Corona Short

Seite 1 von 5
neuester Beitrag: 20.09.20 22:25
eröffnet am: 19.04.20 17:56 von: Blediiii Anzahl Beiträge: 121
neuester Beitrag: 20.09.20 22:25 von: Mannixer Leser gesamt: 37752
davon Heute: 53
bewertet mit 1 Stern

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   

19.04.20 17:56
1

747 Postings, 905 Tage BlediiiiCorona Short

Diese drei Unternehmen hat der deutsche Kleinanleger in letzter Zeit gekauft.
Bei allen ist es relativ offen, ob die Aktien nach der Coronakrise noch etwas Wert sind.

https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/...e-lufthansa-ag-LHAG-DE    82% long
https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/tui-ag-TUI-DE                                           82% long
https://www.ig.com/de/aktien/maerkte-aktien/carnival-corp-CCL-US                           97 % long

Was hier auch interessant ist, die meisten der ig Künden, sind hier long investiert.
Beim DAX sind aktuell                      
https://www.ig.com/de/indizes/maerkte-indizes/deutschland-30             66 % der Kunden short

Ob ich bei den drei Kanditaten short Einsteige: Ich weiß es nicht. Aber long mal auf keinen Fall.
Vielleicht einfach schauen, ob hier Schwäche aufkommt und dann reinshorten.

Short auf jeden Fall mit Stopp-Loss. Bei Long, na ja der Kurs kann nicht unter 0 fallen;-)  
Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
95 Postings ausgeblendet.

24.06.20 16:59

62 Postings, 140 Tage Foxy21Travel-zeugs fällt.

Weil es "noch" nicht richtig losgeht wieder.
Erwartung war ja da, dass alle schneller lössegeln dürfen.

Ging ja kurzfristig 40~60% in ein parr Tagen hoch bei denen.
Dann kam ne Meldung von der Regierung, das dies und jenes immer noch risiko gebiet sein wird bis da und dann.

Und schwupps, negative% wieder.
Je länger bis zu dem Neustart der Touristik, desto mehr fallen die anscheiend erstmal.

Bei Carnival und TUI bin ich jetzt etwas im Minus.
Wobei ich ernsthaft überlege, nochmal nachzukaufen. Sollte es bei Carnival unter 10 gehen und bei Tui wieder richtung 3.

Die Großen Anbieter machen zwar grade miese, aber die werden eher von den Saudis geschluckt oder mit Staatshilfen oder Anleiheprogrammen am Leben gehalten. Bis nächstes Jahr wieder Geld eingefahren wird. Und ab 2022 hoffentlich wieder der rubel rollt.

Heute gings unerwartet gleichmal -10% weiter, nachdem Moody Carnival abgestuft hat.


Kann ... aber auch in Insolvenz Landen. Wenigstens weis ich dann wieso und es nichtmal die Schuld der Touristik-Branche.
 

25.06.20 08:01
Da haben sich wohl ein paar verzockt... Put Optionsscheinschen werden heute wohl einige zerfetzt :(  

25.06.20 09:25

570 Postings, 205 Tage BlaumonchiSehr bitter für die Anleger

Also unter 14? hätte ich nicht erwartet!
Die Verlängerung bis Ende September hätte man erwarten können.
Dann kommt die geschürte Angst vor der 2.Welle und das negativ Statement des IWF.
In der Summe ist das zum Kotzen!
Anderen Aktien geht?s genauso massiv schlecht!
 

25.06.20 19:58

3 Postings, 90 Tage JosespanienCARNIVAL 120100 & 120071

Hallo
Bin neu, wollte was fragen ich will mir eine Aktie kaufen und sehe 2 Aktien von carnival 120100 & 120071 sind das 2 gleiche sehe da eine sitzt in Amerika und der andere in England weiß nich was ich kaufen soll normal nur eine oder weil die gleich sind oder ?
Danke Gruss


   

 

26.06.20 08:09

188 Postings, 2569 Tage florida0723Der Thread hat 4 (!!) Seiten. Mal daran gedacht,

diese in 5 min zu lesen und evtl. schlauer zu sein?  

26.06.20 08:56
1

41 Postings, 966 Tage GlöckchenLufthansa

ist "Systemrelevant"
Daher wird sie steigen.
 

26.06.20 09:12
1

188 Postings, 2569 Tage florida0723Das haben sich sicherlich auch die

Aktionäre der deutschen Bank vor ein paar Jahren gedacht. Frag mal Peter Zwegat, wie das ausgegangen ist.  

26.06.20 09:48

747 Postings, 905 Tage BlediiiiBund zahlt 2,56 Euro für LH-Aktien

Wissen hier einige mehr?  

26.06.20 10:34
4

21 Postings, 128 Tage Robert McCarron@ Glöckchen

weil die Lufthansa Systemrelevant ist, soll die Aktie steigen?

Eine Aktie steigt, wenn Gewinne erwirtschaftet werden und nicht, weil sie evtl. Systemrelevant ist.

Ich wage zu bezweifeln, dass in naher Zukunft die LH in der Lage ist, Gewinne zu erwirtschaften - geschweige denn diese zu steigern.
LH hat dank unserer EU Start- und Landerechte abgeben müssen.
Die SPD möchte innerdeutsche Flüge sowieso am liebsten verbieten und immer neue Fantasie CO2 Werte werden gefordert. --- UND die SPD allen voran der SPD Vorsitzenden Frau Esken wird ihres zutun.

Es gibt viel aussichtsreichere Aktien mit Potenzial

*Nur meine Meinung!  

26.06.20 16:05

148 Postings, 749 Tage MannixerWie kann man nur so blauäugig sein ?

@Robert: Sehe ich ähnlich.
Der Staat steckt 9 Milliarden in den Konzern. Das ist mehr als doppelt so viel wie die komplette Marktkapitalisierung. Das sagt doch schon alles. Daran sieht man ja schon, wie extrem die Kacke am Dampfen ist. Mit diesem Geld werden nur die laufenden Kosten gedeckt. Auf der anderen Seite sind gewaltige Restrukturierungen nötig, um den Konzern am Leben zu halten. Außerdem ist eine Kapitalerhöhung angekündigt, was grundsätzlich den Kurs verwässert. Ausnahmen sind natürlich Kapitalerhöhungen, die dem Wachstums eines Unternehmens zu Gute kommen, wie z.B. für Übernahmen oder Erschließung neuer Geschäftsfelder.
Das ist bei Lufthsansa nicht der Fall, deshalb klar short.
 

26.06.20 16:43
1

576 Postings, 1072 Tage Zwergnase-11LH

Ich denke hier wird es keine Streiks mehr geben.
Auch für 20 % Gehaltskürzungen wird die Belegschaft nichts dagegen haben.
Hauptsache der Arbeitsplatz ist sicher.
Hier kann man an jeder Ecke jede Menge einsparen.
Flugpreise deutlich erhöhen, Billigflüge komplett streichen.
Und von Corona wir in 5 Jahren auch keiner mehr reden.
Vielleicht in der Schule in Geschichte, " 2020 das Corona Pandemie Jahr "

Wenn man zu Lufthansa Vertrauen hat kauft man die Aktien, wer an Pleite denkt sollte sie nicht kaufen.
Ist doch eigentlich ganz einfach, oder...???..  

29.06.20 08:05
2

188 Postings, 2569 Tage florida0723Klar, weil es nur 2 Varianten gibt:

Erfolg oder Pleite. Dabei ist langes Siechtum in der Geschichte der Kapitalmärkte noch nie vorgekommen. Wenn du davon ausgehst, dass es LH in 5 Jahren besser geht, kannst du die Aktien gerne kaufen - nur hast du in den Jahren davor eine Miese Rendite, weil du eben andere Aktien hättest kaufen können, die in dieser Zeit besser laufen. Aber kauf mal ordentlich LH, Carsten wird sich freuen.  

29.06.20 08:15
2

3413 Postings, 872 Tage walter.euckendoch, doch

"Dabei ist langes Siechtum in der Geschichte der Kapitalmärkte noch nie vorgekommen."

doch, doch. speziell firmen mit dem staat als ankerinvestor gehen auffallend oft diesen weg. aktuelles beispiel in deutschland: commerzbank.

niemand wünscht das der lufthansa, doch das risiko besteht.  

29.06.20 08:47

188 Postings, 2569 Tage florida0723@walter. eucken

Danke, dass wollte ich damit ausdrücken. Mir missfiel die dahinterstehende Aussage, dass wenn es nicht zu einer Pleite kommt, das Investment quasi zwangsläufig  erfolgreich sein wird.

Dabei muss man sich nur mal GE anschauen, um zu sehen, dass selbst Industrieschwergewichte siechen und massenhaft Anlegenkapital vernichten können. Momentan würde ich allein deshalb die Finger von LH lassen, weil nicht nur die unternehmerische Perspektive unklar, sondern auch die branchenweite Zukunft nicht klar ist.  

18.07.20 14:22
1

93 Postings, 105 Tage FliegmalwiederSiechtum...

Sehr passend formuliert.

Genauso sehe ich das auch. Zumindest den Kursverlauf betreffend.
Das Unternehmen wird  sicher in einigen Jahren  wieder gut dastehen.
Das aber wohl, meiner Meinung nach, zu einer weit höheren Verwässerung der Aktie als derzeit noch angenommen.



 

31.07.20 23:35

1313 Postings, 2553 Tage BilderbergGegen Fakenews-Hier habt ihr was zu lesen

Wenn die Unterlagen stimmen wusste man mindestens bei der Lufthansa was auf uns zu kommt.
https://www.rubikon.news/artikel/das-event-201

Viel Spaß beim lesen.
Habe es in diesen thread gestellt, damit mehr interessierte es sehen können. Ob die Leitung der TUI auch dabei war ist mir nicht bekannt.  

01.08.20 11:35

248 Postings, 4214 Tage pendaSo ein Blödsinn

, das ganze wurde schon seit den 90ern durch Steve Jackson geplant und als Planspiel veröffentlicht :)

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/...L._AC_SL1500_.jpg

https://www.amazon.com/-/de/...596274273&sprefix=Illum&sr=8-4
 

04.08.20 08:28

1313 Postings, 2553 Tage BilderbergLeider kein Blödsinn auch Tiere infiziert

Wenn ich die hohen Neuinfektionen in Brasilien, USA, Indien, Iran etc. sehe und dann das lese,

.https://www.n-tv.de/wissen/...-Corona-infizieren-article21948347.html
Frage ich mich wer war der Überträger der Pest? Was spricht dagegen, dass auch hier die Ratten dabei sind. Dann ist die Maskenpflicht wie damals ein Witz. Vermutlich wäre das der Todesstoß für die Reisebranche.
Aber das sagt uns keiner.
Teile und hersche. Halte du sie arm ich halte sie dumm.
Meine Meinung  

04.08.20 10:44
1

18 Postings, 55 Tage detwin@Bilderberg Kaum relevant.

Dass Tiere das Virus übertragen, ist halb so wild. Die heimtückische Art der Übertragung läuft über Kleinsttröpfchen in der Luft stadt. Wenn sich also mehrere Säugetiere/Menschen ohne Maske in einem Raum mit stehender Luft befinden, gibt es ein erhöhtes Risiko sich anzustecken. Menschen sind oft nah bei anderen Menschen - verglichen dazu sind Menschen sehr selten nah bei Tieren.  

04.08.20 14:50

1313 Postings, 2553 Tage BilderbergSchlimm wie wir vorgeführt werden

Man Folge diesem link.
https://www.heise.de/tp/features/...n-Trojanisches-Pferd-4861551.html
Dort ist weiter unten zu lesen wie wir durch unsere Verfassung hinters Licht geführt werden dürfen.
Bzw die Läuse waren es in der Hauptsache....
Mir juckt es schon....  

04.08.20 16:31

208 Postings, 1015 Tage Double-Check@Bilderberg, bleiben wir erst mal bei einem Thema.

Detwin hat es genau beschrieben. Die Übertragung erfolgt durch Aerosole die mit Viren belastet sind.
Zum Vergleich, die bisherigen Hot Spots waren Ischgl und eine Karnevalsveranstaltung in NRW.
In beiden haben Tiere (das hoffe ich zumindest) keine Rolle gespielt. Die Schweine bei Tönnies waren auch schon tot. Also hör auf hier eine Verschwörungstheorie nach der anderen ins Forum zu bringen.  

05.08.20 09:19

248 Postings, 4214 Tage pendaIch glaube sein

Username sagt alles. Fakt ist Corona existiert und hat erheblichen Einfluß auf die Reisebranche. Ob gerechtfertigt oder nicht, muss man eigentlich für die Aktie nicht diskutieren. Da darf jeder seine Meinung haben. Wichtiger ist doch die Frage, wie lange hält TUI das durch und wann kann mit einer gewissen Entspannung am Reisemarkt gerechnet werden. Da momentan alles von Maßnahmen abhängig ist, auf die wir keinen Einfluss haben, bleibe ich vorerst an der Seitenlinie (mir reicht noch mein Thomas Cook Zock der nicht gut verlief). Vielleicht hat aber auch jemand ne gute Glaskugel parat.  

18.09.20 14:14

63661 Postings, 5984 Tage Anti LemmingKE bei TUI und drohende Verwässerung

wie einst bei der Commmerzbank:

https://www.ariva.de/forum/...rschlagung-275636?page=455#jumppos11376

https://www.ariva.de/forum/...rschlagung-275636?page=455#jumppos11378  

18.09.20 15:34

8031 Postings, 3805 Tage Resol_i@ Anti Lemming

war doch hier schon im April zu 8$ und wo steht der Kurs jetzt 16....$-)  

20.09.20 22:25

148 Postings, 749 Tage MannixerDa ist noch nichts ausgestanden

Lufthansa und Tui, die mit am Schwersten getroffen sind von der Corona Krise , halten sich in meinen Ausgen noch überraschend stark am Markt. Da  steckt noch viel Optimismus in den Kursen.

 

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 5   
   Antwort einfügen - nach oben