Dem ZDF-Sportstudio droht das Aus

Seite 1 von 2
neuester Beitrag: 25.11.05 09:46
eröffnet am: 17.07.02 21:36 von: Happy End Anzahl Beiträge: 26
neuester Beitrag: 25.11.05 09:46 von: Dautenbach Leser gesamt: 745
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

17.07.02 21:36

95440 Postings, 7123 Tage Happy EndDem ZDF-Sportstudio droht das Aus

Dem "Sportstudio" droht das Aus. KirchMedia-Geschäftsführer Hans-Joachim Ziems will die Rechte zur Zweitverwertung am Bundesligafußball möglicherweise an das DSF verkaufen.

Hamburg/München - Die insolvente KirchMedia will möglicherweise die Zweitverwertungsrechte für die Fußball-Bundesliga an den defizitären Tochtersender Deutsches Sportfernsehen (DSF) verkaufen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters bestätigte KirchMedia-Geschäftsführer Heinz-Joachim Ziems entsprechende Überlegungen.


Wer bekommt die Zweitverwertung?
 
Sollte es dazu kommen hätten die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF, die bisher als Zweitverwerter fungierten, das Nachsehen. Sendungen wie "Das Aktuelle Sportstudio" (ZDF) stünden dann vor dem Aus.

Laut Ziems sind ARD und ZDF mit reduzierten Preisvorstellungen an KirchMedia herangetreten, die auch DSF bieten könne. "Dann muss man sich schon fragen, warum behält man die attraktiven Rechte nicht im Haus und wertet das DSF damit auf?", so Ziems. Zudem könnten auch die Bundesligisten ein Interesse an der Aufwertung des DSF haben. Über ihren Dachverband haben die Klubs eine Option auf die Übernahme von 25 Prozent an dem Sportkanal. Eine Entscheidung über die Zweitverwertung soll schon innerhalb einer Woche fallen.

Bei den Öffentlich-Rechtlichen sehen die Verantwortlichen die Entwicklung gelassen. "Wir verhandeln weiter über den Erwerb. Außerdem gehen wird davon aus, dass sich die zu beobachtende Reduzierung der Rechtekosten auch auf die Zweitverwertung niederschlagen wird", sagte Thomas Stange, Mitarbeiter in der Pressestelle des ZDF.

DSF will die Chance nutzen

Sollte es zu einem Angebot kommen, wollen die Verantwortlichen bei DSF auf jeden Fall zugreifen. "Eine Zusage hängt von den Konditionen ab. Aber wenn sich die Chance auf die Zweitverwertungsrechte ergibt, werden wir sie nutzen", sagte DSF-Geschäftsführer Stefan Ziffzer gegenüber manager-magazin.de.
 
KirchMedia hatte Ende Juni von der DFL trotz des Insolvenzverfahrens den Zuschlag für die Rechte an der Fußball-Bundesliga für die nächsten beiden Spielzeiten erhalten. Bereits ausgehandelt sind Ziems zufolge der Verkauf der Pay-TV-Rechte an den Sender Premiere und der Erstverwertungsrechte an den hauseigenen Sender Sat1.

Wie in der vergangenen Saison werden demnach die Spiele der ersten Bundesliga auf Premiere live übertragen. Sat1 zeigt am Samstagabend ab 18 Uhr in der Sendung "ran" die ersten Bilder eines Fußballwochenendes im Free-TV. Die Zweitverwertungsrechte hatten bisher ARD und ZDF, die Ausschnitte von Spielen in ihren Nachrichten "Tagesschau" und "Heute" sowie in Sportsendungen zeigten. Ziems sagte, dass auch das DSF Formate wie "Das Aktuelle Sportstudio" produzieren könne. Die Kurzberichterstattung in den Nachrichten bei ARD und ZDF würde aber nicht in Frage gestellt.

Kein Verkauf des Sportkanals

Gleichzeitig stellte Ziems klar, dass mit einem Verkauf des DSF nicht zu rechnen ist. "Wir wollen den Sender im Konzern belassen", sagte der Geschäftsführer. Über die Zukunft des Kanals, der Kirch seit Jahren nur Verluste einbringt, war in der Vergangenheit mehrfach spekuliert worden. In einem internen Strategiepapier der Unternehmensberatung Roland Berger wurde ein Verkauf zuvor favorisiert.

2001 lag das Minus bei 23 Millionen Euro vor Steuern und Zinsen. Ab 2003 soll DSF aber wieder schwarze Zahlen schreiben. "Der Sender ist sehr gut aufgestellt und wird in die neue KirchMedia integriert", sagte KirchMedia-Sprecher Hartmut Schultz gegenüber manager-magazin.de.

Verhandlungen über die WM-Rechte dauern an

Parallel verhandelt KirchMedia weiter über die Vergabe der TV-Rechte für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Neben den Live-Übertragungen bei Premiere sollten diesmal auf jeden Fall mehr als die Hälfte der insgesamt 64 WM-Spiele im freiempfangbaren Fernsehen gezeigt werden. "Wir schließen auch nicht aus, dass alle Spiele live im Free-TV laufen werden", so Ziems. Bei der gerade zu Ende gegangenen WM in Asien hatten ARD und ZDF nur insgesamt 26 Spiele übertragen.

Offen ist bislang, auf welchem freiempfangbaren Sender die WM-Spiele übertragen werden. "Wir sind in Gesprächen mit den großen Free-TV-Veranstaltern. Nur mit ARD und ZDF finden derzeit keine Verhandlungen statt", sagte Hartmut Schulz. Ziems erläuterte, dass die Öffentlich-Rechtlichen zwar ein Erstverhandlungsrecht für 24 Spiele der WM hätten, jedoch kein Vorkaufsrecht.

"Wir verhandeln, wie vertraglich festgelegt, ab dem Früjahr 2003 über die WM 2006", kommentiert ZDF-Sprecher Stange den Vorgang.

KirchMedia habe laut Ziems den öffentlich-rechtlichen Sendern bereits im Frühjahr Verhandlungen über die TV-Rechte an der WM 2006 angeboten. "ARD und ZDF hätten die Chance gehabt, schon im April über die WM zu verhandeln. Vor der WM 2002 wäre für sie ein günstigerer Abschluss möglich gewesen als nach dem Erfolg der deutschen Mannschaft", sagte der Geschäftsführer. Die Verhandlungen über die WM-Rechte sollten bis Ende Oktober abgeschlossen werden.  
0 Postings ausgeblendet.

17.07.02 21:44

15990 Postings, 6804 Tage NassieDSF

Die haben keine müde Mark um irgendwelche Rechte kaufen zu können.
Auch reicht deren Reichweite nicht aus um diese Rechte über Werbung
refinanzieren zu können. Welche Bank sollte jetzt noch Lust haben, so ein
Risiko bei denen eingehen zu wollen. Nicht einmal die Amigo-Banken in Bayern.  

17.07.02 21:48

13475 Postings, 7673 Tage SchwarzerLordBloß kein Sportstudio.

Seit der Steinbrecher da so rummenscheln darf hat die Sendung massiv an Qualität verloren. Der Fan will da Zusammenfassung und Analysen sehen, nicht wissen wann ein Torhüter als kleines Kind wo im Urlaub war. Das DSF macht eine sehr gute 2.Liga-Übertragung einige gute Sendungen zur 1.Liga, wie Doppelpaß, Viererkette oder auch Bundeliga Pur, was ich mir gerne Sonntagsmorgens anschaue. DSF kriegt das hin. Die sollen und werden lieber an Randsportarten sparen, die ohnehin kaum einer sehen will.  

17.07.02 22:26

9045 Postings, 7164 Tage taosWer braucht das Sportstudio? o.T.

17.07.02 22:37

9161 Postings, 7566 Tage hjw2wer braucht fussball? o.T.

17.07.02 22:39

2709 Postings, 7076 Tage brudiniich

17.07.02 22:42

9161 Postings, 7566 Tage hjw2oh o.T.

17.07.02 23:10

4690 Postings, 7236 Tage proxicomiWAS machen die mit der GEZ, diese Mainzer MAFIA

pressen von tausenden geschunden Fernsehjüngern, diese Steuer "GEZ" ab, ohne auch nur Rücksicht auf den Datenschutz zu nehmen.
Meinetwegen können die eine von den Buden ruhig schließen, besser ARD als ZDF, weil ZDF noch einen besseren VT hat.
Wenn ich nur an die öffentlich rechtlichen Radiosender denke, wird mir übel, NDR,WDR,MDR.. oder SWF egal aber Sparten von 1-4, die eh keiner hört. Da ist klar, daß diese fast verbeamteten Moderatoren die ganze GEZ-Kohle verbrauchen.



gruß
proxi  

17.07.02 23:14

9161 Postings, 7566 Tage hjw2proxi, dass sind doch nur die leute die du immer

wählst *g*  

17.07.02 23:16

4690 Postings, 7236 Tage proxicomiBEAMTE? kann man nicht wählen

17.07.02 23:22

9161 Postings, 7566 Tage hjw2kann man auch, dachte mehr an den filz der uns

das einbrockt........

biste schon short bei sap?  

17.07.02 23:29

4690 Postings, 7236 Tage proxicomiNein, flat..

flatter gehts nicht mehr. ich schaue es mir ganz relaxt an. freitag eventuell altana oder deutsche börse os, mal sehen.
bei sap läuft vieles zusammen, aber in 1-2 monaten können die gut undgerne bei 30? sein. die wurden letzte woch zum abschuss freigegeben.
schau dir den chart an.
am schönsten finde ich, diese empfehlung von den lehmann brüdern(schwerverbrecher in der analystenbranche), bei 170? noch kaufen gebrüllt.....,
es kam wie es kommen mußte.
oder hieße das übersetzt wir sind zur halskrause voll short in sap....?:)


gruß
proxi  

18.07.02 08:41

13475 Postings, 7673 Tage SchwarzerLord@proxicomi: Einspruch

Ich höre fast nur noch SWR1 oder HR1, wenn ich im Auto unterwegs bin. Den privaten Dreck kann man sich vor lauter Jingles, Selbstbeweihräucherung, Werbung und Cover-Blödsinnssongs nicht antun. Die ÖR haben schon ihre Berechtigung, stehen überwiegend für Qualität und haben mehr Nutzer als du dir anscheinend vorstellen kannst.  

18.07.02 08:48

6045 Postings, 7118 Tage jack303@proxicomi

kann schwarzer lord nur zurstimmen, swr3 z. Bsp. ist der reichweitenstärkste Sender in D. und hat auch die meisten Zuhörer.

Ist wohl eher eine Frage des Alters und Geschmacks für welche Welle man sich entscheidet.

gruss jack  

18.07.02 09:14

32 Postings, 6758 Tage rohrbergsport

die staatlichen zwangsabzocker, gez, geben das wenigste geld für lizenzen aus.
beschäftigen aber alleine ca, 1500 sogenannte runfunkräte, diese erhalten pro monat (stand vor ca 12 jahren) ein monatsgehalt von dm 12 000,- und treffen sich dafür ein paar mal im jahr um dummes zeug zu labern.
rundfunkrat wird man über eine partei, gewerkschaft oder eine andere funktionärsorganisation, die ihre nichtskönner zu einem zubrot verhelfen.
checkt nur mal die abgeordneten unter bundestag.de ab, wieviel alleine nebenberuflic rundfunkrat sind.
da könnt ihr auchmal den vierzeiligen lebenslauf (alle seriösen haben ca, eine din a4 seite)unseres aussenministers einsehen, der falls er sich damit als pförtner bewerben würde sicherlich keinen job bekäme.
er wurde:
1. geboren
2. parteieintritt
3. vorsitzender
4. aussenminister
fertig  

18.07.02 16:44

4690 Postings, 7236 Tage proxicomi@ GEZ-FANS

dies ist freilich eine frage der manipulation, d.h. inwieweit man sich manipulieren läßt und zur formlosen masse gehört.


übrigens werbung, wieso wird auf den ÖR-Sendern werbung gebracht wenn diese ihre einnahmen aus der abgepreßten GEZ-STEUER bekommen? Oder andersherum, warum nehmen sich diese institutionen heraus GEZ einzufordern, wo sie doch werbeeinnahmen haben, seltsam?


warum ist die qualität der filme, die das zdf oder ard bringen, so miserabel. ich meine nicht den inhalt, das knistert doch schon förmlich in den augen.
sie pressen MILLIONEN ? beim konsumenten ab. Wo werden diese denn, eingesetzt?


soetwas stört mich ganz gewaltig!!


ndr 4, und dlf höre ich auch aber nur zu den zeiten wenn die börsenberichte kommen. es geht hier nicht gegen den gesamten bereich, nur sollte man doch einiges in frage stellen. aber wo viele geld ist, sind viele leute und auch ebensolche verwaltung. was dann für die kreativität bleibt ist ein tropfen auf dem heißen stein.....

gruß
ein kritischer
proxi
 

18.07.02 16:51

15990 Postings, 6804 Tage NassieIch kann SL nur zustimmen

Ich höre überwiegend NDR-Info.
Auf den privaten bei uns wie z.B. RSH laufen zuviele Gewinnspiele und dutzende
Wiederholungen davon. Das ist unerträglich.
Und die Tagesthemen sind mit weitem Abstand die beste Nachrichtensendung weit und breit.  

18.07.02 16:56

13475 Postings, 7673 Tage SchwarzerLord@proximcomi wg. Werbung

Ich stimme dir in 2 Punkten zu, daß Änderungen notwendig sind: Werbung gehört meines Erachtens überhaupt nicht in die ÖR, auch nicht in der besonders dreisten Form des Sponsorings. Und daß der aufgeblähte Verwaltungsapparat reduziert werden muß, ist auch außerhalb einer Diskussion, weil unumgänglich. Es formiert sich ja schon seit geraumer Zeit Widerstand in einigen Budnesländern gegen weitere GEZ-Erhöhungen.  

18.07.02 17:10

7990 Postings, 7143 Tage maxperformancedie GEZ ist etwas was

aus basisdemokratischer Sicht abgeschafft werden müßte,
aber nicht abgeschafft erden wird, weil die Leute die in
der politischen Verantwortung sind von diesem System geschmiert werden.
(siehe Posting von Rohrberg)
In meinen Augen ist es verfassungswidrig gezwungen zu werden Sender
zu abbonnieren, die man gar nicht nutzt. Das nennt sich dann Grundversorgung.
Gab ja schon Leute die gerichtlich dagegen vorgegangen sind. Alle gescheitert -
das System nährt das System.

Natürlich haben die ÖR die Kohle auch für interessierte Splittergruppen
etwas zubringen. Eine dreiteilige Doku Serie über die
Hutschnur im Wandel der Zeiten hat vielleicht 27.000 begeisterte Zuschauer.
Aber das Ding kostet pro Zuschauer mehr als die Bundesligarechte

Was meint ihr wie billig das Premieresportpaket wäre, wenn alle gezwungen wären
mitzuzahlen
 

18.07.02 17:13

4690 Postings, 7236 Tage proxicomiP.S. Ich zahle gar keine GEZ:))))

trotzdem stört mich solch eine ausnutzung der freien bürger.


gruß
proxi  

18.07.02 20:31

19279 Postings, 7506 Tage ruhrpottzockerSchmarotzer und Abzocker - wie Mehmet ! o.T.

18.07.02 20:36

9161 Postings, 7566 Tage hjw2Sollten gleich von Parteigeldern finanziert werden

oder sind es keine "Parteiorgane"  ?  

18.07.02 20:38

9161 Postings, 7566 Tage hjw2ginge auch von Kirchensteuer


wer sitzt eigentlich in den Rundfunkräten?  

18.07.02 20:42

21368 Postings, 6953 Tage ottifantSchau einer kuck

Muß dem Schwarzen Lord zustimmen. Aber SWR1 / HR1 ist ja wohl mehr für Leute ab 50 zig. Bin mit SRW3 aufgewachsen deshalb sobald ich im SWR Land bin wird der
Radiosender eingestellt. Was mich aber gestört hat, war die viele Eigenwerbung.
Es gibt aber auch einige Privatsender die einiges bewegt haben, Antenne Bayern
Radio Gong in München sind ok.  

24.11.05 09:47

3347 Postings, 6044 Tage DautenbachSport ist nicht ihr Steckenpferd

ZDF-SPORTSTUDIO
Neue Moderatorin ? aber: Sport ist nicht ihr Steckenpferd

München ? Lange war es das bestbehüteste Geheimnis des ZDF ? jetzt ist es gelüftet. Das ZDF hat nach langer Suche eine Moderatorin für "Das aktuelle Sportstudio" am Samstagabend gefunden.
Ins Team rücken soll die Münchner Radio-Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein. Sie werde aber neben ihrer ZDF-Tätigkeit auch weiterhin bei Antenne Bayern moderieren, sagte eine Sprecherin des Hörfunksenders.

Allerdings: Sie gibt zu ? Sport ist nie ihr berufliches Steckenpferd gewesen. Dafür sieht die 40-Jährige verdammt hübsch aus?

http://www.express.de/XP/xpbild/2402548063_XL%2C0.jpg

Katrin Müller-Hohenstein, die abgesehen von kleineren Auftritten keine Fernseherfahrung hat, setzte sich in der letzten Castingrunde gegen rund 20 Mitbewerberinnen durch.

Sie moderiert seit Jahren bei Antenne Bayern die Sendung "Extra" von 9 bis 12 Uhr.

"Das aktuelle Sportstudio" hatte bislang ohne Erfolg eine weibliche Verstärkung gesucht. Der Leiter der "Sportstudio"-Redaktion, Thomas Fuhrmann, hatte angekündigt, dass einer der vier Moderatoren Johannes B. Kerner, Wolf-Dieter Poschmann, Rudi Cerne und Michael Steinbrecher aufhören werde, wenn eine Moderatorin gefunden sei.

Erste Moderatorin im "Sportstudio" war von 1973 bis 1974 Carmen Thomas, die mit ihrem legendären Versprecher "Schalke 05" für Furore sorgte. Als letzte Frau war Christine Reinhart von 1993 bis 1995 im Einsatz. Zuvor durfte noch Doris Papperitz ran.

Exzess v. 24.11.2005  

25.11.05 09:46

3347 Postings, 6044 Tage DautenbachCerne muss für Kartrin weichen


Mainz ? Erstaunliche Entscheidung des ZDF: Katrin Müller-Hohenstein, die ?Neue? im Sportstudio, verdrängt ausgerechnet Rudi Cerne aus dem Moderatoren-Team, den Mann, der einer internen Erhebung zufolge eindeutig der Beliebteste des bisherigen Quartetts ist.
Neben der 40-jährigen Radiojournalistin Katrin Müller-Hohenstein (?Ich werde nicht das Häschen spielen und keine Barbiepuppe sein, ich bin auch keine coole Sau?) werden weiterhin Johannes B. Kerner, Wolf-Dieter Poschmann und Michael Steinbrecher die traditionsreiche Samstagabend-Sendung präsentieren.

Kerner ist als ?Gesicht des ZDF? (u.a. eigene Talkshow) gesetzt. Michael Steinbrecher hat aus Jugendfunk-Zeiten noch einen ausgezeichneten Draht zu ZDF?Intendant Markus Schächter.

Und weil Wolf-Dieter Poschmann, der eindeutig Unbeliebteste, als Sportchef schon abgelöst und als Fußball-Moderator an der Seite von Franz Beckenbauer entsorgt wurde, glaubte man, ihn wohl nicht weiter stutzen zu können. Raus ist also Rudi Cerne (47), der seit 1999 Gastgeber des Sportmagazins war.

ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz versüßt ihm den Abschied mit netten Worten: ?Rudi Cerne bleibt einer der prägenden Köpfe des ZDF-Sports auf dem Bildschirm. Wir wollen unsere Bildschirmgesichter noch stärker den verschiedenen Sendeformaten zuordnen.?

Das bedeutet für den Ex-Eiskunstläufer und jetzigen ?XY?-Moderator: ?Cerne wird das Gesicht des ZDF-Sports am Sonntag werden. Außerdem ist er ein wichtiger Anchor bei Sport-Großereignissen, wird gemeinsam mit Steinbrecher und Kerner bei den Olympischen Spielen in Turin moderieren.?



 

   Antwort einfügen - nach oben