Das neue Baukindergeld

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 07.04.18 16:50
eröffnet am: 07.04.18 15:47 von: Val Venis Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 07.04.18 16:50 von: Val Venis Leser gesamt: 972
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

07.04.18 15:47

6969 Postings, 1099 Tage Val VenisDas neue Baukindergeld

Als Teil des CDU-Programms nach der Bundestagswahl wird nun ein Baukindergeld eingeführt. Pro Kind gibt es 10 Jahre lang 1.200 ? jährlich für den Kauf oder Bau von Wohneigentum (erstmalig). Hat eine vierköpfige Familie weniger als 105.000? Jahresbruttoeinkommen bekommen sie somit insgesamt bis zu 24.000?.

Bin ehrlich gesagt nicht sicher, ob sich nun auch noch die Riester-Vorteile beim Hauskauf mit einbinden lassen. Für die 4-köpfige Familie lies sich somit ein weiterer Zuschlag von 908? oder noch größere Steuerersparnisse pro Jahr einheimsen.

Dann kann man ja auch noch KfW-Darlehen bei einer Finanzierung mit einbinden. Unterm Strich schon sehr viele Vergünstigungen. Für die ersten 10 Jahre kriegt meine Beispielfamilie dann bis zu 300? monatlich vom Staat für den Erwerb des Eigentums.

Ich weiß nicht ob ich da was machen würde. Die Hauspreise sind alles andere als günstig im moment. Langfristig sollte man diese Möglichkeiten aber im Gedächtnis behalten.
Baukindergeld der GroKo sinnvoll? → FMH.de
Die GroKo, so sie denn kommt, plant ein Baukindergeld. Doch ist diese Idee wirklich sinnvoll? Unsere Experten haben nachgerechnet. → Zum Artikel
https://www.fmh.de/baufinanzierung/...familien-mit-kindern-2018-02-08
 

07.04.18 16:28

6969 Postings, 1099 Tage Val VenisIch weiß auch nicht ob es eine

Untergrenze für den kKauf gibt und ob man damit zum Beispiel auch eine Ferienwohnung kaufen darf... bin echt mal gespannt  

07.04.18 16:32

6969 Postings, 1099 Tage Val VenisNein, muss schon Wohneigentum sein aber

Je nach Region kann das schon ein starker Rabatt durch Vater Staat sein  

07.04.18 16:50

6969 Postings, 1099 Tage Val VenisJemand eine Meinung?

   Antwort einfügen - nach oben