DEUTSCHEN Neuwagen (privat) im Jahr 2019 gekauft?

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 05.04.20 10:46
eröffnet am: 04.04.20 10:35 von: IQ 177 Anzahl Beiträge: 3
neuester Beitrag: 05.04.20 10:46 von: IQ 177 Leser gesamt: 1404
davon Heute: 12
bewertet mit 0 Sternen

04.04.20 10:35

877 Postings, 326 Tage IQ 177DEUTSCHEN Neuwagen (privat) im Jahr 2019 gekauft?

DEUTSCHEN Neuwagen (privat) im Jahr 2019 gekauft?

Deutsches Auto, Benzinmotor 40.00% 
Deutsches Auto, Dieselmotor 10.00% 
Deutsches Auto, Elektroauto, alternative Energie 10.00% 
Wollte kaufen, jedoch wg Unsicherheit über das Auto der Zukunft aber nicht getan (so wie der Autor) 40.00% 

04.04.20 10:43

877 Postings, 326 Tage IQ 177Ziel der Abstimmung

Gibt es Indizien, dass die deutsche Automobilwirtschaft schon vor der Corona-Epidemie auf dem absteigenden Ast war?

Nur deutsche Autos der Übersicht halber abgefragt.  

05.04.20 10:46

877 Postings, 326 Tage IQ 177Der Punkt aus meiner Sicht ist, dass wir den

technologischen Fortschritt im ökologischen Antrieb der Autos verschlafen haben. Da sind uns die Japaner wieder einmal und jetzt auch die Koreaner voraus. Hybrid, Elektro, Wasserstoff, das muss die Devise sein.

Da wir aus Tradition nur deutsche Autos kaufen, habe ich ein Problem. Es gibt einfach keine ökologisch fortgeschrittenen Autos aus Deutschland. Daher halte ich mich mit einem Neukauf noch zurück. Im Zweifel werde ich mit einem Prinzip brechen müssen und einen asiatischen Kleinwagen kaufen.

Der erste Satz impliziert, dass ich kein Vertrauen in die ökologische Technologie deutscher Autos habe. Und wisst ihr was? Was ist, wenn die Amis und Chinesen das gleiche denken? Deutsche Autos noch long? Hier muss was passieren!

Das hat nix Greta oder Klimaangst, sondern allein mit technologischem Fortschritt, sauberer Luft über der eigenen Bude und generell weniger Autos (was gut ist) durch höhere Preise (gibt es eine Alternative?) zu  tun.  

   Antwort einfügen - nach oben

  1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: 4ACNSW