 19:30 Uhr in Frankfurt statt.



  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

05.04.05 18:45

13786 Postings, 7612 Tage ParocorpErster Mannheimer Titelgewinn vor genau 25 Jahren

Heinz Weisenbach ging als erster Meistertrainer in die Geschichte des MERC ein.

05. April 2005
Erster Mannheimer Titelgewinn vor genau 25 Jahren

Am 5. April vor 25 Jahren haben die Eishockey-Cracks des MERC den ersten Eishockey-Titel nach Mannheim geholt. Der Gewinn der Deutschen Meisterschaft wurde zwar schon zwei Tage zuvor am 3. April mit einem 9:6-Sieg in Berlin sichergestellt, doch der letzte Spieltag der Saison fand am 5. April 1980 im Mannheimer Friedrichspark statt. Die 6:8-Niederlage am letzten Spieltag hatte lediglich noch statistische Bedeutung.

In dieser Aufstellung gewann der MERC 1980 die erste Deutsche Meisterschaft für Mannheim:



Tor:

Erich Weishaupt, Joachim Casper

Abwehr:

Brent Meeke, Werner Jahn

Harold Kreis, Boguslav Malinowski

Norbert Mundo

Angriff:

Marcus Kuhl, Ron Andruff, Holger Meitinger

Peter Ascherl, Klaus Mangold, Manfred Wolf

Peter Obresa, Elias Vorlicek, Jürgen Adams

Dan Djakalovic, Jörg Etz, Roy Roedger

Trainer:

Heinz Weisenbach



 

  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

05.04.05 18:50

13786 Postings, 7612 Tage Parocorp!

1994/1995 Die "Jungen Wilden"1995/1996 Weder Fisch noch Fleisch1996/1997 Endlich wieder Meister !1997/1998 Eine meisterliche Titelverteidigung1998/1999 Der Hattrick1999/2000 Der Umbruch2000/2001 The cup is coming home2001/2002 Eine tolle Saison ohne Happy-End2002/2003 Halbfinal-Aus, aber dennoch einen Pokal gewonnen2003/2004 2003/2004  

05.04.05 18:52

13786 Postings, 7612 Tage Parocorp!


http://www.adler-mannheim.de/die_adler/historie.php
 

05.04.05 20:53

2692 Postings, 5662 Tage nichts!

+++ticker+++
meldung vom 24.4.: eisbären schlagen mannheim im 5. final-spiel,
deutscher meister 2004/2005 eisbären berlin!  

12.04.05 23:06
1

13786 Postings, 7612 Tage Parocorpfinale, oho, finale, oooooho!!!

Frankfurt Lions vs. Adler Mannheim 0:2 (0:0, 0:2, 0:0)
Adler gewinnen 2:0 in Frankfurt und ziehen ins DEL-Finale ein

Mit einem 2:0-Sieg im fünften Halbfinalspiel bei den Frankfurt Lions konnten die Adler die Serie gewinnen und somit ins Finale gegen die Eisbären aus Berlin einziehen. Zwei Tore im Mittelabschnitt von Andy Delmore und René Corbet und eine Klasse-Leistung von Cristobal Huet reichten den clever spielenden Adlern zum Sieg.
Von der ersten Minute an spielten die Adler sehr konzentriert und kompakt und dominierten die ersten 20 Minuten. Allerdings konnten sie in diesem Startdrittel Keeper Ian Gordon im Kasten der Lions noch nicht überwinden. Auch eine fünfminütige Überzahl wussten die Adler nicht zu nutzen ? Dwayne Norris hatte in der fünften Minute wegen eines Checks gegen den Kopf von René Corbet eine Spieldauerdisziplinarstrafe erhalten.

Im zweiten Drittel machten es die Mannen von Headcoach Stéphane Richer dann allerdings besser. Bei doppelter Überzahl traf Andy Delmore nur 18 Sekunden nach Wiederbeginn zur 1:0-Führung. Danach die Lions geschockt, fanden keine Antwort auf diesen Rückstand. Im Gegenteil, die Adler schöpften neues Selbstbewusstsein aus diesem Treffer und bestimmten das Spielgeschehen immer mehr. Nach 27 Minuten war es dann Devin Edgerton, der mit einem herrlichen Solo René Corbet freispielte, so dass dieser seinen genauen Pass aus kürzester Distanz zum 2:0 verwerten konnte. In der Folge des Mitteldrittels die Adler dann weiter souverän, die Lions nur torgefährlich, wenn sie selbst Powerplay spielen konnten. Doch ein Treffer gelang den Hessen auch in diesem zweiten Drittel nicht.

Im Schlussabschnitt spielten die Adler äußerst clever, verwalteten das Ergebnis bis zum Schluss. Auch die Herausnahme von Ian Gordon knapp drei Minuten vor Schluss der Partie brachte den Lions keinen Erfolg mehr. Das Spiel endete 2:0 für die Adler, die somit ins DEL-Finale gegen die Berliner Eisbären einziehen.

 

 

 

12.04.05 23:08

13786 Postings, 7612 Tage Parocorpund bald singe ich...

schade eisbären alles ist vorbei, alles ist vorbei, alles....

*g*

  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

12.04.05 23:10

2692 Postings, 5662 Tage nichtsna, habt ihr euch heute schön

ausgetobt und seid bereit für freitag, wenn ihr beim
deutschen meister 2005 antreten müßt?

tut mir leid, aber unsere eisbären machen dat!  

12.04.05 23:12

21799 Postings, 7557 Tage Karlchen_IIst doch okay - jetzt haben die Eisbären

Heimvorteil und konnten sich zudem noch einen Sieltag ausruhen.  

12.04.05 23:17

13786 Postings, 7612 Tage Parocorpdie del ist übrigens dieses jahr...

auch nutznieser der abgesagten nhl saison
und hat sich aus den vollen bedient, was
erstklassige kanadier und amis betrifft...

wird ab nächstem jahr auch wieder anders.

nach deutschland muss (fast alles) was gut ist
im sport teuer importiert werden, dass ist im
fussball so, beim eishockey sowieso...

die olympischen spiele waren ein weiterer beweis,
auf tuchfühlung zu den ganz grossen ist man nicht (mehr)


dafür hama ja noch de hackel schorsch, gell?

  

firefox: schneller, sicherer, besser!

 

15.04.05 07:30
1

13786 Postings, 7612 Tage ParocorpEisbären Berlin haben keine Chance!

15.04.05 07:49

2421 Postings, 7038 Tage modesteWas isn HIER los ?

als wenn nach so einem dusseligen Eishockeyspiel "alles vorbei wäre".

 

16.04.05 12:41

2692 Postings, 5662 Tage nichtshallo paro....

...was war denn gestern mit den adlern los?? ich dachte, wir
haben keine chance??  

16.04.05 12:49

2421 Postings, 7038 Tage modestena dann mahlzeit,

dann ist also "jetzt alles aus " ?  

18.04.05 00:07

2692 Postings, 5662 Tage nichtshhhaaaalllloooo PARO

was war denn heute mit mannheim los? ich dachte, ihr werdet
deutscher meister?? mannheim-dynamo 0:4! was war denn da los??
kann das sein, daß dynamo berlin deutscher meister wird?
ich denke schon!

es wird nur einen meister geben, ehc dynamo ost-berlin
 

18.04.05 00:13

99263 Postings, 7453 Tage KatjuschaJa ja, Schadenfreude ist doch die größte Freude

Ich finds aber auch geil für die Eisbären. Das war lange fällig. Noch ist zwar nichts entschieden, aber die Adler-Abwehr sieht ja wirklich übel aus. In einem Finale 9 Tore in zwei Spielen zu fangen, ist eines Meisters nicht würdig.

Jedenfalls spielen die Eisbären jetzt seit Jahren oben mit, aber sind oft im Halbfinale oder Finale gescheitert. Jetzt sind sie einfach reif für den Titel.  

18.04.05 00:15

99263 Postings, 7453 Tage KatjuschaUnd außerdem

Lasst uns Ossis doch auch mal den Spaß!

Haben doch sonst nichts zu lachen.  

18.04.05 00:17

2692 Postings, 5662 Tage nichtsfrage,

grün für posting #11?? wie geht das denn, nachdem man gesehen hat,
wie überlegen eisbären sind. würd mich mal interessieren, wie
man bei posting #11 auf die idee kommt, nen grünen zu geben.

ich schreib mal das hier:
mannheim hat keine chance! gibts jetzt nen grünen für die
wahrheit für mich??  

18.04.05 00:39

99263 Postings, 7453 Tage KatjuschaIn dem Thread darf ich Dir keinen Grünen geben

Schreib mal das Gleiche im Eisbären-Thread! :)  

   Antwort einfügen - nach oben