DDR zum anfassen

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 27.02.03 17:55
eröffnet am: 27.02.03 17:25 von: Nassie Anzahl Beiträge: 4
neuester Beitrag: 27.02.03 17:55 von: Karlchen_I Leser gesamt: 666
davon Heute: 3
bewertet mit 0 Sternen

27.02.03 17:25

15990 Postings, 6884 Tage NassieDDR zum anfassen

Die Ostalgie-Welle rollt weiter: In Berlin ist ein "DDR Funpark" geplant. In den Rathenau-Hallen in Oberschöneweide im Osten der Stadt soll nach Angaben der Kunsthistorikerin Susanna Reich "DDR-Alltag zum Anfassen" dokumentiert werden. Sie bestätigte damit einen Bericht der "B.Z.". Noch sei das Projekt in der Planungsphase.

Auf keinen Fall wollten sich die Veranstalter, die Massine Productions GmbH, über die DDR lustig machen. "Das Ganze soll inhaltlich korrekt sein und einen fundierten historischen Hintergrund haben", so Reich. Vom 1. Mai 2004 an könnte es dann in Berlin ein Wiedersehen mit Trabis, Pionierliedern und "Aktueller Kamera" geben.

Der Gang durch den Themenpark soll DDR-typisch mit Einreise und Zwangsumtausch beginnen. In der Show können die Besucher dann den ostdeutschen Alltag kennen lernen: Vom Wohnen, Einkaufen, Möbel, Kleidung bis hin zu Filmen. Die Ausstellung richtet sich besonders an Touristen. Sie sollen sich ein Bild von der DDR machen können, wie Reich erklärt.

Das Projekt passt zum Zeitgeist: Durch den Film "Good Bye, Lenin!" erlebt die Ostalgie-Bewegung derzeit einen neuen Schub. Nur zehn Tage nach dem Kinostart haben den Film von Wolfgang Becker bereits eine Million Menschen gesehen. Mit über 500.000 Zuschauern allein am vergangenen Wochenende steht die Produktion auf Platz 1 der deutschen Kinocharts.

Der Film mit Katrin Sass und Daniel Brühl in den Hauptrollen lässt ein Stück DDR wieder auferstehen. Die Mutter von Alex (Brühl) fällt vor dem Mauerfall ins Koma und wacht in einem total veränderten Deutschland wieder auf. Um jede Aufregung für die Frau zu vermeiden, versucht Alex, das bekannte DDR-Leben in der Berliner Plattenbauwohnung zu rekonstruieren - inklusive Spreewälder Gurken, den Nachrichten der "Aktuellen Kamera" und Besuchen von singenden "Jungen Pionieren".
 

27.02.03 17:33

422 Postings, 6607 Tage tosche1so richtig mit Mauer und Todesschützen!? o. T.

27.02.03 17:36

15990 Postings, 6884 Tage NassieMit Selbstschußanlagen zum selber bauen

und Verhörmethoden von Bautzen.  

27.02.03 17:55

21799 Postings, 7606 Tage Karlchen_IIn Oberschweineöde? Genau der rechte Ort. o. T.

   Antwort einfügen - nach oben