DGAP-Ad hoc: Micronas Semiconductor

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 24.04.03 07:31
eröffnet am: 24.04.03 07:31 von: daxbunny Anzahl Beiträge: 1
neuester Beitrag: 24.04.03 07:31 von: daxbunny Leser gesamt: 909
davon Heute: 1
bewertet mit 0 Sternen

24.04.03 07:31

13451 Postings, 7195 Tage daxbunnyDGAP-Ad hoc: Micronas Semiconductor

DGAP-Ad hoc: Micronas Semiconductor  deutsch
Micronas übernimmt des Design-Zentrum von Microtune in Holland

Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Micronas baut mit der Übernahme des Design-Zentrums von Microtune in Holland
ihre Position im Markt für digitale Fernsehübertragungen aus

Über den Kauf erhält Micronas Zugang zu modernsten ICs für die neu entstehenden
Audio- und Video-Breitbandanwendungen

Zürich, Schweiz, 24. April, 2003 - Micronas hat das Design-Zentrum von
Microtune B.V. übernommen, das in Nijmegen, Niederlande, ansässig ist. Das
Design-Zentrum hat sich auf die Entwicklung integrierter Schaltungen (ICs) und
Lösungen wie Demodulatoren für den Einsatz im digitalen Fernsehen (DTV)
konzentriert. Die Übernahme ermöglicht es Micronas, einem führenden Hersteller
von innovativen applikationsspezifischen Halbleitersystemen für die Gebiete
Multimedia, Unterhaltungs- und Automobilelektronik, ihr umfassendes Angebot an
Systemlösungen für Fernseher weiter auszubauen. Gleichzeitig erlaubt Microtune
dieser Schritt, sich auf ihre Kernkompetenz im Bereich der
Hochfrequenztechnologien zu konzentrieren.

Das Design-Zentrum in Nijmegen beschäftigt rund 20 Ingenieure. Die Übernahme
stellt für Micronas ein Investment in verwandte und komplementäre Technologien
dar und umfasst auch alle Entwicklungs-, Marketing- und Applikationsaktivitäten
des Design-Zentrums.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung  (c)DGAP 24.04.2003

Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung:

"Mit der Übernahme hat Micronas einen entscheidenden Schritt für den Ausbau des
Geschäftsfeldes digitales Fernsehen getan und die eigene Position in diesem
Marktsektor gestärkt. Damit können wir unseren Kunden noch höherwertige
Produkte anbieten", sagt Dr. Wolfgang Kalsbach, CEO von Micronas. "Derzeit ist
weltweit der Trend zu erkennen, analoges Fernsehen durch digitales Fernsehen zu
ersetzen. Unsere starke Stellung in den Bereichen der digitalen Audio- und
Video-Verarbeitung verschafft uns in Kombination mit dem Expertenwissen, das
wir mit der Übernahme gewonnen haben, eine hervorragende Ausgangsposition, um
von diesem Trend profitieren zu können."

"Unsere Kernkompetenz besteht darin, hochintegrierte HF-basierte Lösungen für
die Breitbandkommunikation zu entwickeln und zu vermarkten. Die Transaktion
bildet ein Schlüsselelement dabei, unsere Strategie in diese Richtung zu
verstärken", sagt Douglas J. Bartek, Chairman und CEO von Microtune. "Wir
freuen uns darauf, mit Micronas zusammenzuarbeiten, um unserem gemeinsamen
Kundenstamm modernste digitale ICs und komplette Lösungen anzubieten."

Die Übertragung digitaler Fernsehprogramme hat bereits in einigen europäischen
und asiatischen Regionen Einzug gehalten und wird die derzeit noch bestehende
analoge Übertragung weltweit über die nächsten fünf bis zehn Jahre ablösen. In
Übereinstimmung mit diesem Trend hat das Design-Zentrum in den Niederlanden
schon in der Vergangenheit entsprechende ICs entwickelt, beispielsweise
Demodulatoren, die in Fernsehern Einsatz finden, die digitale Programme (DVB-T)
empfangen können. Typische Anwendungen für diese ICs finden sich in Consumer-
Geräten. Das Einsatzspektrum reicht von Fernsehern, portablen Fernsehern und
Set-Top-Boxen bis zu PC-Tuner-Karten und Empfängern im Auto. Das Design-Zentrum
in Holland verfügt über das erforderliche Wissen, um alle neuen digitalen
Fernsehübertragungsformate unterstützen zu können, die den Vorgaben des Digital
Video Broadcasting Project entsprechen. Dabei handelt es sich um ein
Konsortium, das die Aufgabe hat, weltweite Standards für die Ausstrahlung
digitalen Fernsehens und digitaler Datendienste zu setzen.

Micronas wird die Demodulatoren auf ihrem Stand H32 während der Mediacast 2003
präsentieren, die vom 20. bis 22. Mai im Excel Convention Center in London
stattfindet.

Weitere Informationen: Susy Krucker, Investor Relations,
Tel. +41 1 445 39 60, E-mail: investor@micronas.com

Über Digital Video Broadcasting: http://www.dvb.org
Über Micronas: http://www.micronas.com
Über Microtune: http://www.microtune.com

Anmerkungen für Redakteure: Microtune ist ein eingetragenes Markenzeichen und
MicroTuner ist ein Markenzeichen von Microtune, Inc. DVB ist ein eingetragenes
Warenzeichen des DVB Project.

Safe Harbour Statement: Diese Pressemitteilung enthält auf die Zukunft
ausgerichtete Aussagen, die auf gegenwärtigen Erwartungen und Einschätzungen
sowie auf einer Vielzahl von Annahmen über die künftige Entwicklung beruhen.
Diese Aussagen und alle anderen Aussagen, bei denen es sich nicht um
historische Fakten handelt, sind Unsicherheiten unterworfen, aufgrund der die
tatsächlichen Ergebnisse stark von den in die Zukunft ausgerichteten Aussagen
abweichen können. Der Leser sollte kein ungerechtfertigtes Vertrauen in diese
auf die Zukunft gerichteten Aussagen setzen, die keine Garantie für die
künftige Geschäftsentwicklung geben und einer Vielzahl von Unsicherheiten
unterworfen sind, die außerhalb der Kontrolle von Microtune und Micronas liegen.
--------------------------------------------------
WKN: 910 354 ; ISIN: CH0012337421; Index: TecDAX, NEMAX 50
Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin-
Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München und Stuttgart; Zürich

240729 Apr 03

 

   Antwort einfügen - nach oben