DGAP-News: IM Internationalmedia AG

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 22.07.02 08:10
eröffnet am: 22.07.02 08:10 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 22.07.02 08:10 von: daxbunny Leser gesamt: 124
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

22.07.02 08:10

13451 Postings, 7223 Tage daxbunnyDGAP-News: IM Internationalmedia AG

DGAP-News: IM Internationalmedia AG  deutsch
US-Kinostart von "K-19: Showdown in der Tiefe"

Corporate-News übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
München/Los Angeles - 22. Juli 2002 - Der von Internationalmedia und IMF
produzierte Actionfilm "K-19: Showdown in der Tiefe" mit Harrison Ford ist am
vergangenen Freitag in den USA gestartet. Der von Paramount herausgebrachte Film
hat ein geschätztes Wochenendeinspielergebnis von ca. 13 Mio. US Dollar
erreicht.

Der Film kommt in den anderen wichtigen internationalen Territorien zwischen
August und September in die Kinos. Harrison Ford und die Regisseurin Kathryn
Bigelow werden bei der Premiere in Deutschland am 2. September 2002 anwesend
sein.

"Der Kinoumsatz ist wie bei allen anderen Filmen dieses Wochenende hinter den
Erwartungen geblieben. Dennoch ist gerade dieser Film auf großes Interesse
gestoßen und es deutet vieles darauf hin, dass er ein Publikum anspricht, das
seine eigene Dynamik entwickelt und den Film damit über mehrere Wochen hinweg im
Kino halten wird", sagt Jere Hausfater, weltweiter Vertriebs- und
Marketingchef.

"K-19" setzt einen wichtigen Meilenstein für IM. Bei diesem Film sind wir
erstmalig direkt an dem Bruttoeinspielergebnis beteiligt, d.h.
Internationalmedia bekommt Einnahmen von dem Film bevor Werbungs- und
Vertriebskosten des US-Verleihers abgezogen werden," ergänzt Moritz Bormann,
Vorstandsvorsitzender und CEO.

Mit "Terminator 3: Rise of the Machines" mit Arnold Schwarzenegger bringen
Internationalmedia und IMF im nächsten Jahr einen weiteren Eventfilm heraus, bei
dem Internationalmedia ebenfalls wesentlich am Bruttoeinspielergebnis der
gesamten Wertschöpfungskette beteiligt ist.

"K-19" orientiert sich an der historischen Geschichte des ersten russischen
Atom-U-Boots, das 1961 in See sticht. Die unerfahrene Mannschaft ist mit einem
Reaktorschaden an Bord konfrontiert, der eine nukleare Katastrophe auszulösen
und die Welt an den Rand eines Atomkrieges zu führen droht.

Pressekontakt
Mo Schlattner
Telefon: +49 (89) 98 107 100
Fax: +49 (89) 98 107 199
E-Mail: info@internationalmedia.de

Adresse
IM Internationalmedia AG
Cuvilliésstraße 25
81679 München

IM Internationalmedia AG ist die in München ansässige Muttergesellschaft der
Internationalmedia Gruppe, einem weltweit tätigen Medienunternehmen mit weiteren
Standorten in London und Los Angeles. Die IM Internationalmedia AG ist am Neuen
Markt der Frankfurter Börse notiert (WKN 548 880). Das Kerngeschäft der
Internationalmedia Gruppe besteht aus der Entwicklung, Finanzierung und dem
Vertrieb qualitativ hochwertiger Kinofilme. Zu den kommenden Projekten von
Internationalmedia zählen u.a.: "Basic" mit John Travolta und Samuel L. Jackson,
Regie John McTiernan; "Mindhunters" in der Regie von Renny Harlin, Martin
Scorseses "Gangs of New York" mit Leonardo DiCaprio und Cameron Diaz und
"Terminator 3: Rise of the Machines" mit Arnold Schwarzenegger und Nick Stahl.


 

   Antwort einfügen - nach oben