Das Guttenberg-Prinzip (Vorsicht: anspruchsvoll)

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 26.02.11 14:25
eröffnet am: 26.02.11 12:09 von: DarkKnight Anzahl Beiträge: 6
neuester Beitrag: 26.02.11 14:25 von: obgicou Leser gesamt: 263
davon Heute: 1
bewertet mit -1 Stern

26.02.11 12:09
1

33637 Postings, 7357 Tage DarkKnightDas Guttenberg-Prinzip (Vorsicht: anspruchsvoll)

Das ist nämlich so. Diese Politker haben irgendwann angefangen, etwas zu machen, was kein Mensch braucht: nämlich Gesetze.

Und so wurden sie ziemlich einsam in ihrer Welt. Jetzt ist das substantiell ja nichts Neues. Im Prinzip ist jeder einsam in seiner Welt. Diese Trennung macht ja unser Bewusstsein aus: ich und der Kosmos.

Nur so, als Beispiel. So eine leere Kiste ist aber der Horror, so sind wir nicht konstruiert.

So sind die Politker angetreten und waren eigentlich als Streiter gegen die Einsamkeit unterwegs. Weil in der Summe im Universum aber alles immer gleich ist, haben sie so das ?Andere? geschwächt, also den vollen Teil des Ganzen. In dem sie einfach die Menschen abgezogen haben, die seitdem über Politik reden, Politik leben und nichts als Politik kennen. So werden sie mehr und mehr und die Einsamkeit scheint bei denen abzunehmen, wie sie viele werden.

Es ist nämlich so, dass man aufhört, ein Mensch zu sein, wenn man sich für Politk interessiert. Man ist nur noch ein Vakuum und dieses Vakuum zieht eben die anderen ab. Und jetzt kommt der Punkt:

Ich meine, wir brauchen alle ein volles Leben. Jeder braucht einen ganzen Kosmos, den er ausfüllt. Aber wenn wir uns mit den Dingen anderer beschäftigen, werden wir leer. Und diese Leere saugt wiederum andere an, so dass sich der Erfolg der Politker von selbst einstellt. Weil sie eben nur Vakuum zu bieten haben.

Und wegen dem Yin und Yang Prinzip. Und genau das, das macht der Guttenberg. Mit seinem Projekt "Ich bin Guttenberg und das reicht mir" hat er sein eigenes Vakuum und das wird ein wesentlicher Teil Deines Lebens. Weil es dann von Dir kommt. Und dann fängt er an, Leute abzusaugen.  

26.02.11 12:12
1

50212 Postings, 4080 Tage BasterdKein Mensch braucht Gesetze ?

Gesetze sind für diejenigen Menschen, die sich nicht anständig benehmen können. Und davon haben wir genug. Die schänden Kinder, töten andere Menschen, stehlen, täuschen, betrügen, führen Kriege.

-----------
Freue Dich, denn für Frust ist das Leben zu kurz.

26.02.11 12:24

33637 Postings, 7357 Tage DarkKnightAha, wir haben Gesetze, deshalb haben wir

keine Kinderschänder, keine Mörder und keine Diebe?

Deutscheland is gute Lande ....okay, überzeugt.  

26.02.11 12:24
1

5431 Postings, 3947 Tage Tony Wonderful .(Vorsicht: Gequirlte Scheiße!)

hätts besser getroffen!

LG Tony  

26.02.11 12:26

33637 Postings, 7357 Tage DarkKnightuuups, hab doch glatt was vergessen ...

:-))

achja, Tony: dann sag das mal nem Literaturpreisträger: ich hab diese Stelle kopiert.

Mit deinem Horizont kommst du sicher von selbst drauf, wer es sit.  

26.02.11 14:25
1

233895 Postings, 6000 Tage obgicou@1

take me to your Dealer  

   Antwort einfügen - nach oben