Coundown zum größten Showdown im Weltfußball

Seite 1 von 1
neuester Beitrag: 04.05.09 08:04
eröffnet am: 02.05.09 15:30 von: sacrifice Anzahl Beiträge: 23
neuester Beitrag: 04.05.09 08:04 von: admin Leser gesamt: 510
davon Heute: 1
bewertet mit 4 Sternen

02.05.09 15:30
4

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeCoundown zum größten Showdown im Weltfußball

El Clásico

Real Madrid - FC Barcelona

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

02.05.09 15:30

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeWillkommen in der Hölle..

Angehängte Grafik:
clasico.jpg (verkleinert auf 49%) vergrößern
clasico.jpg

02.05.09 15:36
2

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeum Barcas technische Fähigkeiten

auf den Prüfstand zu stellen hat Real vor, das Dreamteam um Guardiolas Messi, Xavi, Iniesta & Co, die ja sonst nur auf vertikalen Feldern zu spielen gewohnt sind, mit einer Anhebung des Rasens mit einer Steigung von 10% herauszufordern. Selbstverständlich wird die Diagonale in den jeweiligen Halbzeiten so angepasst, dass immer Barca bergauf spielen soll.

Das Barca mit der B-Mannschaft auftreten solle, um so die Kräfte für das wichtigere Champions League Halbfinal Rückspiel gegen Chelsea zu schonen, so Reals Trainer in einer Pressekonferenz vor dem Spiel, wurde von Guardiola abgelehnt, so dass Real nun auf diese Ressource als Glücksgaranten hofft
Angehängte Grafik:
becas99.jpg (verkleinert auf 64%) vergrößern
becas99.jpg

02.05.09 15:42

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeAnstoß is übrigens um 20h

02.05.09 15:44
3

36811 Postings, 6285 Tage TaliskerWoas?

Soll das jetzt hier so bis 20.oo Uhr gehen?

Nimm endlich zur Kenntnis, dass es hier keine Sau interessiert, wenn in irgend so ner Operettenliga zwei drittklassige Vereine ihren Standfussball austragen.
Und das an dem Tag, an dem die beiden Überraschungsmannschaften der Saison in der Bundesliga, der besten Liga der Welt, aufeinander treffen.

Also, Schnauze jetzt!
Gruß
Talisker
-----------

02.05.09 15:49
1

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeTot el camp es un clam - som la gent blau grana!

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

02.05.09 15:49

21368 Postings, 7099 Tage ottifantWelche Mannschaften meint denn der Fussballexperte

Talisker?
-----------

02.05.09 15:50

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeTalisker, sieh es als Bildungsoffensive!

muss leider schon so gegen 5 los, sonst verpass ich das Spiel ;-)

02.05.09 15:58

34171 Postings, 5656 Tage Jutoottifant

versteh ich auch nicht,
frankfurt ist doch gar nicht so gut;
hahahahaha  
Angehängte Grafik:
468x60_welche_farbe.gif
468x60_welche_farbe.gif

02.05.09 16:06

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeBarcelona! One club! One love!

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

02.05.09 16:19

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeFutbol Club Barceloooooooooona olololololololololo

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

02.05.09 16:20

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeFutbol Club Barceloooooooooona alalalalalalalalala

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

02.05.09 18:04

36811 Postings, 6285 Tage TaliskerUnd noch so nen Fußballlegastheniker,

der ottifant.
Wob gegen Hoffenheim natürlich, mit nem lupenreinen Hattrick, wie ich gerade gesehen habe.
Gruß
Talisker
-----------

02.05.09 23:27
1

36811 Postings, 6285 Tage Talisker2:6

Hm, da muss Real ja noch weniger gelaufen sein als Barca.

Und wir müssen uns morgen wieder den ganzen Tag das Gejaule von diesem Halbspananier anhören. Am besten wohl gleich mal auf ignore setzen, den Kerl.
Gruß
Talisker
-----------

03.05.09 10:46
1

21880 Postings, 6844 Tage utscheck+++ el fantastico +++

Was für ein Hammerspiel!

Bloß gut, dass ich zu müde für die Pyronale war!
Gruß
utscheck

03.05.09 16:34
2

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeich hab in meinem ganzen Leben kein besseres Spiel

gesehen. Das war einfach nur hammer geilster Fußball..da bleibt einem echt die Spucke weg. RM war auch nicht ohne, aber was Barça geliefert hat, einfach nur sensationell =)

03.05.09 16:41
1

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeSpiel, Satz und Liga Barca =))

 

 

 

Der FC Barcelona hat den 237. Clasico bei Real Madrid klar und deutlich gewonnen und einen großen Schritt in Richtung Meistertitel gemacht. Beim 2:6 (1:3) erlebte Real eine nie dagewesene Vorführung, eine Demütigung, eine schwarze Nacht.

       

Vor 83.000 Zuschauern im ausverkauften Estadio Santiago Bernaubeu spielte Barca die Gastgeber zeitwiese an und durch die Wand, Real hatte der Offensivwucht der Katalanen nichts entgegenzusetzen.

Nach sieben Siegen in Folge muss sich Madrid bei nunmehr sieben Punkten Rückstand auf Barcelona den Titel abschminken, dagegen ist Barca vier Spieltage vor Schluss so gut wie sicher neuer spanischer Meister.

Die Tore für Barca erzielten Thierry Henry (18., 58.), Leo Messi (36./75.), Carles Puyol (20.) und Pique (83.). Für Real waren Gonzalo Higuain (14.) und Sergio Ramos (56.) erfolgreich.

"Wir haben gezeigt, dass nur wir Meister werden können", sagte Messi, der es jetzt auf 23. Saisontore bringt.

Sentimental wurde gar Trainer Pep Guardiola: "Das war eine wunderbare Nacht, einer der glücklichsten Tage
meines Lebens. Die Mannschaft hat etwas richtig Großes vollbrach."

 

So lief das Spiel: Beide Mannschaften beschnupperten sich nur kurz, ehe Higuains Tor bei Barca quasi in ein Wespennest stach. Die Katalanen drehten unmittelbar nach dem Rückstand nämlich dermaßen auf, dass Real zeitweise gar nicht wusste, wo oben und unten ist.

Die Folge waren Chancen fast im Minutentakt und drei blitzsaubere Tore. Bis zur Pause hätte Barcelona den Sack allerdings längst zumachen müssen, so viele Möglichkeiten hatten die Gäste. Real versuchte sich im offenen Schlagabtausch und handelte sich eine Ohrfeige nach der anderen ein.

Nach dem Wechsel kam Real deutlich geordneter aus der Kabine, spielte endlich sein Spiel und rannte nicht mehr das Tempo der Gäste mit. Ramos' Tor weckte die Lebensgeister - allerdings für gerade einmal 120 Sekunden. Dann kam Henry und die Sache war endgültig gelaufen.

Barcelona spielte die Partie im Hinblick auf das anstehende CL-Halbfinale gegen Chelsea im Schongang nach Hause, Real konnte einfach nicht mehr zulegen. Und trotzdem blieb noch Zeit für das fünfte Tor durch Messi und das sechste durch Pique, das die Demütigung für Madrid perfekt machte.

Der Star des Spiels: Lionel Messi. Gegen Chelsea erwischte der Argentinier einen richtig schlechten Tag. Gegen Real bewies Messi vor allem in Halbzeit eins, dass es derzeit weltweit wohl kaum einen besseren Angreifer gibt. Offensiv tauchte der Linksfuß quasi überall mal auf und klebte keineswegs nur auf dem rechten Flügel. Grandios sein Vorbereitungschip zum 1:1 von Henry. Eine Augenweide auch, wie lässig er den Ball bei seinem Treffer an Casillas mit dem Außenrist vorbei schob. Nach der Pause schaltete Messi dann einen Gang zurück und war trotzdem noch zum zweiten Mal erfolgreich. Weltklasse!

Die Gurke des Spiels: Raul. Der 31-Jährige ist noch immer einer der besten Stürmer der Primera Division, an Barcas Angriffs-Trio kommt der Spanier aber nicht mehr ganz heran. Im direkten Duell wurden die Unterschiede nun besonders deutlich, auch wenn Messi, Eto'o und Henry von Xavi und Iniesta wesentlich besser in Szene gesetzt wurden. Dennoch: Raul fand nie die richtige Bindung zum Spiel, kam kurz, wenn er hätte in die Tiefe gehen sollen und umgekehrt. Konnte in Barcas Hälfte auch kaum einen Ball halten. So hart es klingt, aber Raul ist ein wenig das Sinnbild des veralteten Real-Stils im Vergleich zum ewigen Rivalen. Am Ende hatte Raul sogar Tränen in den Augen...

Die Lehren des Spiels: Real Madrid hatte vor dem Spiel berechtigte Hoffnung auf den Titel - wurde aber von einem teilwiese entfesselten Barca deutlich in seine Schranken gewiesen. Dem Spielwitz und der Kreativität gepaart mit der größeren Anzahl an Einzelkönnern hatte Madrid im Endeffekt nichts entgegenzusetzen.

Real-Trainer und Taktik-Fuchs Juande Ramos schritt viel zu spät ein und ließ seine Mannschaft in der ersten Halbzeit quasi ins offene Messer laufen. Madrid glaubte, das Tempo und den Schlagabtausch mit Barca mitgehen zu können und setzte sich so selbst den Todesstoß.

Somit ist auch die letzte Titelchance für Real passe und die Königlichen können mit den Aufräumarbeiten nach einer letztlich total verkorksten Saison beginnen. Der Unterschied zum ganz großen Fußball in der eigenen Liga und der Champions League wurde gegen Barca bzw. den FC Liverpool mehr als deutlich.

Jetzt muss von den Entscheidungsträgern endlich auch ein Umdenken stattfinden und der Kader mit Perspektive und Weitblick erneuert werden. Es werden Köpfe rollen in Madrid, eine Demütigung solcher Qualität werden sich weder das Präsidium noch die Fans bieten lassen. Schon gar nicht, nachdem die Spieler im Vorfeld der Partie den Mund reichlich voll genommen hatten.

Ganz anders die Lage bei Barca: Letzte Saison mussten die Katalanen dem damaligen Meister Real vor dem Clasico schon zum Titel gratulieren und bekamen obendrauf noch eine 1:4-Rutsche serviert. Jetzt nahm Barca Revanche. Und wie!

Die Katalenen haben vier Spieltage vor Schluss nunmehr 100 Tore auf dem Konto - das erübrigt im Prinzip jeden Kommentar. Noch nie schoss Barcelona im Bernaubeu sechs Tore - der Sieg toppt selbst das legendäre 5:0 mit Superstar Johan Cruyff vor 35 Jahren.

Schlagworte

     
Real Madrid FC Barcelona Leo Messi Thierry Henry Meisterschaft Clasico

Jetzt hat Barcelona wieder eine ähnliche Ikone wie Cruyff in seinen Reihen. Leo Messi ist derzeit der beste Spieler der Welt und zeigte seine Ausnahmestellung gegen Madrid in Vollendung. Es ist ein Spieler wie Messi, der Madrid seit dem Karriereende von Zinedine Zidane abgeht.

Auch wenn der Sieg ein Sieg des Kollektivs war - Messi ist das Sinnbild für den himmelweiten Unterschied zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona 2009.

www.spox.com/de/sport/fussball/international/...schieden-analyse.html

Die Tore für Barca erzielten Thierry Henry (18., 58.), Leo Messi (36./75.), Carles Puyol (20.) und Pique (83.). Für Real waren Gonzalo Higuain (14.) und Sergio Ramos (56.) erfolgreich.

 

"Wir haben gezeigt, dass nur wir Meister werden können", sagte Messi, der es jetzt auf 23. Saisontore bringt.

Sentimental wurde gar Trainer Pep Guardiola: "Das war eine wunderbare Nacht, einer der glücklichsten Tage
meines Lebens. Die Mannschaft hat etwas richtig Großes vollbrach."

 

 

So lief das Spiel: Beide Mannschaften beschnupperten sich nur kurz, ehe Higuains Tor bei Barca quasi in ein Wespennest stach. Die Katalanen drehten unmittelbar nach dem Rückstand nämlich dermaßen auf, dass Real zeitweise gar nicht wusste, wo oben und unten ist.

Die Folge waren Chancen fast im Minutentakt und drei blitzsaubere Tore. Bis zur Pause hätte Barcelona den Sack allerdings längst zumachen müssen, so viele Möglichkeiten hatten die Gäste. Real versuchte sich im offenen Schlagabtausch und handelte sich eine Ohrfeige nach der anderen ein.

Nach dem Wechsel kam Real deutlich geordneter aus der Kabine, spielte endlich sein Spiel und rannte nicht mehr das Tempo der Gäste mit. Ramos' Tor weckte die Lebensgeister - allerdings für gerade einmal 120 Sekunden. Dann kam Henry und die Sache war endgültig gelaufen.

Barcelona spielte die Partie im Hinblick auf das anstehende CL-Halbfinale gegen Chelsea im Schongang nach Hause, Real konnte einfach nicht mehr zulegen. Und trotzdem blieb noch Zeit für das fünfte Tor durch Messi und das sechste durch Pique, das die Demütigung für Madrid perfekt machte.

Der Star des Spiels: Lionel Messi. Gegen Chelsea erwischte der Argentinier einen richtig schlechten Tag. Gegen Real bewies Messi vor allem in Halbzeit eins, dass es derzeit weltweit wohl kaum einen besseren Angreifer gibt. Offensiv tauchte der Linksfuß quasi überall mal auf und klebte keineswegs nur auf dem rechten Flügel. Grandios sein Vorbereitungschip zum 1:1 von Henry. Eine Augenweide auch, wie lässig er den Ball bei seinem Treffer an Casillas mit dem Außenrist vorbei schob. Nach der Pause schaltete Messi dann einen Gang zurück und war trotzdem noch zum zweiten Mal erfolgreich. Weltklasse!

Die Gurke des Spiels: Raul. Der 31-Jährige ist noch immer einer der besten Stürmer der Primera Division, an Barcas Angriffs-Trio kommt der Spanier aber nicht mehr ganz heran. Im direkten Duell wurden die Unterschiede nun besonders deutlich, auch wenn Messi, Eto'o und Henry von Xavi und Iniesta wesentlich besser in Szene gesetzt wurden. Dennoch: Raul fand nie die richtige Bindung zum Spiel, kam kurz, wenn er hätte in die Tiefe gehen sollen und umgekehrt. Konnte in Barcas Hälfte auch kaum einen Ball halten. So hart es klingt, aber Raul ist ein wenig das Sinnbild des veralteten Real-Stils im Vergleich zum ewigen Rivalen. Am Ende hatte Raul sogar Tränen in den Augen...

Die Lehren des Spiels: Real Madrid hatte vor dem Spiel berechtigte Hoffnung auf den Titel - wurde aber von einem teilwiese entfesselten Barca deutlich in seine Schranken gewiesen. Dem Spielwitz und der Kreativität gepaart mit der größeren Anzahl an Einzelkönnern hatte Madrid im Endeffekt nichts entgegenzusetzen.

Real-Trainer und Taktik-Fuchs Juande Ramos schritt viel zu spät ein und ließ seine Mannschaft in der ersten Halbzeit quasi ins offene Messer laufen. Madrid glaubte, das Tempo und den Schlagabtausch mit Barca mitgehen zu können und setzte sich so selbst den Todesstoß.

Somit ist auch die letzte Titelchance für Real passe und die Königlichen können mit den Aufräumarbeiten nach einer letztlich total verkorksten Saison beginnen. Der Unterschied zum ganz großen Fußball in der eigenen Liga und der Champions League wurde gegen Barca bzw. den FC Liverpool mehr als deutlich.

Jetzt muss von den Entscheidungsträgern endlich auch ein Umdenken stattfinden und der Kader mit Perspektive und Weitblick erneuert werden. Es werden Köpfe rollen in Madrid, eine Demütigung solcher Qualität werden sich weder das Präsidium noch die Fans bieten lassen. Schon gar nicht, nachdem die Spieler im Vorfeld der Partie den Mund reichlich voll genommen hatten.

Ganz anders die Lage bei Barca: Letzte Saison mussten die Katalanen dem damaligen Meister Real vor dem Clasico schon zum Titel gratulieren und bekamen obendrauf noch eine 1:4-Rutsche serviert. Jetzt nahm Barca Revanche. Und wie!

Die Katalenen haben vier Spieltage vor Schluss nunmehr 100 Tore auf dem Konto - das erübrigt im Prinzip jeden Kommentar. Noch nie schoss Barcelona im Bernaubeu sechs Tore - der Sieg toppt selbst das legendäre 5:0 mit Superstar Johan Cruyff vor 35 Jahren.

Schlagworte

     
Real Madrid FC Barcelona Leo Messi Thierry Henry Meisterschaft Clasico

Jetzt hat Barcelona wieder eine ähnliche Ikone wie Cruyff in seinen Reihen. Leo Messi ist derzeit der beste Spieler der Welt und zeigte seine Ausnahmestellung gegen Madrid in Vollendung. Es ist ein Spieler wie Messi, der Madrid seit dem Karriereende von Zinedine Zidane abgeht.

Auch wenn der Sieg ein Sieg des Kollektivs war - Messi ist das Sinnbild für den himmelweiten Unterschied zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona 2009.

www.spox.com/de/sport/fussball/international/...schieden-analyse.html

 

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

03.05.09 19:35

10635 Postings, 7482 Tage Ramses IIda muss bayern sich nicht mehr so arg schämen

-----------
Ohne Fleiß kein Reis.

03.05.09 19:41
1

95440 Postings, 7269 Tage Happy EndReal-Barca? Paaaaaaaaaaaah!

Kinderkram... *g*

Olympiakos holt im "Jahrzehnt-Finale" (15:14 n. E., 4:4, 3:3, 0:2) das Double

Nach einer dramatischen Partie im ausverkauften Athener Olympiastadion holte der griechische Meister Olympiakos Piräus auch den Pokal. Die Partie gegen AEK wurde erst nach dem 34. Elfmeter entschieden, den ausgerechnet Keeper Nikopolidis verwandelte.

http://www.kicker.de/news/fussball/intligen/startseite/artikel/508125/
-----------

03.05.09 22:48
2

29429 Postings, 5528 Tage sacrificeZusammenfassung (10 Minuten und auf deutsch)

-----------
www.locafm.com/home.php?ciudad=1
www.deepmix.ru/index-e.php

03.05.09 23:08

3168 Postings, 4942 Tage CharlyBrownHey sac. Danke erstmal für die Bilder

Tue mir bitte einen Gefallen und stell deine Videos (zumindest die vom Footy) nicht in der Übergröße. Du weißt schon, die Livestream-Bilder sind relativ klein und durch die übermäßige Vergrößerung leidet die Qualität sehr  

03.05.09 23:10

29429 Postings, 5528 Tage sacrificegibt auch eins in HD

dauert allerdings nur 4 Minuten und der Kommentator is grottig, irgend son Panchoheini auf nem Piratensender..aber stimmt, die Quali von dem is nich so

04.05.09 08:04
1

20331 Postings, 6529 Tage adminphu...

wenn ich das richtig verfolgt hab, ist real da ganz schön auseinandergenommen worden...
-----------
Ich habe keine Lösung, aber ich bewundere das Problem.

   Antwort einfügen - nach oben