Das Ende der Liqiuditätsblase

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 17.01.10 00:38
eröffnet am: 15.01.10 19:33 von: Captain178 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 17.01.10 00:38 von: Captain178 Leser gesamt: 9902
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

15.01.10 19:33
4

33 Postings, 3693 Tage Captain178Das Ende der Liqiuditätsblase

Mit ihren verhaltenen Ausblicken für die Zukunft blasen SAP, Intel & JP Morgan zum Ende der lächerlichen Spekulationsblase an den Aktienmärkten. Während sich DAX und co. eher normalisieren dürften (~5000) wird bei Gold, Staatsanleihen und Schwellenländern nun endlich das Ende der Blasenbildung beginnen. Auch die Überbewertung der europäischen Pleitewährung könnte nun zu Ende gehen.

Meinungen, Analysen und mehr ab sofort hier!  

17.01.10 00:17
3

33 Postings, 3693 Tage Captain17859% der ftd.de - Leser glauben an ...

eine Vermögensblase. Nicht nur dass, sie sind überzeugt, dass selbige bald platzen könnte:

http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/marktberichte/...ase/50059302.html  

17.01.10 00:38
3

33 Postings, 3693 Tage Captain178Fragt sich nur noch

wo am Ende am meisten Geld verbrannt wird:

hochwertige Staatsanleihen (maximaler Drawdawn 30%)
MSCI World - Unternehmen (maximaler Drawdown 60%)
Gold (maximaler Drawdown 80%)
Emerging Markets Aktien (maximaler Drawdown 80%)
Devisen (unbegrenzter Drawdown)  

   Antwort einfügen - nach oben